Nummer: 1215 Erschienen: 03.12.1984   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Der Ruf des Stahlherrn
Wo ist Lethos-Terakdschan ? - Atlans Suche an der Starsenmauer
Ernst Vlcek     

Zyklus:  

18 - Die Chronofossilien/Die Vironauten - Hefte: 1200 - 1299 - Handlungszeit: 427 - 430 NGZ (4014 - 4017 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: BRÜTER   VERSTÄRKER   LAGER         
Zeitraum: 427 NGZ = 4014
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Atlan Der Arkonide folgt dem Ruf des Stahlherrn
Wöleböl Atlans Treumänner
Chulch Atlans Treumänner
Glaatin Missionare des Stahlherrn
Mosker Missionare des Stahlherrn
Ar'Gentov Ein Unbelehrbarer
Jen Salik Ein Mensch im Strom der Vital-Energie
Lethos-Terakdschan Der Stahlherr macht sich bemerkbar

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: Diadem-Kreuzzug    Xenos                        
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Gregor Sedlag : Taurecs Raumschiff SYZZEL - Extraterrestrische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

In der Peripherie Starsens, wo die Statuseinrichtungen durch ein Recyclingsystem ersetzt worden sind, geraten Atlan, Wöleböl und Chulch, die zu Lethos-Terakdschan, dem Stahlherrn, gelangen wollen, in die Gefangenschaft der Vasallen des vierarmigen Kyrliers Ghaatin, eines Missionars des Stahlherrn. Als sie auf Ghaatins Befehl als Statusverbrecher hingerichtet werden sollen und Atlan gedanklich um Hilfe ruft, bilden die Gesichter der insektenähnlichen Stahlsöldner die lautlos sprechende Totenmaske des Stahlherrn. Der Lippeninterpret Groelle, ein Meykatender, liest daraus Lethos-Terakdschans Botschaft: »Sei mir willkommen, Atlan! Ich brauche deine Hilfe gegen das um sich greifende Grauleben. Komm zu mir - ich erwarte dich im Dom Kesdschan!« Durch seinen Extrasinn erkennt Atlan, daß damit die Starsenmauer gemeint ist, in der sich das Doppelbewußtsein von Tengri Lethos und Terak Terakdschan manifestiert hat, das in einem Projektionskörper in die Tiefe gelangt ist. Gemeinsam mit einer aus Kyrliern, kleinwüchsigen Melukken, menschenähnliche Troteern und reptiloiden Hegeten bestehenden Gruppe fliehen Atlan, Wöleböl und Chulch mit dem BOHRER, einem dreißig Meter langen und zehn Meter durchmessenden Kegel, der mit dem rotierenden Energiefeld an seiner Spitze selbst Stahl durchdringen kann und früher dazu diente, Tributgefangene zu den Blinden Eremiten zu bringen, in die Unterwelt Starsens. Dort folgen sie zeitweilig einem von Jen Salik gesteuerten Vitalenergiestrom.
Salik, der körperlos in der Vitalenergie aufgegangen ist, aber unter dem Schutz seines Zellaktivators sein Bewußtsein behalten hat, gelangt zu Lethos-Terakdschan und erfährt, daß dieser gezwungen ist, seine Position im Tortransmitter an der Starsenmauer beizubehalten, damit dieser nicht von den Grauen Lords besetzt wird. Der Stahlherr erklärt, daß Starsen in spätestens drei Tiefenjahren verloren sein werde, weil die Grauen Lords jeden Vitalenergiezufluß von außen unterbänden. Der Ritter der Tiefe macht sich daran, die Vitalenergiereserven Starsens zu mobilisieren, um die Blockade der Grauen Lords zu durchbrechen. Durch Saliks Aktivitäten beginnen Einrichtungen des Status-Systems zu versagen. Der Älteste der Geriokraten und der Fratervorsteher beschließen daraufhin, Hilfe aus den Graugebieten herbeizurufen.
Am 8. Dezember 427 NGZ erreicht Atlan die Starsenmauer. Während er in die Höhe steigt, nimmt er den wachsenden Psycho-Druck der Tiefenkonstanten als Zunahme der Schwerkraft wahr und glaubt sich schließlich im Dom Kesdschan wiederzufinden.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)