Nummer: 915 Erschienen: 06.03.1979   Kalenderwoche: Seiten: 61 Innenillus: 0 Preis: 1,60 DM Preis seit 2001 in €:

Murcons Vermächtnis
In den Tiefen der kosmischen Burg - unter Geistern und Götzendienern
Kurt Mahr     

Zyklus:  

15 - Die kosmischen Burgen - Hefte: 900 - 999 - Handlungszeit: 3587 - Handlungsebene:

Großzyklus:  04 - Superintelligenzen / Hefte: 700 - 999 / Zyklen: 12 - 15 / Handlungszeit: 3580 - 3587
Örtlichkeiten: Murcons Burg               
Zeitraum: ca. 1 Million Jahre v. Chr. - Dezember 3587
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Pankha-Skrin Der Quellmeister in Murcons kosmischer Burg
Tantha Begleiter und Helfer des Quellmeisters der Loower
Murcon Ein Mächtiger wird überlistet
Der Tolle Vollei Zwei Zaphooren wagen sich in verbotene Bezirke
Hajlik Zwei Zaphooren wagen sich in verbotene Bezirke

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: -   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Die Zaphooren - Eine Exklusivzivilisation
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Rudolf Erich Thies
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Hans Knößlsdorfer : Rettungsgleiter der Aras - Extraterrestrische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  -  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Auf dem Weg zur Schleierkuhle, einem geheimnisvollen Ort in den untersten Regionen der Burg Murcons, müssen der Humpelnde Tantha und Pankha-Skrin, der dort das Zusatzgerät des Auges zu finden hofft, die Gewerkschaft der Freidenker überlisten, die den vermeintlichen Gastwirt in ihre Gewalt bringen will. Dem Loower gelingt es, ein von vielen mumifizierten Leichen umgebenes Tor zu einem Bereich zu öffnen, in dem die Zaphooren die Hölle sehen. Anschließend vertreibt der Quellmeister einen Geist, der den Tollen Vollei und dessen Geliebte Hajlik angreift, um sich an der Pein der beiden Freidenker zu laben, die Pankha-Skrin und Tantha verfolgen. Nach mehreren Prüfungen erreichen der Loower und sein Begleiter eine Zone, die von ihren Bewohnern, blaßhäutigen Zaphooren, das Reich der Großen Gottheit Kukelstuuhr genannt wird. Indem er den Geist Arqualovs imitiert, vertreibt Tantha die Kukelstuuhr-Diener, die den Quellmeister ihrem Gott opfern wollen. Danach vernehmen Pankha-Skrin und der Humpelnde Tantha die telepathische Stimme Murcons, die über die Vergangenheit berichtet:
In einem Wrack entdeckt der Mächtige Murcon, ein Hüne mit langem, wallendem Haar, den schwerverletzten Freibeuter Arqualov und bringt ihn mit seiner Lichtzelle zu seiner Burg. Als Murcon aufbricht, um dem Ruf zu folgen, bittet der wieder genesene Arqualov ihn, seine Gefährtin Irritt in die Burg zu holen. Schließlich bringt der Mächtige, der zunehmend verschlossener und introvertierter wird und nur noch mit Lorvorc Kontakt hat, dessen Burg mit der seinen durch eine Transmitterbrücke verbunden ist, Irritt, Arqualovs Geschützmeister Parlukhian, den Ortungsoffizier Tanniserp, den Quartiermeister Sinqualor, Lauridian, den Anführer der Einsatztruppen, und weitere Freibeuter in seine Burg. Als Murcon nach etwa zwölf Jahren die Burg verläßt, um an Bardiocs Verurteilung mitzuwirken, bietet er seinen Gästen, die sich stark vermehrt haben und mittlerweile zweihundert Köpfe zählen, eine Flotte an, mit der sie an den Ort ihres früheren Lebens zurückfliegen können. Bei seiner Rückkehr greifen die Freibeuter aber das Schiff Murcons an, um die Burg in ihren Besitz zu bringen. Das Feldschiff des Zeitlosen explodiert. Als Versuche der Freibeuter, Murcons Burg mit Raumschiffen zu verlassen, scheitern und bald darauf ein Stoßtrupp, der in die Unterwelt der Burg vorstößt, vernichtet wird, erklärt eine Stimme, dies sei die Rache Murcons für die Treulosigkeit seiner Gäste. Um Murcon zu finden, folgen Arqualov, Irritt, Parlukhian, Tanniserp, Sinqualor und Lauridian einem Tunnel, der von der Stelle, an der das Feldschiff explodierte, ins Innere der Burg führt. Dort werden sie von Murcon ihrer Körper beraubt und mit ihren unsterblichen Geistkörpern in einer von blauem Leuchten erfüllten Halle festgehalten. In Jahrhunderttausenden gelingt es ihnen, das blaue Energiefeld zum Zusammenbruch zu bringen, das aber, wie sich herausstellt, ihre Geistkörper auch stabilisierte. Auf der Suche nach Murcon finden die Geister Arqualovs und seiner Gefährten weißhäutige Menschen, die Kukelstuuhr, ein monströses, echsenhaftes Wesen, anbeten. Murcons Stimme erklärt, daß die Geister zur Strafe für ihre Revolte verdammt seien, Seelenqualen zu erzeugen, um sich von ihnen ernähren zu können. Irritts Geist hält der Zeitlose fest, um Kukelstuuhr, seine Kreatur, zu beleben, die allein den fünf übrigen Geistern gefährlich werden kann.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Die Zaphooren - Eine Exklusivzivilisation

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)