Nummer: 1333 Erschienen: 01.03.1987   Kalenderwoche: Seiten: 64 Innenillus: Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Im Bann des Psichogons
Der Mausbiber und der Geächtete - das Treffen auf Pinnafor
Kurt Mahr     

Zyklus:  

19 - Die Gänger des Netzes - Hefte: 1300 - 1349 - Handlungszeit: 445 - 447 NGZ (4032 - 4034 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Absantha-Gom   Pinnafor-System            
Zeitraum: September 446 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Reginald Bull Der Toshin will sich mit Gucky treffen
Vexel Eingeborener des Planeten Pinnafor
Poxner Eingeborener des Planeten Pinnafor
Sarrex Eingeborener des Planeten Pinnafor
Sveegen Dorham Mentor der GREY SQUIREL
Gucky Der Ilt in Nöten

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Das erste Wunder fällt
PR-Kommunikation:
Statistiken: Helmut Kammer: PR-Chronologie (4) / Stefan Peters: Rätsel
Witzrakete:
Leserbriefe: Andreas Lipka / Peter Sauermann / Sven Dittmar / Henk Gijzen
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

In der Junimitte des Jahres 446 NGZ trifft Reginald Bulls EXPLORER am Nordwestrand von Absantha-Gom auf die GREY SQUIRREL, die sich sechzehn Jahre zuvor im Zahtora-System absetzen konnte und nun Informationen aus der Milchstraße bringt. Als Bull am 17. Juni einem Informationsknoten des psionischen Netzes übermittelt, daß Asporc heimkehrenden Vironauten als Treffpunkt mit der GOI dienen soll, erfährt er, daß Gucky ihn auf Pinnafor erwartet. Die EXPLORER fliegt die düstere Welt an, die als zweiter Planet eine rote Sonne in der Peripherie Absantha-Goms umkreist. Die Eingeborenen, die sich Nafors nennen, leben auf einem einfachen zivilisatorischen Niveau und verehren die Ewigen Krieger als Götter. Aus ihrem auf zwei Beinpaaren ruhenden, gedrungenen Körper entspringt ein zwei Meter langer, s-förmig gebogener Hals, der in halber Höhe ein Paar dünner Arme trägt und in einem ovalen Schädel mit zwei großen Augen endet. Der Priester Sarrex verschweigt Bull, daß sich Gucky bereits auf Pinnafor aufhält und meldet statt dessen die Anwesenheit des Toshin über Funk an die Gardisten Granjcars. Der junge Nafor Vexel läßt den Vironauten jedoch wissen, daß sich »der Pelzige« an dem »Ort, den nur Granjcar sieht«, befindet.
Bull und seine Begleiter entdecken dort das Wrack eines Raumschiffes, in dem zwei geistesgestörte und körperlich deformierte Kartanin mit ihren Paragaben zehn Paratau-Behälter bewachen. Die Vironauten dezentralisieren das Psichogon, um seine Deflagration zu verhindern, paralysieren die Wächter und befreien Gucky, der auf der Suche nach dem verschollenen Netzgänger Lafpok San Teer nach Pinnafor kam, das vor vielen Jahren abgestürzte Schiff der Kartanin entdeckte und bei dem Versuch, Informationen über Hubei zu erhalten, in den Bann des Parataus geriet und daher seine parapsychischen Fähigkeiten einbüßte.
Vexel lehrt sein Volk unterdessen, die geisterhaften Erscheinungen des »Ortes, den nur Granjcar sieht«, nicht zu fürchten, und erhält daher von dem Walter Proxner den Ehrentitel »Herr über die Waldgeister«.
Während Gucky über einen Präferenzstrang nach Asporc aufbricht, beabsichtigt Bull, mit den beiden kranken Kartanin an Bord den Planeten anzufliegen, den das kartanische Schiff ursprünglich zum Ziel hatte.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Das erste Wunder fällt

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)