Nummer: 736 Erschienen: 03.10.1975   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: 0 Preis: 1,50 DM Preis seit 2001 in €:

Rächer zwischen den Sternen
Eine Legende wird Wirklichkeit - Das Geisterschiff verbreitet Angst und Hoffnung
Clark Darlton     

Zyklus:  

12 - Aphilie - Hefte: 700 - 799 - Handlungszeit: 3580 - 3582 - Handlungsebene:

Großzyklus:  04 - Superintelligenzen / Hefte: 700 - 999 / Zyklen: 12 - 15 / Handlungszeit: 3580 - 3587
Örtlichkeiten: New Terra   SZ-2            
Zeitraum: Ende 3580
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Senco Ahrat Kommandant eines Geisterschiffs
Ras Tschubai Der Teleporter lehrt die Handlanger der Laren das Fürchten
Glytha Vermeeren Eine Terranerin sucht eine neue, freie Welt
Phelton Vaskoss Glythas Vertrauter
Leutnant Melaxon Glythas Vertrauter
Atlan Der Lordadmiral erfährt vom Schicksal der verschollenen Erde

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Der Vhrato: Mythos und Wirklichkeit
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Als Senco Ahrat, der mit der SOL-Zelle 2 nach mehrmonatigem Flug in der Milchstraße eintrifft, vom Vhrato-Mythos erfährt, läßt er eine Veränderung am Schutzschirm seines Schiffes vornehmen, die die SZ-2 zu einem halbmateriellen Schemen macht. Durch einen ähnlichen Schirm kann der Teleporter Ras Tschubai als »Schatten« auftreten. Das Erscheinen des Vhrato-Schiffs gibt dem Kult des Sonnenboten neuen Auftrieb. Ende des Jahres 3580 hilft die SZ-2 viertausend Kolonisten, die die terrageborene Glythia Vermeeren auf Strafplaneten befreit und auf New Terra versammelt hat, vor einer sich nähernden Flotte der Überschweren zu fliehen. Glythia Vermeeren bietet Ahrat an, ein Treffen mit Atlan zu arrangieren.
Bei der Suche nach einer neuen Heimatwelt gerät ein Teil der Kolonisten auf einem namenlosen Planeten in die Gewalt zwergenhafter, humanoider Eingeborener. Ehe diese mit einem Hyperimpulsgeber die Überschweren rufen können, in denen sie Götter sehen, entkommen die Terraner mit ihrer Space-Jet.
Weil sie dringend in Waringschen-Koma-Verdichtungsfeldern komprimierte Protonen als Energiequelle benötigt und eine Depotwelt im Wega-System aufgrund der gegnerischen Übermacht unerreichbar ist, fliegt die SZ-2 in der Zwischenzeit Sormora an, den zweiten Planeten des Kennkant-Systems. Unterwegs werden in einem Raumwrack Aufzeichnungen entdeckt, aus denen hervorgeht, daß die Hoffnung auf die Rettung durch den Vhrato bereits über siebzig Jahre alt ist. Im Kennkant-Systen entgeht die SZ-2 der Falle, die Hotrenor-Taak auf der Depotwelt des Solaren Imperiums eingerichtet hat, um Perry Rhodan bei dessen Rückkehr abfangen zu können, und trifft sich in der Nähe einer roten Sonne mit Atlans Schiff. In den Gesprächen wird deutlich, daß der Arkonide dem Vhrato-Kult und damit der Hoffnung auf eine Befreiung der Milchstraße durch Rhodan skeptisch gegenübersteht und statt dessen auf die Entwicklung der GAVÖK und das Multicyborg-Projekt setzt. Es wird beschlossen, die SZ-2 auf Olymp, dem dritten Depotplaneten, mit neuer Energie zu versorgen. Unterdessen fliegt Tschubai zum Planeten der zwergenhaften Humanoiden, beseitigt den Impulsgeber und den Glauben der Eingeborenen an die Überschweren und gibt damit Glythia Vermeerens Kolonisten, die sich nicht in der Provcon-Faust ansiedeln wollen, da sie Atlans Politik ablehnen, eine neue Heimat.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Der Vhrato: Mythos und Wirklichkeit

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)