Nummer: 1186 Erschienen: 14.05.1984   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Dekalog der Elemente
Auf Gatas ist die Hölle los - das Chronofossil wird bedroht
Ernst Vlcek     

Zyklus:  

17 - Die Endlose Armada - Hefte: 1100 - 1199 - Handlungszeit: 426 - 427 NGZ (4013 - 4014 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Planet Gatas   System Verth   Eastside         
Zeitraum: Juli 427 NGZ = 4014
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Kazzenkatt Das Element der Lenkung im Angriff auf die Zentralwelt der Blues
1-1-Schoerg Kommandant der MASCHINE ELF
Ume Azyun Blockwahrer der Gataser
Kizem Yib Blockwahrer der Gataser
Achotus Ein falscher Haluter
Tatokus Ein falscher Haluter
Julian Tifflor Er führt die Schiffe der LFT in den Kampf gegen den Dekalog der Elemente

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: Kapseloden-Strahlen    Luger M. Serkantz                        
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Beim Pulsar des Sarg-Systems, eines verbotenen Sektors der Eastside, ruft Kazzenkatt den »Dekalog der Elemente« zusammen.
Im Transmitter eines Anin-An-Schiffs materialisieren die aus einem Randbereich der Negasphäre stammenden Chronimale, die achtbeinigen, schwarzen Nagern mit Schuppenhaut und Echsenköpfen ähneln und mit ihren Schwärmen das »Element der Zeit« bilden. Sie können Zeitlinien beeinflussen und ganze Zeitebenen vertauschen, bedürfen aufgrund ihrer geringen Intelligenz aber ständiger Führung.
Über die Transmitterverbindung zur Negasphäre erreicht auch das »Element der Transzendenz«, das aus großen, fetten, nackten, blutroten und wenig intelligenten Würmern besteht, ein Schiff des »Elementes der Technik«. Diese Wesen der Negasphäre sind in der Lage, ihre Opfer in Sphären zu hüllen, in denen paradiesiche Zustände herrschen, sodaß die Betroffenen ihre eigentlichen Absichten vergessen.
Die Gruuthe, die das »Element des Raumes« darstellen, erinnern mit ihren einhundert Meter langen, schwanzförmig zulaufenden Körpern, die am vorderen Ende einen zwanzig Meter langen Querbalken aufweisen, an im Weltraum schwimmende Fische. Unter ihrer halbenergetischen, transparenten Hülle pulsieren farbenprächtige Organe. Die unzähligen Borsten dienen der Aufnahme von Energie, die die Gruuthe über sechs halbkugelige Organe am Bugbalken nach der Art von Strahlwaffen verschießen können. Obwohl sie, wie auch die »Elemente des Krieges«, künstliche Geschöpfe sind, geben sich die Gruuthe poetische Namen wie Glittersegler, Sonnentänzer, Schattenweber, Purpursinger, Flankenschwinger oder Nebeltaucher.
Die Tjan, das »Element des Geistes«, sind unsichtbare, unstoffliche Wesen, die aus dem Vergeistigungsprozeß eines Volkes hervorgingen, dessen Individuen sich aber nicht zu einem Multibewußtsein zusammenschlossen, sondern streitlustige, aggressive Einzelbewußtseine blieben. Als Träger kann ihnen neben lebender auch tote Materie dienen, die sie durch molekulare Umstrukturierung zu verändern verstehen. Als Unruheherd im Dekalog der Elemente müssen sie stets vom »Element der Lenkung« beaufsichtigt werden.
Als »Element der Maske« beherrschen die Margenanen die Fähigkeit der perfekten Mimikry. Sie können sehr große Körper ebenso wie sehr kleine imitieren und durch ihr Vario-Sekret auch andere Dinge, beispielsweise Raumschiffe, umformen. Da sie sich scheuen, sich in ihrer wahren Gestalt zu zeigen, treten sie stets in unterschiedlichen Formen auf, in denen sie sich aber gegenseitig an ihrem charakteristischen, fruchtigen Geruch erkennen. Werden die Margenanen gezwungen, ihre wahre Gestalt anzunehmen, erscheinen sie als menschengroße Wesen mit einem von goldgelbem Pelz überzogenen, knochenlosen, prallen, länglichen Körper, dessen obere Extremitäten eine Übergangsform zwischen Flügeln und Flossen bilden, aber in feinnervigen Greifwerkzeugen enden. Auch die kurzen Beine ähneln geknickten Flossen. Der Kiefer springt schnauzenartig vor, und die kleinen spitzen Ohren sind halb im Pelz verborgen.
Zuletzt erwartet Kazzenkatt nur noch das gefürchtete »Element der Finsternis«, das, mehr ein Phänomen als eine Lebensform, die Jahrmilliarden seit der Geburtsstunde des Lebendigen unbeeinflußt überstanden zu haben scheint.
Unterdessen sammeln sich im Verth-System neben den von Reginald Bull dorthin beorderten kosmischen Basaren Flottenverbände der Topsider, der Springer, der Überschweren, der Akonen, der Neu-Arkoniden, der Antis, der Posbis, der verschiedenen Blues-Völker, der Kosmischen Hanse und die RAKAL WOOLVER-Flotte der LFT. Als die Posbis vom Angriff des »Elementes der Kälte« auf ihr Territorium berichten, erklärt Taurec, daß die Endlose Armada alle Chronofossilien, zu denen neben dem Verth-System und der Hundertsonnenwelt auch Arkon und andere Schlüsselwelten der Milchstraße gehören, passieren muß. Dies sei jedoch nur möglich, wenn die Chronofossilien, die einen unbekannten Teil des untrennbar mit den Zielen der Kosmokraten verbundenen Lebenswerkes Perry Rhodans bilden, allesamt in der Hand der positiven Mächte bleiben.
Eine MASCHINE des »Elementes der Technik« setzt per Fiktivtransmitter Kriegselemente auf Gatas ab, denen Posbis mit blockierter Plasmakomponente entgegengestellt werden. Kurz darauf fliegen Verbände der Gruuthe in das Verth-System ein. Die auf ihnen reitenden Tjan richten in den angreifenden galaktischen Schiffen schwere Zerstörungen an, bis man erkennt, daß das »Element des Geistes« durch die Anti-Psi-Kräfte der Antis neutralisiert werden kann. Das »Element des Raumes« wird durch Gravitationsbomben in die Flucht geschlagen. Währenddessen landen die beiden Margenanen Achotus und Tatokus in der Maske von Halutern in einem nachgeahmten halutischen Raumschiff auf der Heimatwelt der Gataser und schmuggeln Transzendente und Chronimale in den Block der fünften Wachsamkeit, das Regierungszentrum. Ernst Ellert erkennt zwar, daß die vorgeblichen halutischen Gesandten Vertreter des Dekalogs sind, doch viele Blues werden vom »Element der Transzendenz« überwältigt, und das »Element der Zeit« bringt kriegerische Blues aus der Zeit des Zweiten Imperiums in die Gegenwart. Erst als Taurec die beiden Maskenelemente paralysiert, werden die Transzendenten und Chronimale, ihrer Führung beraubt, wirkungslos. Kazzenkatt, der sich mit seiner PRIMAT DER VERNUNFT vor einem Raumerstarrungsphänomen des Sarg-Systems in Sicherheit bringen muß, das bereits in früherer Zeit dessen Planeten auf Asteroidengröße zusammengepreßt hat, ist gezwungen, seine Niederlage zu akzeptieren. Die MASCHINEN des »Elementes der Technik« ziehen sich aus dem Verth-System zurück. Zuletzt setzt das »Element der Lenkung« das »Element der Finsternis« ein, damit die Margenanen, die Transzendenten und Chronimale während der durch die vollständige Dunkelheit hervorgerufenen Desorientierung des Gegners von Gatas fliehen können.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)