Nummer: 1311 Erschienen: 01.10.1986   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Hölle Sothom
Fünf Gois im Sotho-Dom - an der Schwelle des Todes
H.G.Ewers     

Zyklus:  

19 - Die Gänger des Netzes - Hefte: 1300 - 1349 - Handlungszeit: 445 - 447 NGZ (4032 - 4034 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Solsystem               
Zeitraum: Ende Februar 446 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Julian Tifflor Der Chef der GOI im Hauptquartier des Sothos
Nia Selegris Mitglied von Tifflors Truppe
Tinta Raegh Mitglied von Tifflors Truppe
Sid Avarit Mitglied von Tifflors Truppe
Elsande Grel Mitglied von Tifflors Truppe
Peregrin Ein mysteriöser Helfer und Warner erscheint
Tyg Ian Sein geheimes Wissensgut wird angezapft

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Über Transmitter
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete: Stefan Lechner: Sanitäranlagen
Leserbriefe: Thomas Hollrieder / Dirk Hassdenteufel / Richard Marzari
LKSgrafik: Stefan Lechner: PR-Galerie
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Christoph Anczykowski : Gorim-Station - Extraterrestrische Raumstationen

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Während Tinta Raegh mit Tellier de Roque zur Upanishad zurückkehrt, dringen Julian Tifflor, Nia Selegris, Sid Avarit und Elsande Grel in den SOTHOM ein und überwinden dessen psionische Sicherungen. Zufälligerweise tritt Elsande Grel in eine psisuggestive Verbindung mit dem Molekulargehirn des SOTHOM und erkennt den Schaltplan aller Systeme. Erneut taucht der weißhaarige Unbekannte auf. Er nennt sich Peregrin und warnt das Parateam vor der Selbstzerstörungsanlage des SOTHOM, die indirekt mit dem Black Hole des Milchstraßenzentrums verbunden ist und durch dessen gewaltige Energien die Erde vernichten kann.
Unterdessen erfährt Sotho Tyg Ian, daß Fremde in sein Hauptquartier eingedrungen sind, und weist die Panisha der Tschomolungma an, sie lebend zu fassen. Der SOTHOM wird durch ein Psireflektorfeld eingehüllt, das Elsande Grels Verbindung zu Tinta Raegh unterbricht. Die vier Gois können zwar einen Angriff der Panisha abwehren, doch die Oxtornerin, die durch ihre Fähigkeit, die Zeit zu beeinflussen, den Rückzug des Parateams gewährleisten soll und sich dem Sotho-Dom nähert, wird gefangengenommen. Peregrin bringt der Paratensorin aber eintausend Tropfen Paratau und ermöglicht ihr so, ihre an den Movator Takvorian erinnernde Begabung zu aktivieren und, umgeben von einem Zeitrafferfeld, das alle Handlungsabläufe in seinem Innern beschleunigt, zu ihren Gefährten zu gelangen. Tifflors Gruppe erreicht den zentralen Syntron des SOTHOM, an den fünf Pterus als biologische Komponenten angeschlossen sind. Mit Hilfe von Paratau entnimmt Elsande Grel ihren Gehirnen, daß der Sotho beabsichtigt, seine Macht über die gesamte Mächtigkeitsballung von ES auszudehnen, auch die Maahks und die Kartanin in den Permanenten Konflikt einzubeziehen, die Nocturnen in Fornax zu vernichten und die Blues-Völker durch eine ultimate Geheimwaffe zu bezwingen. Durch Tinta Raeghs Zeitrafferfeld geschützt, kann das Parateam sich in Sicherheit bringen, ehe Stygian den SOTHOM erreicht.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Über Transmitter

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)