Nummer: 1556 Erschienen: 18.06.1991   Kalenderwoche: Seiten: 67 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Schatten der Vergangenheit
Die Bedrohung kommt von innen - die ROBIN in Gefahr
Arndt Ellmer

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Leerraum zwischen den Mächtigkeitsballungen               
Zeitraum: Juni / Juli 1172 NGZ = 4759
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  Report Nr.201 mit Datenblatt und Clubnachrichten
Anmerkungen: 
Die Handlung schließt an PR 1553 an, und wird in PR 1565 fortgesetzt.
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Den ehemaligen Zellaktivatorträgem läuft die Zeit davon. Während sie Mitte 1171 NGZ davon ausgehen konnten, aufgrund der ihnen durch ES gewährten Zelldusche noch eine Lebensspanne von rund sechs Jahrzehnten zur Verfügung zu haben, wissen sie nun, rund ein Jahr später, daß die Uhren der Superintelligenz ganz anders gehen. Jedenfalls hat sich die ihnen zugestandene Gnadenfrist drastisch verringert, wie man ihnen zu verstehen gab.
 
Sollen all ihre opfervollen Bemühungen, den Aufenthaltsort von ES und seiner Kunstwelt zu bestimmen, umsonst gewesen sein? Die ehemaligen Unsterblichen und ihre Helfer wollen es nicht glauben. Sie setzen vielmehr auch weiterhin alles daran, Wege zu finden, der gestörten Superintelligenz zu helfen, um auf diese Weise letztlich auch sich selbst zu helfen.
 
Aber neben diesem Problem gibt es noch eine ganze Reihe anderer, mit denen sich Perry Rhodan und seine Galaktikerzu befassen haben. Da sind beispielsweise die Linguiden, die neuen Favoriten von ES, die offenbar die Funktion von Ordnungshütern in der lokalen Mächtigkeitsballung übernehmen sollen. Da ist das ungeklärte Schicksal von Perry Rhodans Frau und Tochter- und da sind Stalkers neue Aktivitäten in der Milchstraße.
 
Der ehemalige Sotho sorgt für den Start der ROBIN nach Estartu. Damit beginnt ein Flug, der begleitet wird von SCHATTEN DER VERGANGENHEIT...

 
Die Hauptpersonen
Shina Gainaka Kommandantin der ROBIN
Ronald Tekener Leiter der Expedition nach Estartu
Stalker Der Pteru-Klon erregt Mißtrauen
Leander Feyering Kadetten an Bord der ROBIN
Jank Petranz Kadetten an Bord der ROBIN
Ardimal Kadetten an Bord der ROBIN

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Fortschritte in der Trivial-Technik
PR-Kommunikation:
Statistiken: PR-Worldcon '91
Witzrakete: Bernhard Kletzenbauer: PR-Zitate
Leserbriefe: Mario Pflanzl / Andreas Dahlmann / Mario Stass / Jan Buchner / Bärbel Schmidt / Peter Grabowski / Rolf Schremp
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen: Hans-Dieter Schabacker: PR-TB 337
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke: Peter Grabowski: Amiga-Programm
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer: 201 / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten: Stardragons - Florian Machl & Alexander Prets / A.L.F. - Karl Aldinger / Andymon - Thomas Braunstein / Weltraumphilatelie - Dieter Wengenmayr
Fanzines: Aufbruch-Umbruch - Burkhard Tomm / Medien-Rundschau 16 - Dirk van den Boom / Frank Scott & Labersack - Thomas Achenbach / Interkom - SFPRC Galactic Patrol - Ulrich Krause / Fred Flint - Arthur Nägele / Marburger Horror-Club Nr.47 - Martin Dembowsky
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 201 - Seiten: 12
Cartoon : Rüsselmops, der Außerirdische (Folge 75)
Reporttitel: Dr.Robert Hector: Virtuelle und parallele Realitäten - Eine Untersuchung dieses Phänomens in der PR-Serie / HPE: Der Galaktische Anzeiger
Reportgrafik: Ralph Voltz
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews: ?
Reportvorschau: Verlagspublikationen Juni / Juli 1991
Reportriss: Daniel Schwarz : VERTIGO-Roboter - Technik des Humanidroms

Innenillustrationen

Raumkadetten
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:40 - 41
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Auf dem sieben Monate dauernden Flug der ROBIN nach Estartu werden an Bord Gerüchte laut, auf dem Schiff, das bereits im Jahre 470 NGZ gebaut wurde, laste ein Fluch des Monos. Als wiederholt Besatzungsmitglieder spurlos verschwinden und es zu Attentaten kommt, gerät zuerst Stalker aufgrund seiner Heimlichtuerei und seines arroganten Verhaltens in Verdacht. Er unterstützt jedoch die Galaktiker bei der Suche nach dem Schuldigen. Das Schiff landet auf seine Empfehlung schließlich auf dem Planeten Maniacs End in dem einsamen, kleinen Sternhaufen Cygrans. Dort verläßt die Mannschaft die ROBIN und lockt so einen Modul-Roboter, der sich »Diener« des Monos nennt und die Verschwundenen, die er mittels eines Fiktivtransmitters entführt und in einer Hyperraumblase gefangengehalten hat, mit seinen Opfern aus dem Schiff. Der Roboter wird vernichtet. Dem Anti Voun Braata, der an Bord einen Geheimauftrag zu erfüllen hat, wird die Aufgabe zugewiesen, die Hyperraumblase zu finden, und die ROBIN setzt ihre Reise fort.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Die ROBIN stammt vom Raumschiffsfriedhof Assih-Barang (in der galaktischen Eastside gelegen) und kam wie viele dort abgestellte Schiffe nach dem Ende von Monos wieder in Dienst, um den fehlenden Schiffsraum galaxisweit zu überbrücken. Ende des Monats Juni hat das Schiff, dessen Besatzung speziell für diesen Fernflug auf 1000 Personen aufgestockt wurde, eine Strecke von sechs Millionen Lichtjahre in Richtung Mächtigkeitsballung Estartu zurückgelegt.
 
Shina Gainaka, die Kommandantin, sowie Ronald Tekener und Dao-Lin-H'ay versuchen alles Erdenkliche, um die drohende Langeweile an Bord zu mildern. Viel Erfolg haben sie dabei aber nur bei den Kadetten Amadeus Kant, Latur Ben Marrach, Ardimal, Jank Petranz, Leander Feyering und Kadim Naush.
 
Unter der Besatzung kursieren unterdessen Gerüchte, die auch vor Alaska Saedelaere, Siela Correl und Salaam Siin, deren Schiffe in Hangars parken, nicht Halt machen. Die Gerüchte beziehen sich auf die Vergangenheit der ROBIN, die ein sehr unglückseliges Schiff gewesen sein soll. Es wird sogar von einem Fluch des Monos gesprochen und Stalker, der ehemalige Sotho, schürt scheinbar alles auch noch. Schließlich scheinen sich die Gerüchte zu bewahrheiten, denn nacheinander verschwinden sieben Personen der Besatzung spurlos.
 
Der Báalol Voun Braata, von dem niemand weiß, dass er mit einem Geheimauftrag unterwegs ist, bringt schließlich Licht in die schattenhafte Vergangenheit. An Bord der ROBIN weilt ein Modulroboter, der die sieben Verschwundenen mittels eines Fiktivtransmitters in einer Hyperraumblase versteckte. Der Roboter nennt sich Diener des Monos und kann auf Maniacs End, einem Planeten im Sternhaufen Cygrans, der zwischenzeitlich angeflogen wird, zerstört werden. Wenig später sind auch die Entführten geborgen, aber das Schicksal der Hyperraumblase bleibt ungeklärt. Die ROBIN setzt ihre Reise fort – und der Dezember, wenn das Ziel erreicht werden soll, ist fern.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Fortschritte in der Trivial-Technik

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Der Bericht über den Flug der ROBIN wird in Kürze fortgesetzt. Schauplatz des nächsten Perry Rhodan-Bandes ist eine Gettowelt in der Milchstraße, die von Piraten überfallen wird.
 
Die Bewohner dieser Welt haben den Angreifern nur ein Mittel entgegenzusetzen: die Gewaltlosigkeit...
 
Mehr zu diesem Thema erzählt Robert Feldhoff in seinem Roman unter dem Titel:
 
DIE BIONTEN VON DRUMBAR

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)