Nummer: 1384 Erschienen: 01.03.1988   Kalenderwoche: Seiten: 67 Innenillus: Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Ort der Erfüllung
Auf dem Planeten der Schläfer - die Station der Barkoniden wird entdeckt
Clark Darlton     

Zyklus:  

20 - Tarkan - Hefte: 1350 - 1399 - Handlungszeit: 447 - 448 NGZ (4034 - 4035 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Xatron   Kembayan            
Zeitraum: ca. 1,8 Millionen Jahre - ca. 1 Million Jahre v.Chr. / 447 NGZ = 4034
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Barkon Ein Kundschafter auf der Suche nach dem Ort der Erfüllung
Ernst Ellert Ein Bewußtsein auf Reisen
Testare Ein Bewußtsein auf Reisen
Norok Ein Xatrer wird übernommen
Torm Ein Xatrer wird übernommen
Vanna iko Louth Ein Blinder erteilt Auskunft
Brentor Ein Gastwirt von Xatron

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Materiewippen
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete: Martin Angermann: Spruch / Michael Kapelinski: Neulich in der MB-ES
Leserbriefe: René Mahrer / Thomas Bloch / Heinz-Günther Tieg / Günther Kuehnl
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer: 158 / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten: Darai - Andreas Friedel / PRC Akron - Anna-Christina Spahn / PRC Bayreuth - Arnold Haberzettl / PRC Gucky der Mausbiber - Volker Greimann / VRTYK - Alexander Böhmer
Fanzines: Markus Sämisch - Fanzine of Niederrhein / Michael Harter & Katja Fúhrmann - Transpluto 6 / Oliver Brein - ES.EF / Christian Brandes - Kreahoch
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 158 - Seiten: 12
Cartoon : X
Reporttitel: Ernst Vlcek: Aus der PR.Werkstatt (6) / Rüdiger Vaas: Zukunft im All (2)
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau: SF-Programm März 1988
Reportriss: Karl Haas : Raumhafentechnik III - Unterirdische Transportsysteme

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Um die Milchstraße und den »Ort der Erfüllung« zu erreichen, passiert Barkon mit den Bewußtseinen von Ernst Ellert und Testare im August des Jahres 447 NGZ eine Reihe von Transmitterstationen seines Volkes. Dabei wird Ellerts Bewußtsein vom Körper des barkonidischen Kundschafters getrennt. Obwohl Ellert die Frage einer körperlosen Stimme nach der größten Tat der Barkoniden nicht beantworten kann, erhält er eine neue Chance und wird mit dem Auftrag, Kolouth zu suchen, auf den Planeten Xadros versetzt, dessen Kulturstufe der Erde des beginnenden zwanzigsten Jahrhunderts entspricht. Ellert übernimmt den humanoiden Xatrer Norok und stößt wenig später auf Testare, der sich im Körper des Xatrers Torm aufhält und Vannai finden soll. Ellert und Testare erkennen, daß ihre Suche Vanna iko Louth, dem Blinden im Tal, gilt, und gelangen einige Tage später zu diesem uralten Xatrer. Während er sie zu einer weiteren barkonidischen Transmitterstation führt, erwähnt der Blinde, daß die Barkoniden die »Bändiger des Suprahets« seien. Da die beiden Bewußtseine, die die Körper von Norok und Torm inzwischen aufgegeben haben, nun die Frage nach der Leistung der Barkoniden beantworten können, bringt sie der Transmitter zum »Ort der Erfüllung«, an dem sich Barkon bereits aufhält. Die unterirdische Anlage besteht aus zwölf Stationen, in denen jeweils einhundertachtundfünfzig schlafende barkonidische Körper in kastenförmigen Behältern ruhen. Barkon fordert Ellert auf, in einen der Körper einzudringen, doch das Bewußtsein des Schläfers stößt den Teletemporarier zurück und teilt ihm mit, nur eine kleine holographische Darstellung einer Taube auf der Stirn gekennzeichneten unbeseelten Körper dürften übernommen werden. Nachdem Ellert und Testare in zwei dieser Körper geschlüpft sind, verlieren diese ihr puppenhaftes Aussehen und nehmen individuelle Züge an, wobei das Gesicht des Cappins Ähnlichkeiten mit Alaska Saedelaere entwickelt. Ellert und Testare schöpfen aus den Erinnerungen ihrer neuen Körper und schildern Barkon die Geschichte seines Volkes:
Als die Sieben Mächtigen erkennen, daß das Suprahet, die allesvernichtende Antimateriewolke aus dem Universum der Accalauries sich der Milchstraße nähert, die zugleich Ziel des Schwarmes ist, erteilen sie den Querionen, den inzwischen vergeistigten Schwarmerbauervölkern, den Auftrag, es aufzuhalten. Eine Million Querionen erhalten humanoide Körper, lassen sich auf einem Planeten der Milchstraße nieder, errichten in weiten Teilen des Universums Stationen und nehmen den Namen Barkoniden an. Einige Auserwählte dürfen auch die Zeitbrunnen der Mächtigen benutzen. Vor 1,3 Millionen Jahren erreicht das Suprahet die Milchstraße. Da die Barkoniden die Wolke trotz aller technischer Anstrengungen nicht vom Eindringen in die Galaxis abhalten können, errichten sie im Milchstraßenzentrum eine Falle. Die Energie des in einer gigantischen Entladungszone unschädlich gemachten Suprahets kondensieren zu einem Riesenplaneten, der später von den Terranern den Namen Herkules erhält. Ein Restteil der Energie bildet den Planeten Tombstone. Auf Impos, einem der zu Monden der Riesenwelt Herkules geworden ursprünglichen Planeten des Systems, erschaffen die Barkoniden eine riesige Anlage mit der verschlüsselten Warnung, den schlafenden Giganten Herkules nicht zu wecken.
Anschließend kehrt ein Teil der Barkoniden in das Geisteskollektiv der Querionen zurück, die übrigen bleiben unter Verzicht auf die Unsterblichkeit auf Barkon und verlieren allmählich das Wissen um ihre Herkunft. Nur die »Hüter der Stationen« halten über den Zeitbrunnen auf Barkon und die weit verstreuten Stationen Kontakt zu den Querionen. Als vor einer Million Jahre der Schwarm die Milchstraße erreicht, ist sein Gefüge aufgrund der von BARDIOC angestifteten Vertreibung der Cynos durch die Karduuhls so erschüttert, daß Barkon in den Leerraum zwischen der Milchstraße und Andromeda gerissen wird, anstatt sanft beiseite geschoben zu werden. Die »Hüter der Stationen«, die auch Kundschafter genannt werden und schon vor der Katastrophe auf dem einzigen Planeten einer gelben Sonne zwölf Tiefschlafanlagen errichtet haben, beschränken sich fortan auf geheime Besuche Barkons und greifen nicht mehr in die Geschicke der Barkoniden ein. Wenn die Bewußtseine der Kundschafter zur Berichterstattung das Geisteskollektiv der Querionen aufsuchen, ruhen ihre Körper in den Tiefschlafbehältern.
Ungeklärt bleibt, was die Alterung des Kundschafter Barkon stoppte, der dem Planeten Barkon einen geheimen Besuch abstattete, als dieser bereits sein System verlassen hatte, um schneller in die Milchstraße zurückzugelangen, und später die Erinnerung an seine Aufgabe verlor.
Als Barkon, Ellert und Testare die Planetenoberfläche betreten, stürzt ein Roboter mit einem kleinen Raumfahrzeug ab und wird kurz darauf von seinen Verfolgern, fremden Wesen in Raumanzügen, erschossen. Barkon aktiviert eine Abwehranlage, die das Diskusschiff der Unbekannten vernichtet, weil kein Fremder die geheime Welt der Barkoniden betreten darf. Die körperlose Stimme, hinter der Ellert ES vermutet, meldet sich erneut, erklärt den Gefährten, sie nicht mehr weiter geleiten zu können, und gibt ihnen die Aufgabe, nach den »Zeittafeln von Amringhar« zu suchen. Erst wenn sie diese gefunden hätten, könnten sie möglicherweise ihre besonderen Fähigkeiten zurückerhalten, auf die sie von nun an verzichten müßten. Während Barkon sich entschließt, in der Station seines Volkes zu bleiben, brechen Ellert und Testare zu einem Raumhafen auf, um den Planeten, dem der alte Kundschafter den Namen Kembayan (Erinnerung) gegeben hat und der sich im Zentrum eines Kugelsternhaufens befindet, zu verlassen.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Materiewippen

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)