Nummer: 1346 Erschienen: 01.06.1987   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Entscheidung im Raumfort 3201
Die letzte Jagd - das Ende eines Monstrums
Kurt Mahr     

Zyklus:  

19 - Die Gänger des Netzes - Hefte: 1300 - 1349 - Handlungszeit: 445 - 447 NGZ (4032 - 4034 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Milchstraße   Xi Antlia-System   M 70    Feresh Tovaar 3201      
Zeitraum: Dezember 446 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Fazzy Slutch Ein Mann übt Rache
King Vence Ein Agent der GOI
Windaji Kutisha Der Schreckliche Jäger wird gestellt
Julian Tifflor Chef der GOI
Toktor Kagun Der Haluter testet eine neue Waffe

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Außergewöhnliche Fälle der Telekommunikation
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete: Gerd Dorow: Neulich auf Mardakaan
Leserbriefe: Sven Knuth / Peter Brehm / Christian Cebulla
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 1. Dezember 446 NGZ verkünden in den großen Upanishad-Schulen auf Terra, Arkon, Sphinx, Plophos, Olymp, Epsal und Ertrus die Statuen des Attar Panish Panisha, daß die Lehre vom Permanenten Konflikt eine Lüge sei und daß die Pterus Oogh at Tarkan vertrieben und die Philosophie des Dritten Weges verfälscht und als Mittel zu eigenen Macht mißbraucht hätten. Die aufgebrachten und enttäuschten Upanishad-Schüler greifen ihre Lehrer an und zerstören die Upanishada. In den folgenden Tagen wiederholt sich das Geschehen in den unbedeutenderen Upanishad-Schulen. Hilfsorganisation versorgen die abtrünnigen Upanishad-Schüler mit Anti-KM-Serum aus der Produktion der GOI.
Unmittelbar nach der Ansprache Oogh at Tarkans trifft sich der GOI-Agent King Vence, der sich als Shana in die Tschomolungma eingeschmuggelt hat, auf Siamang im Sektor Xi Antlia mit dem als Kurier aus Pinwheel in die Milchstraße zurückgekehrten Bonifazio Slutch und sucht gemeinsam mit ihm Julian Tifflor bei M 70 auf. Slutch teilt dem GOI-Chef die in seinem Gedächtnis durch eine Mnemo-Droge gesicherten Informationen über die Erweckung Oogh at Tarkans in der NARGA SANT mit, die Poerl Alcoun telepathisch an die Paratensoren auf Kabarei übermittelt hat. Anschließend provozieren Haluter Einheiten der Sotho-Flotte, um in Tifflors Anwesenheit eine neue Abwehrwaffe zu erproben. Sie blockiert durch pseudomaterielle Sonden die Abstrahlfelder gegnerischer Transformkanonen. Vierhundertfünfundachtzig der angreifenden Gardistenschiffe explodieren durch die Wirkung ihrer eigenen Transformbomben.
Um an Windaji Kutisha Vergeltung für die Ermordung seiner Gefährten zu üben, verschafft Slutch sich, Vence und einhundertdreißig ehemaligen Shana mit Unterstützung Zarghoms, eines früheren Schülers der Upanishad Saasita Usiku auf Passa Zugang zum Feresh Tovaar 320110), in dem sich der Schreckliche Jäger aufhält. Der ehemalige Vironaut verteilt in dem Raumfort winzige Kügelchen, deren Aufgabe es ist, einen Stoff freizusetzen, der mit großer Geschwindigkeit die Bildung von Anti-KM-Serum katalysiert. Die Kügelchen werden zwar entdeckt, doch Slutch kann sie in unmittelbarer Nähe Kutishas zünden. Da der Elfahder unter der Einwirkung des Anti-KM-Serums den Glauben an den Permanenten Konflikt verliert, sieht er sich als Verräter an seinem Sotho und läßt sich von seiner eigenen Robot-Garde töten.
Sotho Tyg Ian gibt unterdessen seine Absicht bekannt, die Milchstraße durch Zündung des gigantischen Black Holes ihres Zentrums in eine Materiesenke zu verwandeln. Am 20. Dezember teilt Arfrar, der sich der Reisende nennt, Tirzo telepathisch mit, daß sich Stygian in die nakkische Station UDHURU unweit der im Sothalk »Dengejaa Uveso« (Abgrund voller Kraft) genannten Singularität zurückgezogen habe, von der aus er seinen Plan durchführen könne.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Außergewöhnliche Fälle der Telekommunikation

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)