Nummer: 1565 Erschienen: 20.08.1991   Kalenderwoche: Seiten: 64 Innenillus: 2 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Der Intrigant
Er kann's nicht lassen - Stalkers Manipulationen an Bord der Robin
Arndt Ellmer

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Leerraum zwischen der Milchstraße und Estartu   Paro            
Zeitraum: 1172 NGZ = 4759
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  -
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Den ehemaligen Zellaktivatorträgern läuft die Zeit davon. Während sie Mitte 1171NGZ davon ausgehen konnten, aufgrund der ihnen durch ES gewährten Zelldusche noch eine Lebensspanne von rund sechs Jahrzehnten zur Verfügung zu haben, wissen sie nun, mehr als ein Jahr später, daß die Uhren der Superintelligenz anders gehen. Jedenfalls hat sich die ihnen zugestandene Gnadenfrist drastisch verringert.
 
Sollen ihre aufopfernden Bemühungen, den Aufenthaltsort von ES und seiner Kunstweitzu bestimmen, umsonst gewesen sein? Die ehemaligen Unsterblichen und ihre Helfer wollen es nicht glauben. Sie setzen auch weiterhin alles daran, Wege zu finden, der gestörten Superintelligenz zu helfen, um auf diese Weise letztlich auch sich selbst zu helfen.
 
Aber neben diesem Problem gibt es noch eine ganze Reihe anderer, mit denen sich Perry Rhodan und seine Galaktikerzu befassen haben. Da geht es um das künftige Schicksal von Rhodans Frau und Tochter, die sich in den Händen des Bewahrers von Truillau befinden, da sind die Linguiden, denen ES kürzlich 14 der von den Galaktikern zurückgeforderten Zellaktivatoren übergab — und da sind die üblen Machenschaften Stalkers an Bord der ROBIN.
 
Stalker kann’s nicht lassen, und während die ROBIN ihren Flug nach Estartu fortsetzt, ist und bleibt er DER INTRIGANT...

 
Die Hauptpersonen
Stalker Der Pteru-Klon in seiner Paraderolle als Intrigant
Shina Gainaka Kommandantin der ROBIN
Ronald Tekener Er schaut Stalker auf die Finger
Dao-Lin-H'ay Sie schaut Stalker auf die Finger
Gunziram Baal Stalkers Helfer an Bord der ROBIN
Voun Braata Ein Einzelgänger

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Signale aus dem Reich der 12 Galaxien
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Balázs Nagy / Mario Stass / Ingo Ahrens / Jan Precht
LKSgrafik:
Leserstory: Marcel Hirt: 17.1.21976
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:13
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck
Seite: 58 - 59
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Indem er in unterschiedlichen Masken Gerüchte lanciert, versucht Stalker die verschiedenen Volksgruppen an Bord der ROBIN gegeneinander auszuspielen, um das Schiff in seine Gewalt zu bekommen. Der von der Kolonialwelt Maalit, dem zweiten Planeten der Sonne Uruq, stammende Anti Voun Braata, der in Perry Rhodans Auftrag dafür sorgen soll, daß die ROBIN ihr Ziel unbeschadet erreicht, und der dazu mit besonderen Vollmachten ausgestattet wurde, entdeckt, daß auch der Modul-Roboter ein Werk Stalkers war und daß sich die Hyperraumblase im Inneren der Kriegskiste des Pterus-Klons befand. Es gelingt den Verantwortlichen jedoch nicht, Stalkers Machenschaften zu beweisen.
Am 23. Oktober 1172 NGZ wird der Flug der ROBIN durch eine Sabotage, die Stalker am Grigoroff-Projektor vorgenommen hat, in der Galaxis Vilamesch unterbrochen. Für die langwierige Reparatur landet das Schiff auf Paro, dem zweiten Planeten der Sonne Alatea. Während der Instandsetzungsarbeiten wird in den Ruinen einer untergegangenen Zivilisation das dreihundert Jahre alte Grab des Somers Ankjard entdeckt, der die Position eines Tormeisters einnahm, die in Estartu früher den Nakken vorbehalten war. Braata setzt Stalker in einer Fallgrube gefangen, aus der er erst zwei Wochen später durch Doa-Lin-H'ay befreit wird. Da der Pterus-Klon einsieht, daß sein Versuch, die ROBIN mit Hilfe der von Gunziram Baal geführten Maaliter zu erobern, chancenlos ist, dringt er aus Heimweh mit dem Fiktivtransmitter seiner Kriegskiste in die HARMONIE Salaam Siins ein und entführt das ophalische Schiff und dessen Besitzer. Alaska Saedelaere und Siela Correl nehmen mit MUTTER die Verfolgung auf.
Kurz vor dem geplanten Start der ROBIN stoßen Ronald Tekener und Doa-Lin-H'ay schließlich am 15. Dezember auf ein verkleinertes Modell des ESTARTU-Denkmals von Pailkad auf dem Planeten Pailliar.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Während sich die ROBIN weiter auf ihrem Flug nach Estartu befindet, versucht Dao-Lin-H'ay, zunächst alleine, später zusammen mit Leander Feyering, hinter das Geheimnis von Stalkers Kriegskiste zu kommen. Sie ist überrascht, dass der Lagerraum, in dem die Kiste liegt, nicht mehr verriegelt ist, muss aber feststellen, dass die Kiste für sie ein unüberwindbares Hindernis darstellt.
 
Stalker treibt währenddessen seine Psychospielchen weiter und bringt in der Maske eines buckligen Bordpsychologen Unruhe in die Besatzung, indem er geschickt die verschiedenen Volksgruppen der eintausend Mann starken Mannschaft gegeneinander ausspielt. Es scheint, als gehe es ihm darum, die Besatzung dazu zu bringen, die Reise nach Estartu vorzeitig zu beenden. Er bringt 150 Plophoser dazu zuzustimmen, in der nahegelegenen Galaxis Vilamesch zu bleiben und auf die Rückkehr der ROBIN aus Estartu zu warten. Er möchte möglichst alleine, ohne die Besatzung der ROBIN, nach Estartu gelangen, was auch die Schiffsführung langsam zu verstehen beginnt. Dazu bedient er sich unter anderem des Maaliters Gunziram Baal, einem Anti mit paranormalen Fähigkeiten, der die Emotionen anderer Personen verstärken kann. Shina Gainaka versucht, Stalker mit Hilfe des Ophalers Salaam Siin zu verhören, was aber misslingt. Die Gesänge des Ophalers zeigen bei Stalker keine Wirkung.
 
Voun Braata, der an Bord als Einzelgänger gilt, lüftet vor der Schiffsführung sein Geheimnis. Er ist persönlicher Bevollmächtigter Perry Rhodans und soll dafür sorgen, dass die ROBIN ihr Ziel unbeschadet erreicht. Braata ist machtlos gegen Stalkers Intrigen, sorgt aber mit Sprengsätzen an verschiedenen Stellen des Schiffs dafür vor, dass Stalker das Schiff nicht in die Hände fallen kann. Einige der Sprengsätze verschwinden später wieder, offenbar hat Stalker sie entdeckt.
 
Ein plötzlicher Alarm markiert den Höhepunkt der Auseinandersetzungen. Durch Manipulationen am Grigoroff-Projektor baut sich die Grigoroff-Schicht ab, und die ROBIN droht unkontrolliert aus dem Hyperraum zu fallen. Die Besatzung kann rechtzeitig gewarnt werden und ihre SERUNs anlegen, und trotz aller Befürchtungen kommt es nicht zur Katastrophe, da Stalker, der hinter dieser Manipulation steckt, nicht daran gelegen ist, die ROBIN zu zerstören. Er möchte lediglich, dass diese einen Zwischenstopp in Vilamesch einlegt, was ihm auch gelingt.
 
Zurück im Normalraum empfängt die ROBIN Signale vom 3,8 Lichtjahre entfernten Planeten Paro. Da eine Reparatur nötig ist, nimmt man Kurs auf diesen Planeten, auf dem sich auf über zwanzigtausend Quadratkilometern Ruinenanlagen befinden, in denen auch die Quelle der Funksignale liegt. Bei Untersuchungen der Ruinen finden sich zahlreiche ESTARTU-Symbole vom Dritten Weg, die auffallend neu aussehen.
 
Voun Braata, der Stalker außer Gefecht setzen möchte, um zu verhindern, dass er sich der ROBIN bemächtigt, gerät in einen Zweikampf mit diesem und kann ihn besiegen, indem er den ehemaligen Sotho in eine auf dessen Körpermaße ausgelegte Falle lockt. Während dieser feststeckt, schreiten die Reparaturen des Schiffs und die Untersuchungen der Ruinen voran, an der sich jetzt auch Alaska Saedelaere und Siela Correl beteiligen, die mit MUTTER den Planeten erkunden. Dao-Lin stößt zufällig auf den immer noch feststeckenden Stalker und befreit ihn gegen die Bedenken Braatas.
 
Gunziram Baal nutzt Wochen nach Ankunft der ROBIN auf Paro die Gelegenheit, dass Großteile der Besatzung mit Reparaturen und Untersuchungen beschäftigt sind, um in Stalkers Auftrag die ROBIN unter seine Kontrolle zu bekommen. Als er jedoch sieht, dass Stalker tödliche Waffen einsetzt, bricht er den Angriff gegen die Kommandozentrale des Schiffes ab. Stalker nutzt diese Gelegenheit, um Siin in die HARMONIE zu schaffen und diese von der ROBIN zu lösen. Er verschwindet mit dem Ophaler und dessen Schiff. Alaska Saedelaere und Siela Correl heften sich mit MUTTER an Stalkers Fersen.
 
Inzwischen ist jedem klar geworden, dass die ESTARTU-Symbole offenbar von Stalkers Helfern verteilt wurden, aber es finden sich auch echte Anzeichen dafür, dass die Völker aus Estartu auf Paro waren: das Heldengrab eines Somers sowie ein maßstabsgetreues Modell des ESTARTU-Denkmals von Pailkad. Diese liefern Hinweise auf die Entwicklung der Völker im Reich der Zwölf Galaxien während der Dunklen Jahrhunderte.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Signale aus dem Reich der 12 Galaxien

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Dreizehn Millionen Lichtjahre vor Estartu, dem Reich der zwölf Galaxien, gelingt es Stalker, Salaam Siins HARMONIE unter seine Kontrolle zu bringen und sich mit dem kleinen Raumschiff abzusetzen.
 
Der Pteru-Klon will sich einen triumphalen Empfang in seiner Heimat verschaffen, doch es kommt anders, als er denkt...
Mehr darüber berichtet H. G. Francis im PR-Roman der nächsten Woche unter dem Titel:
 
VERMÄCHTNIS EINES HELDEN

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)