Nummer: 1511 Erschienen: 06.08.1990   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Die neun Leben des Caligula
Ein Nakk, ein Schwarzes Loch - und ein neunschwänziger Kater
Ernst Vlcek     

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Luinad   Pultaf   Phaddon   Paura-Black Hole      
Zeitraum: April 1170 NGZ = 4757
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  Risszeichnung
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Im Jahr 1147 NGZ trat die Wende ein. Die Gewaltherrscher der Milchstraße konnten besiegt und die jahrhundertelang unterdrückten galaktischen Völker befreit werden.
Inzwischen schreibt man den April 1170, und die Ära nach der Ausschaltung von Monos ist geprägt von Vergangenheitsbewältigung und Wiederaufbau. Doch für die Träger der Zell­aktivatoren hat eine schlimme Zeit begonnen, denn sie mußten ihre lebenserhaltenden Geräte an ES zurückgeben und sich mit einer Zelldusche begnügen.
 
Es ist klar, daß die Superintelligenz einen Irrtum begangen haben muß, denn ES gewährte den ZA - Trägern ursprünglich 20 Jahrtausende und nicht nur deren zwei zur Erfüllung ihrer kosmischen Aufgaben. Die Superintelligenz mit den wahren Fakten zu konfrontieren und dadurch wieder ihre Lebensspanne zu verlängern ist natürlich allen Betroffenen ein dringendes Anliegen.
 
Das gilt auch für Ellert und Testare, die mit Alaska Saedelaere hinter den Zeittafeln von Amringhar her sind. Der Nakk Udivar hilft den Suchern. Er interessiert sich für DIE NEUN LEBEN DES CALIGULA...

 
Die Hauptpersonen
Udivar Ein kauziger Nakk
Alaska Saedelaere Er will eine "unmögliche" Forderung erfüllen
Ernst Ellert Ein Sucher nach dem wahren Amringhar
Testare Ein Sucher nach dem wahren Amringhar
Malaudi Ein Gauner erhält seinen Lohn
Caligula Ein neunschwänziger Kater

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Zeittafeln, Mauern und sonstige Relikte
PR-Kommunikation:
Statistiken: Arndt Ellmer: Aufmachung von Band 1500
Witzrakete:
Leserbriefe: Peter Poensgen / Kai Goblirsch / Oliver Kraheck / Felix Lichte / Rainer A.Schuster / Juerg Schmidt
LKSgrafik:
Leserstory: Oliver Kraheck: Geschichten aus der KARMINA
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Bernd Held : Versorgungsschiff NEW SEEKER - Terranische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:49
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Udivars Forderung »Bringt mir das Tier, das neun Leben und neun Schwänze hat!« erinnert Alaska Saedelaere an einen skurrilen Syllogismus, dem zufolge keine Katze acht Schwänze, eine jede Katze aber einen Schwanz habe. Da eine Katze und keine Katze mathematisch eine Katze ergebe, besitze diese neun Schwänze. Am 1. April 1170 NGZ erreicht die QUEBRADA Luinad, den einzigen Planeten der Sonne Kroot. Hier leben zahlreiche Katzen, weil im Jahre 491 NGZ Scenopher Luinad mit einer Raumschiffladung dieser terranischen Haustiere auf dem Planeten landete. In der ehemaligen Station Kapitän Luinads lebt Hanguard Seraphonamu Albaxada, den eine Haßliebe mit den halbwilden Tieren verbindet. Albaxada verkauft Saedelaere den weißen, rostrot gesprenkelten Kater Caligula, den er haßt und fürchtet, weil er aus telepathischen Botschaften der Katzen erfahren zu haben glaubt, daß sich in Caligula der einst von seinen Tieren ermordete Scenopher Luinad reinkarniert habe.
 
Alaska Saedelaere, Ernst Ellert, Testare und Malaudi bringen Caligula zu Udivar nach Phaddon, dem zweiten Planeten der roten Riesensonne Marcor. Obwohl der Kater nur einen Stummelschwanz besitzt, akzeptiert Udivar Caligula, da Saedelaere ihm weismacht, der Schwanz sei neunmal abgeschlagen worden, so daß er nun nicht mehr nachwachsen könne. Der Nakk, der sich mit terranischen Redensarten beschäftigt und dabei auf die eigenartige Definition einer Katze gestoßen ist, bringt Saedelaere und dessen Begleiter mit dem Dreizackschiff NACHADAM zum Asteroiden Amringhar im Paura-Black Hole und widmet sich gleichzeitig intensiv Caligula. Unterdessen starten am 6. April von Pultaf zweihundert Mitglieder aus Bretz' Bande mit den beiden Kugelraumern LIGURI und XAARON, den Bekassu-Schiffen ONTRAX und PONTEMAX und dem Gurrad-Raumer SCHEEMOR ebenfalls zu dem Schwarzen Loch, um dort wertvolle Speicherkristalle zu erbeuten. Es gelingt aber nur der XAARON, in das Paura-Black Hole einzudringen. Die vier übrigen Schiffe werden von den Gravitationskräften des Schwarzen Loches zerrissen. Caligula entdeckt im Kristallstaub Amringhars dreizehn fingerlange Splitter der Zeittafeln, die Saedelaere an sich nimmt. Bretz' Beauftragter Zaffim versucht zunächst das Kommando zu übernehmen, überwirft sich dann jedoch mit Malaudi. In dem nachfolgenden kurzen Feuergefecht wird Caligula verletzt, und Zaffim gibt sein Vorhaben auf.
 
Während die NACHADAM mit Saedelaere, Ellert, Testare und den Pultafern das Black Hole verläßt, gibt Udivar als endgültiges Ergebnis seiner Untersuchungen bekannt, daß in seinem Kater neben Caligula auch der Höhlenmensch Grerr, Leonardo da Vinci, Cagliostro, Nostradamus, Napoleon Bonaparte, Rasputin, Ratber Tostan und Scenopher Luinad reinkarniert seien.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Kurzzusammenfassung
Im April des Jahres 1170 NGZ suchen Alaska Saedelaere und seine Gefährten zunächst den Planeten Luinad auf. Dort erstehen sie den Kater Caligula mit dem Alaska glaubt die Forderung des Nakken Udivar zu erfüllen. Dieser hatte als Gegenleistung dafür, dass er die ES-Sucher in das Paura-Black Hole einfliegt die Übergabe eines Tieres verlangt, dass neun Leben und neun Schwänze hat.
 
Tatsächlich akzeptiert Udivar die Katze und fliegt mit den Gefährten den Asteroiden Amringhar an auf dem sich die Überreste der Zeittafeln von Amringhar befinden. Dort können 13 Bruchstücke geborgen werden. Als der Gauner Malaudi deren Herausgabe verlangt, kommt es zu einem Handgemenge in dessen Verlauf der Pultafer erschossen wird. Udivar lässt anschließend eine weitere Suche nicht mehr zu und bringt Alaska, Ellert und Testare zurück nach Phaddon.
 
Handlung
Etwa um das Jahr 1150 NGZ verschlägt es Hanguard Seraphonamu Albaxada auf der Flucht vor einem gehörnten Ehemann in die Wildnis des Planeten Luinad. In den Nebelbergen nahe Luinad-Citys bietet ihm eine von Katzen bewohnte Ruine Unterschlupf und nachdem ihm eines der Tiere das Leben rettet, beschließt er sich dort häuslich einzurichten.
 
Mit der Zeit entwickelt der Einsiedler ein recht ambivalentes Verhältnis zu seinen vierbeinigen Mitbewohnern und zwanzig Jahre später ist dies von einigen Merkwürdigkeiten geprägt. So glaubt Hang nicht nur, dass er auf telepathischem Wege mit den Katzen kommunizieren kann, sondern dass diesen die Persönlichkeiten reinkarnierter Intelligenzwesen innewohnten. Eine besondere Hassliebe verband ihn im Jahr 1170 NGZ mit dem Kater Caligula in dem er den wiedergeborenen Kater erkennen zu glaubte, der ihn einst vor dem Flammentod rettete.
 
Am 1. April 1170 NGZ landen Alaska Saedelaere und seine Gefährten mit der QUEBRADA auf Luinad um einen scheinbar unmöglich auszuführenden Auftrag des Nakken Udivar zu erfüllen. Dessen Forderung ihm ein Tier mit neun Leben und neun Schwänzen zu überbringen ist Voraussetzung für seine Bereitschaft die ES-Sucher mit einem Dreizackschiff in das Paura-Black Hole einzufliegen. Die Bewohner Luinad-Citys verweisen die Ankömmlinge an den Einsiedler Hang, der sich anfangs aber wenig begeistert für das Anliegen seiner Besucher zeigt. Als es ihnen jedoch gelingt diesen von der Ernsthaftigkeit ihres Wunsches zu überzeugen, verkauft er ihnen den Kater Caligula. Mit diesem brechen die Gefährten in Richtung Phaddon auf wo sie von Udivar bereits erwartet werden.
 
In der Zwischenzeit stellt Bretz auf Pultaf eine Flotte aus fünf Schiffen unterschiedlichster Bauart zusammen, die unter der Leitung Zaffims ebenfalls in das Schwarze Loch eindringen sollen um Malaudi bei der Inbesitznahme der Zeittafeln von Amringhar unterstützen zu können. Zaffim hat jedoch erhebliche Zweifel daran, dass die Raumschiffe den Einflug unter den Ereignishorizont überstehen werden. Diese stellt er jedoch zurück als ihm Bretz deutlich zu verstehen gibt, davon nichts hören zu wollen.
 
An Bord der QUEBRADA zeigt sich der Pultafer Malaudi zunächst wenig begeistert davon, wie Alaska die von Udivar gestellte Aufgabe gelöst hat. Er sieht bereits seine Felle davon schwimmen und fürchtet um die Gelegenheit die Zeittafeln zu bergen von denen er sich große Reichtümer verspricht. Umso verblüffter ist nicht nur er als der Nakk Caligula akzeptiert. Am nächsten Tag startet die NACHADAM mit 14 Personen an Bord und erreicht ohne Zwischenfälle den Asteroiden Amringhar. Sorgen bereitet Alaska lediglich das Verhalten Malaudis, der sich auffallend für die Technik des Dreizackschiffes interessiert.
 
Am 6. April startet von Pultaf aus der von Bretz mobilisierte Verband, bestehend aus den Raumschiffen ILGURI, ONTRAX, PONTEMAX, SCHEEMOR und XAARON. Als der Kommandant der SCHEEMOR den Weg unter den Ereignishorizont verkürzen will und zu dicht am Schwarzen Loch aus den Hyperraum tritt, wird sein Schiff von den dort herrschenden gewaltigen Kräften zerrissen. Ein ähnliches Schicksal ereilt drei der anderen Schiffe, deren Kommandanten nur auf gutes Zureden und die Aussicht auf eine gewaltige Entlohnung zu einem Weiterflug bewegt werden konnten. Allein die technisch besser ausgestattete XAARON übersteht das gewagte Manöver und Zaffim beginnt Sinn und Zweck des Vorhabens massiv zu hinterfragen.
 
Mit Unterstützung des Nakken Udivar durchsucht die Besatzung der NACHADAM die Überreste der Zeittafeln. Das Verhalten Malaudis lässt Alaska aber weiterhin keine Ruhe und so erklärt Testare sich bereit den Pultafer im Auge zu behalten als sich dieser von der Gruppe entfernt. Auch Caligula tobt sich in den Splittern der Datenspeicher aus und kann so tatkräftig zum Auffinden von insgesamt 13 Bruchstücken beitragen. Udivar unterbricht die Suchaktion und zieht sich in sein Labor zurück um die ersten Fundstücke zu untersuchen.
 
Als er Stunden später wieder auftaucht, bestätigt er zwar, dass die Bruchstücke umfangreiche Informationen enthalten, mag mit Hinweis auf Paunaros Weigerung Ellert und Testare Zugang zu den Zeittafeln zu gewähren jedoch keine Auskunft über deren Inhalt erteilen. Nachdem sich der Nakk erneut zurückzieht, um über den Fortgang des Unternehmens zu entscheiden, erscheint Malaudi mit einer Gruppe Pultafern und der Geisel Testare. Er fordert die Herausgabe der Splitter und einen Transfer aus dem Schwarzen Loch. In einem sich daraufhin entwickelnden Handgemenge wird er von Zaffim, der ihm eine abfällige Bemerkung über die beim Einflug verstorbenen Besatzungen der vier zerstörten Schiffe übel nimmt, erschossen. Dabei rettet dieser das Leben des ebenfalls in die Auseinandersetzung verwickelten Caligula. Als Dank dafür gewährt Udivar den Pultafern einen Transfer in ihre Heimat. Der Gruppe um Alaska verweigert er allerdings eine Fortsetzung der Suche. Die bisher aufgefundenen Bruchstücke nimmt der ehemals Unsterbliche jedoch an sich.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Zeittafeln, Mauern und sonstige Relikte

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Der Perry Rhodan-Band der nächsten Woche spielt hauptsächlich in M 13 und widmet sich dem brisanten Topsider-Thema.
 
Während die Echsenwesen ihre unverhüllte Expansionspolitik betreiben, meldet sich »der heimliche Rebell« ...
 
DER HEIMLICHE REBELL - so lautet auch der Titel des von Robert Feldhoff geschriebenen Romans.

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)