Nummer: 63 Erschienen: 16.11.1962   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 4 Preis: 0,70 DM Preis seit 2001 in €:

Die Mikro-Techniker
Eine Raumarmada auf Verbrecherjagd - 20000 Swoon werden entführt
Clark Darlton     

Zyklus:  

02 - Atlan und Arkon - Hefte: 50 - 99 - Handlungszeit: 2040 - 2045 - Handlungsebene:

Großzyklus:  01 - Milchstraße / Hefte: 1 - 199 / Zyklen: 1 - 4 / Handlungszeit: 1971 - 2329
Örtlichkeiten: Swoofon               
Zeitraum: Anfang November 2040
Hardcover: 8
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Die Männer der DRUSUS haben eigentlich allen Grund, über die Handlungs­weise des Robotregenten von Arkon, der einen Spion in das Schiff einschmuggelte, um durch ihn die immer noch geheime galaktische Position der Erde zu erfah­ren, empört zu sein. Perry Rhodan erkennt jedoch ganz klar, daß der Robotherrecher trotz seines Bündnisses mit den Terranern gar nicht anders handeln konnte.
Der Regent wird niemals ein echter Freund der Menschen sein können, da seine Programmierung ihm wahrscheinlich vorschreibt, im Falle einer unlösbar erscheinenden Situation erst einmal nachzugeben, um schließlich bei jeder sich bietenden Gelegenheit sofort zu versuchen, den Bündnispartner zu überlisten.
Nur eine Neuprogrammierung des Mammut-Roboters könnte da Abhilfe schaffen! Aber eine solche Umprogrammierung des Herrschers über das arkonidische Imperium vorzunehmen - dazu wären die Terraner im Moment gar nicht in der Lage. Außerdem läßt Jost Kuimans Bericht über DIE MIKRO-TECHNIKER darauf schlie­ßen, daß der Robotregent bereits ein weiteres Unternehmen gestartet hat, um doch noch sein Ziel zu erreichen ...

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Gegenspieler des Robotregenten von Arkon
Reginald Bull Er amüsiert sich über die "Gurken"
Jost Kulman Der Mikro-Optiker des Mutantenkorps
Gucky Mausbiber haben nun einmal eine Schwäche für "Gurken"
Berenak Es gibt ihn gar nicht, und doch scheint sich alles um ihn zu drehen
Waff Ein Ingenieur, der sich gern "auf den Arm nehmen" läßt
Markas Er soll den Kompensatorpeiler bauen
Drog Ein Techniker aus den Reihen der Galaktischen Händler

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:4
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite: 14
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 28 / 29
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 57
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Nachdem sein Hypnoblock gelöst worden ist, berichtet der Kosmische Agent Jost Kulman, daß die Swoon von den Springern den Auftrag und die Pläne zur Konstruktion eines Kompensatorpeilers erhalten hätten. Mit dessen Hilfe sollen die Reststrahlungen des Strukturkompensators angemessen werden, der bisher verhindert, daß Transitionen terranischer Schiffe verfolgt werden können.
Mit den Superschlachtschiffen DRUSUS, TITAN und GENERAL POUNDER besetzt Perry Rhodan daher am 10. November 2040 im Namen des Großen Imperiums den Planeten Swoofon im Swaft-System und gibt sich dabei als arkonidischer Inspekteur aus, der den entflohenen Verbrecher Berenak jagt. Die Swoon ähneln dreißig Zentimeter großen, gelbhäutigen, aufrecht gehenden Gurken mit zwei kurzen Beinen, vier Ärmchen und zwei vorquellenden Augen. Die kleinen Wesen verfügen nicht über eigene interstellare Raumfahrzeuge und sind in zahlreiche Stämme aufgespalten.
Während der Robotregent Rhodan auffordert, Swoofon zu verlassen, finden Gucky, Jost Kulman und Wuriu Sengu in den unterirdischen Fabrikanlagen den Swoon-Chefwissenschaftler Markas, der den Kompensatorpeiler bauen soll. Gucky und André Noir stellen schließlich fest, daß die Springer im Auftrag des Robotregenten handeln, der die Position der Erde ermitteln will. Der Kompensatorpeiler soll in jedes Schiff des Großen Imperiums eingebaut werden.
Nach Prüfung der Konstruktionsunterlagen weisen Atlan und die Wissenschaftler der DRUSUS darauf hin, daß es nicht schwierig sei, einen Absorber zu entwickeln, der die Reststrahlung des Strukturkompensators beseitigt, wenn man über die notwendigen Mikrobauteile verfügt. Rhodan lädt die Swoon, die als die besten Feinmechaniker des bekannten Universums gelten, ein, ins Sol-System zu kommen. Heimlich geht Markas daraufhin mit zwanzigtausend hochqualifizierten Swoon und deren Spezialgeräten an Bord der DRUSUS, ehe die Terraner das Swaft-System verlassen. Durch den fingierten Absturz einer Kaulquappe, mit der Berenak angeblich entkommen sein soll, wird das Verschwinden der Mikro-Techniker vertuscht.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)