Nummer: 1541 Erschienen: 05.03.1991   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Das himmlische Stück
Das Triumvirat der Kleinen - im Krieg der Karvernen
Robert Feldhoff

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Eastside               
Zeitraum: 1171 NGZ = 4758
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  -
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Gegenwärtig, d. h. im Sommer des Jahres 1171NGZ, beträgt die Lebenserwartung der Zellaktivatorträger nur noch wenig mehr als sechs Jahrzehnte, nachdem ES die lebenserhaltenden Geräte zurückgefordert hatte.
 
Es ist klar, daß die Superintelligenz einen Irrtum begangen haben muß, denn ES gewährte den ZA - Trägem ursprünglich 20 Jahrtausende und nicht nur weniger als drei zur Erfüllung ihrer kosmischen Aufgaben. Die Superintelligenz aufzufinden, mit den wahren Fakten zu konfrontieren und dadurch wieder die eigene Lebensspanne zu verlängern, ist natürlich allen Betroffenen und denen, die ihnen nahestehen, ein Anliegen von vitalem Interesse. Und so läuft nicht nur in der Milchstraße, sondern auch im galaktischen Umfeld die Suche nach ES auf vollen Touren.
 
Dabei wird, je mehr Zeit verstreicht, allen ES-Suchem die Dringlichkeit des Problems immer bewußter. Die Superintelligenz muß in großen Schwierigkeiten stecken oder zumindest zeitliche Orientierungsprobleme haben, denn sonst hätte sich zwischen beiden Parteien zweifellos längst ein echter Kontakt hersteilen lassen können.
 
So aber erschöpft sich die Verbindung lediglich in orakelhaften Hinweisen oder Dingen, die auf eine Spur zu ES hindeuten.
 
In die Kategorie dieser vagen Indizien gehört auch DAS HIMMLISCHE STÜCK...

 
Die Hauptpersonen
Yeshki Protek des Stammes der Vyynyit
Trüüt Yeshkis Rivale
Liir Ein erfahrener Krieger
Gucky Das Triumvirat der Kleinen im Kavernenkrieg
Beodu Das Triumvirat der Kleinen im Kavernenkrieg
Salaam Siin Das Triumvirat der Kleinen im Kavernenkrieg
Reginald Bull Der Terraner in der Eastside

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Signale der Not
PR-Kommunikation:
Statistiken: PR-Worldcon '91 / Arndt Ellmer: Johnny Brucks 70.Geburtstag
Witzrakete:
Leserbriefe: Andreas Pieper / Kim Stark
LKSgrafik: Andreas Scholl: Comic - Die Frage des Menschen
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:30 - 31
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Gucky, Beodu und Salaam Siin, die seit elf Monaten erfolglos im Bereich der Eastside operieren, fliegen im Juli des Jahres 1171 NGZ mit der HARMONIE das in der Nähe des linguidischen Siedlungsgebietes gelegene System der roten Riesensonne Xiil an. Sie folgen einem Hinweis Reginald Bulls, daß das Galaktische Ortungssystem GALORS aus diesem Sektor merkwürdige Psi-Impulse aufgefangen hat.
Auf der lebensfeindlichen Oberfläche des wüstenhaften Planeten Chirxiil befindet sich eine alte Zuchtstation der Cantaro. In einem unterirdischen Höhlensystem leben, ständig durch Einbrüche aus den subplanetaren Wasserreservoirs bedroht, Nachkommen von Blues-Siedlern, die sich vor der starken UV-Strahlung Xiils hierher zurückgezogen haben, auf eine primitive Kulturstufe zurückgefallen sind und mittlerweile zögernd beginnen, die Hinterlassenschaft der Cantaro zu nutzen, die sie als Lichtgötter bezeichnen.
Während sich die HARMONIE dem Planeten nähert, werden Guckys und Salaam Siins psionische Fähigkeiten geschwächt. Nach der Landung kommen der Mausbiber und seine Gefährten mit Blues vom Stamm der Vyynyit in Kontakt. Die Vyynyit führen die Raumfahrer, die sie für Lichtgötter halten, in den Kavernen Chirxiils zum »himmlischen Stück«, einem von ihnen und den Vecú verehrten und umkämpften Artfakt. Es handelt sich um eine neunzehn Meter durchmessende und vier Meter hohe Metallscheibe mit spitz zulaufenden Trägerelementen im oberen Teil. Unregelmäßige Löcher in der Wandung ergeben ein charakteristisches Schleifenmuster. Gucky erkennt in dem Turmfragment ein Observatorium der Maschinenstadt von Wanderer wieder. Daß die Beeinträchtigung der Psi-Fähigkeiten mit der Entdeckung des »himmlischen Stücks« abrupt endet, erinnert den Mausbiber an die Phänomene beim Auffinden der von ES ausgestreuten Zellaktivatoren. Bull, der zwei Tage später mit der CIMARRON eintrifft, berichtet, daß gleichzeitig auch die von GALORS angemessenen Psi-Impulse erloschen seien. Die Datenspeicher des »himmlischen Stücks«, das, Angaben der Blues zufolge, bereits am 3. Oktober 1170 NGZ auf Chirxiil erschienen ist, erweisen sich als zerstört.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Yeshki ist der Protek des Blues-Stammes der Vyynyit. Sie leben in Kavernen im Inneren ihres Planeten und es besteht die ständige Bedrohung durch den Stamm der Vecú, der von Trüüt geführt wird. Außerdem kommt es in den Kavernen immer wieder zu Wassereinbrüchen, die die Angehörigen des Stammes bedrohen.
 
Von einem Tag auf den folgenden ändert sich die Situation schlagartig. Mitten in ihrer Kaverne, die sie momentan bevölkern, materialisiert ein Stück vom Himmel. Anfangs wird dieses himmlische Stück für eine Bestrafung durch die Lichtgötter von Cantar gehalten, doch dann stellt sich heraus, dass das Stück gut ist und das Leben des Stammes erleichtert. Die Vyynyit sehen glücklicheren Zeiten entgegen.
 
Mit dem Sängerschiff HARMONIE befindet sich das Triumvirat der Kleinen, Salaam Siin, Gucky und Beodu, schon seit Monaten in der galaktischen Eastside. Ihr Anliegen ist weiterhin die Erforschung der Linguiden, insbesondere der Friedensstifter. Doch in all den Monaten war ihnen wenig Erfolg vergönnt. Nun empfängt die HARMONIE über GALORS zunächst undefinierbare Symbole, die aus dem System der Sonne Xiil stammen. Dort, auf dem Planeten Chirxiil, haben die Cantaro im Auftrag der Herren der Straßen bzw. Monos, an Jülziish genetische Experimente vorgenommen. Das ist seit Jahren innerhalb des Galaktikums bekannt. Das Triumvirat beschließt, das Xiil-System anzusteuern und die HARMONIE landet bald darauf auf Chirxiil.
 
Schnell stellen sie fest, dass die zuvor empfangenen undefinierbaren Symbole verschobene psionische Impulse sind. Gucky kann seine Psi-Kräfte nicht mehr einsetzen und der Meistersänger aus der Mächtigkeitsballung ESTARTU kann nicht mehr singen. Wenig später begegnen die drei Kleinen dem Protek Yeshki, der zusammen mit den Kriegern Liir und Fuly unterwegs ist. Die Vyynyit-Blues zeigen ihnen das Himmlische Stück, das umgerechnet am 3. Oktober 1170 NGZ materialisiert sein muss. Der Ilt erkennt in dem 19 mal vier Meter großen Stück, das nun abrupt die psionische Beeinflussung einstellt, als ein Teil der Maschinenstadt der Kunstwelt Wanderer. Hinweise auf den Aufenthalt der Superintelligenz ES lassen sich jedoch nicht identifizieren. Aber das abrupte Ende der Beeinflussung erinnert Gucky an jene Zeit, wo ES 25 Zellaktivatoren in der Milchstraße verstreute. Diese sendeten Signale aus, die ebenfalls endeten, nachdem jeweils ein Aktivator gefunden wurde.
 
Einige Tage später landet Reginald Bull mit seiner CIMARRON auf Chirxiil. Er will Myles Kantor auf das Himmlische Stück ansetzen, aber zunächst helfen sie den Vyynyit bei der Umsiedlung in eine sichere Kaverne. Ende des Monats Juli verlassen die CIMARRON und HARMONIE den Planeten.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Signale der Not

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Der Nakk Willom und Eirene/Idinyphe, Perry Rhodans Tochter, gehören zu der Schar der ES-Sucher. Auch sie machen Bekanntschaft mit dem „himmlischen Stück“ - dann führt ihr Weg ins Pharyx-System, in ein tödliches Abenteuer.
 
Mehr darüber berichtet H. G. Ewers im PR-Band 1542. Der Roman erscheint unter dem Titel:
 
MISSION AUF VAAR

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)