Nummer: 1910 Erschienen: 31.03.1998   Kalenderwoche: 13 Seiten: 63 Innenillus: 0 Preis: 3,00 DM Preis seit 2001 in €:

Gestrandet auf Thorrim
Menschen aus Terrania - unter den Sternen einer fremden Galaxis
Arndt Ellmer

Zyklus:  

29 - Der Sechste Bote - Hefte: 1900 - 1949 - Handlungszeit: Dezember 1289 - August 1290 NGZ (4876 - 4877 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  08 - Thoregon / Hefte: 1800 - 2199 / Zyklen: 27 - 32 / Handlungszeit: 1288 NGZ (4875 n.Chr.) - 1312 NGZ (4899 n.Chr.)
Örtlichkeiten: DaGlausch   Thorrtimer            
Zeitraum: Oktober 1289 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 4399124603003
EAN 2: 81910
Ausstattung:  Journal Nr.1
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
  • Für die erste Auflage wurde der Preis des Heftes von 2,80 DM auf 3,00 DM erhöht.
  • Der Roman enthält als Beilage das erste Perry Rhodan-Journal.
  • Oliver Johanndrees stellte das erste am Computer erstellte Titelbild vor.
"Seite 3"

Seit Perry Rhodan die mysteriöse Brücke in die Unendlichkeit betreten hat, wurde die Menschheit erneut in die Konflikte kosmischer Mächte hineingezogen. Seit Ende des Jahres 1289 Neuer Galaktischer Zeitrechnung ist Perry Rhodan zudem als Sechster Bote der Koalition Thoregon unterwegs.
 
Und dieses Thoregon wird von einem bislang unbekannten Gegner bedroht. Dessen Handlanger Shabazza regte unter anderem die Invasion der Tolkander an, die in der Milchstraße Milliarden von intelligenten Wesen töteten. Seine Aktivitäten sorgten zudem dafür, daß Tod und Vernichtung in weitere Galaxien getragen wurden.
 
Wenn Perry Rhodan und seine Gefährten dagegen etwas tun wollen, müssen sie zuerst auf die Spur Shabazzas kommen. Ein Hinweis darauf ist die SOL, das ehemals terranische Hantelraumschiff, das zuletzt in der Doppelgalaxis Whirlpool gesichtet wurde. Die SOL soll zum offiziellen Schiff des Sechsten Boten werden. Doch bisher kam derTerraner noch nicht entscheidend weiter.
 
Die Menschen auf der Erde können von Perry Rhodans Aktivitäten gar nichts wissen. Und vor allem ahnen jene Menschen nichts davon, die nach der Explosion der Heliotischen Bollwerke in fremde Galaxien verbannt wurden.
 
Zu ihnen gehören die Bewohner des Stadtteils Terrania-Süd. Während an Stelle des Stadtteils auf der Erde die gewalttätigen Dscherro materialisierten, verschlug es die Menschen an einen bisher unbekannten Ort. Sie sind GESTRANDET AUF THORRIM…

 
Die Hauptpersonen
Jar Makromeer Der Statthalter versucht das Los der Thorrimer zu mildern
Corn Markée Der König der Thorrimer lebt lieber im Untergrund
Alaska Saedelaere Der Aktivatorträger wird zum Gefangenen der Dscherro
Gia de Moleon Die Chefin des Terranischen Liga-Dienstes organisiert einen Stadtteil
Bortusch Der Dscherro wird zum Anführer einer kleinen Kampfgruppe

Allgemein
Titelbildzeichner: Oliver Johanndrees
Innenilluszeichner: -   
Kommentar / Computer: Peter Terrid: Die Renten sind sicher
PR-Kommunikation: Die PR-FanZentrale
Statistiken: PR-Con 1998 / Meinungsumfrage / Klaus N.Frick: Porträt Oliver Johanndrees - Titelbilder vom Computer / Preiserhöhung
Witzrakete:
Leserbriefe: Martin Schnelle / Martin Korsch / Gammamen / Georg Christen / Hans-Joachim Kleimann / Dirk Bender / Konrad Karp / Edgar Klöhn / Joachim Kronenberger / Rüdiger Kipferl / Gernot Jutz / Frank Quednau / Michael Zimmer / Christian Hausler / Kubilay Falkenberg / Thomas Falchschaedel
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: Dscherro    Faktorelement     Fellok    Fünf-D-Eiser    Galactic Guardians    GOUSHARAN    Heliotisches Bollwerk    Terranischer Liga-Dienst    Trümmertoser                                   
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: 1 / Seite: 12
Journalgrafik: NASA - Star Observer
Journaltitel: Rüdiger Vaas: All-Tag nach dem Himmelfahrtskommando / Matthias Pätzhold: Frage und Antwort / Andreas von Rétyi: Cassini-Huygens - Aufbruch zur Rätselwelt / Dr.Robert Hector: Alt-Astronaut startet erneut in den Weltraum
Journalnews: Rüdiger Vaas: Ein Kleinplanet tanzt aus der Reihe / Uralte Sternentrümmer / Fluorwasserstoff im Weltraum

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

-
Zeichner:  -  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


-


Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Die Geschichte beginnt in der Galaxis DaGlausch auf dem Planeten Thorrim. Die Thorrimer werden von den Dscherro tyrannisiert. Anführer der Gehörnten ist der Taka Polounes.

Plötzlich taucht ein Heliotisches Bollwerk auf. Polounes spricht von einem Geschenk des Ungehörnten. Das Bollwerk transportiert die Burg GOUSHARAN in eine, den Dscherro unbekannte, Galaxis.

Das Bollwerk explodiert danach. Die restlichen Dscherro geben dem Ungehörnten die Schuld. Wo die Burg GOUSHARAN stand, steht nun eine Faktordampfbarriere.

In dieser Barriere befindet sich Terrania Süd. Alaska Seadeleare und Benjameen von Jacinta, die sich in Terrania Süd befanden als das Bollwerk sie austauschte, verlassen die FAD-Barriere, um zu sehen, wo man sich befindet. Dabei werden sie von den Dscherro gefangengenommen.

Gia de Moleon versucht die recht ängstlichen Thorrimer zur Mithilfe gegen die Dscherro zu animieren. Doch bis jetzt vergeblich. Es gelingt jedoch Alaska und Benjameen wieder zu befreien, doch die Dscherro bereiten sich auf einen neuen Angriff vor...

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Thorrim, der zweite Planet der Sonne Thorrtimer, wird von 1,2 Milliarden Wesen bevölkert. Die Hauptstadt ist Zortengaam, wo auch König Corn Markée residiert. Seit nunmehr sechs Wochen müssen die Thorrimer (circa 1,60 Meter große Humanoide mit langem Hals, auf dem ein eher kleiner Kopf sitzt, dessen spärliches Haupthaar nie geschnitten wird und das Alter eines Thorrimers verkündet) die Anwesenheit der Dscherro-Burg GOUSHARAN unter Taka Poulones erdulden, wozu auch 55 Schiffe gehören. Hilfe aus dem Ksaltarin-System, mit dem ein Beistandspakt besteht, ist nicht eingetroffen. Aber für solch einen Fall haben die Thorrimer, die alles andere als Helden sind, vorgesorgt. Es existieren Kavernen, in die sich der größte Teil der Bevölkerung zurückgezogen hat. Die Regierungsgeschäfte hat der Statthalter Jar Makromeer übernommen und alle Forderungen der Dscherro erfüllt. Trotzdem hat es 4000 Tote gegeben.
 
Plötzlich ändert sich die Situation, denn im Orbit materialisiert ein riesiges Objekt, Lichtblitze tanzen über die Planetenoberfläche, und eine Nebelwand entsteht.
 
Truppführer Bortusch weiß um das Heliotische Bollwerk des Ungehörnten, mit dem der Taka in Verbindung steht. Der Ungehörnte hatte den Dscherro Großartiges versprochen, doch nun scheint das Bollwerk verrückt zu spielen. Nach den Lichtblitzen wird GOUSHARAN von einer Nebelwand umhüllt (womit sein Trupp abgeschnitten ist) und das Bollwerk explodiert.
 
Am 4. Oktober 1289 NGZ erleben Gia de Moleon, Alaska Saedelaere und Benjameen da Jacinta im TLD-Tower in Terrania-Süd bzw. Alashan die Ortsversetzung mit. Der Haut-Träger und der junge Arkonide wollen eine Erkundung zu den Nonggo starten, wo sie vermeintlich materialisiert sind.
 
Als ein fremder Gleiter aus der Nebelwand fliegt, lässt Bortusch ihn abschießen und nimmt zwei Humanoide als Geiseln. Er selbst dringt in den Nebel ein und stellt fest, dass die Burg verschwunden und stattdessen eine fremde Stadt zu sehen ist. Damit sind er und seine vier Begleiter die letzten Dscherro auf Thorrim.
 
Als die beiden Erkunder nicht zurückkehren, startet de Moleon mit den ihr zur Verfügung stehenden zehn Space-Jets. Sie finden den abgeschossenen Gleiter, sehen die fremde verwüstete Stadt und wissen, dass sie nicht bei den Nonggo sind. Wenig später kommt es zum Kontakt mit einigen Thorrimern um Makromeer. Die Translatoren übersetzen das Glausching, und sie erfahren, dass sie sich in der Galaxie DaGlausch befinden. Die Thorrimer sind wegen der Dscherro verängstigt, und wie sie die Terraner einzuordnen haben, ist noch unbestimmt.
 
Durch Verhöre erfährt Bortusch, was in etwa mit GOUSHARAN geschehen ist. Dann erlebt er, wie aus der Nebelwand 1000 Roboter erscheinen, TARA V UH, wie er erfährt. Diese machen Jagd auf die fünf Dscherro, und Saedelaere, von Bortusch unterschätzt, überlistet die Dscherro. Diese gehen in den Freitod.
 
Die im All treibenden 55 Dscherro-Schiffe scheinen ohne Besatzungen zu sein. Doch da wird am 8. Oktober ein weiteres Schiff geortet. Es verschwindet aber schnell wieder aus dem Thorrtimer-System. War es ein Kundschafter?

Perrypedia


Kommentar / Computer

Die Renten sind sicher

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Peter Terrid

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Die Menschen in Alashan haben gleich mehrere Probleme auf einmal: Sie müssen ihre Existenz in einer fremden Umgebung behaupten, sie müssen Kontakte zu ihren direkten Nachbarn knüpfen, sie müssen herausbekommen, wo sie überhaupt sind - und sie müssen mit einiger Sicherheit einen Angriff brutaler Dscherro-Horden abwehren.
 
Wie es den Terranem unter fremden Sternen weiter ergeht, das erzählt H. G. Francis in seinem PERRY RHODAN-Roman, der in der nächsten Woche unter folgendem Titel erscheinen wird:
 
DIE FLOTTE DER FEIGLINGE

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)