Nummer: 984 Erschienen: 01.07.1980   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 2 Preis: 1,80 DM Preis seit 2001 in €:

Waffen der Verdammnis
Amtranik erwacht - die Kämpfer für Garbesch schlagen zu
H.G.Ewers     

Zyklus:  

15 - Die kosmischen Burgen - Hefte: 900 - 999 - Handlungszeit: 3587 - Handlungsebene:

Großzyklus:  04 - Superintelligenzen / Hefte: 700 - 999 / Zyklen: 12 - 15 / Handlungszeit: 3580 - 3587
Örtlichkeiten: Arpa Chai   HARMOS   VAZIFAR    ADMIRAL KENOS      
Zeitraum: Ende September - Anfang Oktober 3587
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Thurlow Veled Kommandant des Schweren Kreuzers HARMOS
Amtranik Hordenführer der Garbeschianer
Yesevi Ath Amtraniks neuer Unterführer
Almira Nukor Kommandierender einer Suchflotte
Mertlan von Kmosz Kommandierender einer Suchflotte
Efftzar Ein vorsichtiger Raumkapitän
Giwisch Ein vorsichtiger Raumkapitän
Lüy Piötah Ein vorsichtiger Raumkapitän

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: Orcsy                           
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 59 - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews: ?
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite: 19
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Die HARMOS wird von den Laboris Yesevi Aths angegriffen. Die menschenähnlichen Körper der Fremden sind zweieinhalb Meter groß und besitzen kugelförmige Rümpfe. Die langgestreckten Köpfe tragen an beiden Seiten kugelförmige, schwarze Augen und verfügen über zangenähnliche Kiefer. Da sich Paralysatoren und Narkosestrahler als unwirksam erweisen, stößt Kommandant Thurlow Veled mit Kampfrobotern gegen die Angreifer vor. Die Maschinen sind jedoch der Übermacht der Laboris unterlegen, und Veled gerät in Yesevi Aths Gefangenschaft. Unterdessen erwacht in der VAZIFAR Amtranik aus seinem 1,2 Millionen Jahre währenden Schlaf. Er beobachtet die Kämpfe und übernimmt das Kommando über die Laboris. Von Veled erfährt er, daß seine Anlage im Hay Hayyat nicht durch die Ankunft der Horden von Garbesch, sondern die Weltraumbeben aktiviert wurde. Er begreift aber auch, daß die Orbiter der ANLAGE des Armadan von Harpoon keine Kenntnis vom Aussehen der wahren Garbeschianer haben, und entwickelt den Plan, zum Planeten Martappon zu fliegen, dessen Position er vor 1,2 Millionen Jahre erfuhr. Er will aus den neutralen Urzellen neue Kämpfer für Garbesch züchten und mit ihnen die Schiffe der Orbiter bemannen. Gegen Kommandos der HARMOS setzt Amtranik Roboter ein, die die Großhirnrinde der Angreifer durch Schädigung der Zellkernstrahlung lähmen können.
Indem er einen Roboter beeinflußt, kann Veled aus der VAZIFAR fliehen. Dabei erfährt er, wer Amtranik wirklich ist. Da der Hyperfunk versagt, versucht die Besatzung der HARMOS eine Transformbombe abzustrahlen, um sich bemerkbar zu machen. Ein Schirmfeld läßt die Bombe aber unmittelbar über dem Schiff explodieren. Dennoch wird eine gemischte GAVÖK-Flotte, die nach der verschollenen HARMOS sucht, auf Arpa Chai aufmerksam. Als sie sich dem Planeten nähert, durchbricht Amtranik mit der VAZIFAR den Hay Hayyat und greift mit den »Waffen der Verdammnis« die GAVÖK-Schiffe an, die jedoch durch ihre Paratronschirme geschützt werden. Die VAZIFAR verläßt das System der Sonne Wahiat Zent, während Veled von den GAVÖK-Schiffen geborgen wird.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Kommandant Thurlow Veled findet sich nach einer Lähmung mit seiner HARMOS auf einen Planeten wieder. Durch einen Schock sind sämtliche Positroniken der HARMOS gestört. Ein kleiner Trupp von Fremdwesen kommt aus einem Berg direkt neben der HARMOS und greift diese an. Es handelt sich um eine humanoide Lebensform mit einem Kopf, einem Rumpf, zwei Armen und zwei Beinen. Die Wesen sind durchschnittlich zweieinhalb Meter groß, haben einen fast runden Rumpf und einen langgestreckten Kopf mit zwei großen kugelförmigen Augen. Durch eine Fehlschaltung in der wieder instandgesetzten Positronik wird beim zweiten Angriff der Fremden anstatt mit Narkosegeschützen mit Impulsstrahlern geschossen.
 
Yesevi Ath ist ein Labori und Unterführer in der VAZIFAR, welche in dem Berg steht. Die Laboris haben den Auftrag, anhand der Besatzung der HARMOS zu lernen. Als sie mit den Impulswaffen angegriffen werden, beschließt er, eine leichte Waffe der Verdammnis einzusetzen. Nach dem folgenden Angriff ist ein ganzer Abwehrtrupp der HARMOS tot. Ein Notruf kann nicht gesendet werden. Daraufhin wird der Berg unter Beschuss genommen. Kampftrupps werden in die freigelegten Gänge entsandt.
 
Amtranik, Führer der Horden von Garbesch, erwacht nach 1,2 Millionen Jahren Tiefschlaf. Er beobachtet von einer Kommandozentrale aus das Abwehrverhalten seiner Laboris, welche durch die Kampfsituationen lernen sollen. Dabei kommen fast alle Terraner ums Leben und Thurlow Veled wird gefangen genommen. Kurz vor der Vernichtung gelang es Thurlow Veled noch, fünf Kampfroboter zur HARMOS zurückzusenden, um Verstärkung zu holen. Die Verstärkung fügt den Laboris schwere Verluste zu, bevor diese ebenfalls Kampfroboter einsetzen, welche mit der Waffe der Verdammnis ausgestattet sind. Mit diesen Kampfrobotern gelingt es, die terranische Formation zu sprengen und zum Rückzug zu zwingen.
 
In einem Verhör Thurlow Veleds erfährt Amtranik die aktuelle Lage in der Milchstraße und ist darüber entsetzt, dass auch er nur wegen einer Fehlschaltung durch die Weltraumbeben geweckt wurde.
 
Admiralin Almira Nukor, Führerin eines Suchverbandes nach den Orbiterwelten, startet nach dem Verschwinden der HARMOS eine Suchaktion.
 
Amtranik beschließt, die HARMOS zu erobern, mit ihr zu den ihm bekannten Welten der ANLAGE zu fliegen und diese so umzuprogrammieren, dass sie keine Orbiter, sondern Garbeschianer produziert.
 
Die YRZYN VZOR und zwei weitere Schiffe entdecken die HARMOS, als diese versucht, sich mit einer Transformkanone bemerkbar zu machen. Beim Versuch explodiert die Bombe aber im Schutzschirm des Planeten Arpa Chai, und die HARMOS wird dabei schwer beschädigt. Durch Hyperstürme kann die YRZYN VZOR keine Verstärkung rufen. Nachdem fast die ganze Besatzung der HARMOS durch die Explosion ausgefallen ist, versucht der Kybernetiker Mamud Vevenary, allein und unbemerkt in die gegnerische Station einzudringen, und hat auch Erfolg. Währenddessen gelingt Thurlow Veled die Flucht aus seiner Zelle.
 
Der Verband der YRZYN VZOR fliegt einen Scheinangriff auf Arpa Chai und kann dabei alle Fesselfelder zerstören, bevor sie wieder abdrehen muss. Amtranik startet die VAZIFAR mit einer Besatzung aus 85 Laboris, welche mit Hypnoschulungen auf das Schiff eingewiesen wurden, und kann den wartenden Schiffen dank der Waffe der Verdammnis entkommen. Amtranik hat die Selbstzerstörung der Bergstation eingeleitet. Bevor der Berg explodiert, können die überlebende Besatzung der HARMOS sowie Mamud Vevenary und Thurlow Veled geborgen werden.

Perrypedia


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)