Nummer: 600 Erschienen: 23.02.1973   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: 1 Preis: 1,20 DM Preis seit 2001 in €:

Die unsichtbare Grenze
Ein Experiment mißlingt - und ein unglaublicher Widersacher erscheint
Kurt Mahr     

Zyklus:  

10 - ES (Das kosmische Schachspiel) - Hefte: 600 - 649 - Handlungszeit: 3456 - 3458 - Handlungsebene:

Großzyklus:  03 - Zerfall des Imperiums / Hefte: 400 - 699 / Zyklen: 7 - 11 / Handlungszeit: 3430 - 3460
Örtlichkeiten: Terra               
Zeitraum: Mitte August 3456
Hardcover: 68
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Großadministrator begenet seinem Doppelgänger
Geoffry Abel Waringer Ein Experiment des Professors zeitigt unerwartete Folgen
Perry Rhodan II Ein unangenehmer Zeitgenosse
Reginald Bull II Ein unangenehmer Zeitgenosse
Tycho Ramath Ein Rhodan-Gegner, der Perry Rhodan hilft
Felix Rabin Leiter eines Selbstmordkommandos

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Michael Dannewitz / Eckart Fuchs / Hans-Joachim Haase / Johannes Fiebag / Rainer Waser
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: 319 Energienadler    Shar ter Troyonas    Absorptions-Undichte                     
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:34 / 35
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

In der Finsternis der Unendlichkeit stehen sich zwei konkurrierende Wesenheiten gegenüber, die den Beginn einer neuen Krisensituation beobachten
Im Jahre 3456 hat das Solare Imperium die Nachwirkungen des Schwarms überwunden, während sich die übrigen Sternenreiche der Menschheit, die neuarkonidischen Staatsgebilde und das Reich der Akonen noch im Zustand der Desorganisation befinden.
Mit Perry Rhodan, Atlan, Roi Danton, Icho Tolot, Geoffry Abel Waringer, Mart Hung-Chuin und den Mitgliedern des Neuen Mutantenkorps an Bord nimmt die MARCO POLO am 20. August außerhalb der Plutobahn an einem Experiment des Projekts ANTINUG teil, bei dem in dem unbemannten, alten Arkonidenschiff HYODOPON der neuartige Nug-Schwarzschild-Reaktor getestet werden soll. In diesem Kraftwerk wird zur Energieerzeugung Nugas mit Antimaterie vereinigt, die unter Verwendung des Schwarzschild-Effekts gewonnen wurde. Der Versuch mißlingt, und die HYODOPON explodiert.
Ohne daß die Besatzung dies zunächst bemerkt, versetzen die unkontrolliert freiwerdenden Energiemengen die MARCO POLO in ein Paralleluniversum, das dem heimatlichen bis in winzige Details gleicht, während die Charaktereigenschaften seiner Bewohner denen ihrer Doppelgänger im heimatlichen Universum exakt entgegengesetzt sind. Nichtsahnend landen Perry Rhodan und seine Begleiter mit MARCO POLO auf dem Raumhafen Terranias. Erst als sie erfahren, daß beabsichtigt wird, Streitigkeiten zwischen Goszuls und Springern im Tatlira-System durch ein Massaker zu beenden und außerdem den Planeten Passa mitsamt den Evergreens zu vernichten, nur um die Einrichtung eines Ara-Stützpunktes auf der terranischen Kolonialwelt zu verhindert, erkennen sie, daß sie in ein Universum geraten sind, in dem das Solare Imperium seine Machtansprüche mit gnadenloser Gewalt durchsetzt. Perry Rhodan II und die übrigen Verantwortlichen seiner Administration, deren Wesen von Machtgier, Brutalität und Skrupellosigkeit geprägt wird, lassen Rhodan und die Besatzung der MARCO POLO verhaften und in eine Ausstellungshalle im Westen Terranias sperren, während die Mutanten im Schiff gefangengehalten werden. Am 25. August flieht Rhodan aus dem Gefängnis und sucht Oberst a.D. Tycho Ramath II auf, dessen Doppelgänger im heimatlichen Universum den Großadministrator im Wahlkampf des Jahres 34507) durch Diffamierungen und Lügen zu verdrängen suchte und schließlich ein Attentat auf ihn veranlaßte, das jedoch fehlschlug. Mit Hilfe seiner Geheimorganisation befreit Ramath II, der auch in diesem Universum gegen die Regierung arbeitet und den Namen Amos Elfrey Higginbothams führt, die Gefangenen und bringt sie zur MARCO POLO. Trotz aller Gegenmaßnahmen kann das Schiff die MARCO POLO II beschädigen und in den freien Weltraum entkommen.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Am 20. August 3456 soll an Bord des alten arkonidischen Raumschiffes HYODPON auf Höhe der ehemaligen Plutoumlaufbahn zum ersten Mal ein von Geoffry Abel Waringer entwickeltes, aus Nug-Schwarzschild-Reaktoren bestehendes Bordkraftwerk getestet werden. Dies wird von Perry Rhodan, Atlan, Roi Danton, Icho Tolot, Waringer und mehreren Mutanten an Bord der MARCO POLO beobachtet. Das Experiment misslingt aber auf ungewöhnliche Weise. Rhodan entschließt sich zur Rückkehr zur Erde.
 
Doch schon kurz nach ihrer Rückkehr nach Imperium-Alpha kommen Rhodan die ersten Zweifel, ob es sich wirklich um seine Erde handelt. Es scheint allgemeiner Usus zu sein, dass die solare Menschheit und mit ihnen Reginald Bull die Vernichtung ganzer Planeten duldet, und es dauert nicht lange, bis Rhodan auf der einen und Bull auf der anderen Seite Zweifel kommen, ob es sich bei ihrem Gegenüber um den echten, alten Freund handelt. Als wenige Stunden später eine zweite MARCO POLO auf dem Raumhafen von Terrania landet, wird der Verdacht Rhodans zur Gewissheit: Durch den missglückten Versuch hat es ihn, sein Schiff und die gesamte Besatzung in ein Paralleluniversum verschlagen, in dem bis auf die Psyche aller Menschen, welche sich ins exakte Gegenteil verkehrt hat, alles gleich ist wie in seinem Standarduniversum. Perry Rhodans Ebenbild Perry Rhodan II ist hier ein harter, skrupelloser Diktator, der über Leichen geht. Ehe sie auf diese Erkenntnis reagieren können, lässt Bull II Rhodan und seine Begleiter Atlan, Waringer und Danton verhaften und ins Heim des sorglosen Friedens sperren, in welches nach und nach auch die 6000 Besatzungsmitglieder der MARCO POLO gebracht werden.
 
Schon nach kurzer Zeit beginnen die Gefangenen, erste Pläne für den Ausbruch zu schmieden. Durch ein geschicktes Täuschungsmanöver mit dem verkleideten Tynor Ferkun als angeblicher Rhodan ermöglichen die nur scheinbar ausbrechenden Crewmitglieder Perry Rhodan die Flucht. Dieser sucht die Hilfe Tycho Ramaths, der im heimatlichen Universum als Gegenkandidat zur Wahl des Großadministrators selbst vor einem Mordanschlag auf Rhodan nicht zurückschreckte. Tatsächlich ist Tycho Ramath II das Gegenteil seines brutalen Spiegelbilds, weswegen er seinen Einfluss und sein gewaltiges finanzielles Kapital für eine großangelegte Befreiungsaktion der Gefangenen verwendet. Dabei opfert Ramath sogar sein Roboterdouble und mehrere hundert scheinbar menschliche Roboter. Auf der zurückeroberten MARCO POLO treffen die Befreiten die betäubten Mutanten und Icho Tolot. Ohne weitere Verluste gelingt Rhodan der Notstart mit der MARCO POLO.

Perrypedia


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)