Nummer: 597 Erschienen: 02.02.1973   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: 1 Preis: 1,00 DM Preis seit 2001 in €:

Das letzte Asyl
Hilfsexpedition zum Zentrum der Galaxis - ein Asteroid wird geraubt
Ernst Vlcek     

Zyklus:  

09 - Die Altmutanten - Hefte: 570 - 599 - Handlungszeit: 3444 - Handlungsebene:

Großzyklus:  03 - Zerfall des Imperiums / Hefte: 400 - 699 / Zyklen: 7 - 11 / Handlungszeit: 3430 - 3460
Örtlichkeiten: Paramag-Alpha-System   Solsystem            
Zeitraum: Juli 3444
Hardcover: 67
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Großadministrator erhält Hilfe
Reginald Bull Der Staatsmarschall entdeckt ein Verbrechen
Bount Terhera Perry Rhodans Gegenspieler gibt nicht auf
Roi Danton Perry Rhodans Sohn startet eine Expedition ins Zentrum der Galaxis
Cono Matunari Kommandanten zweier Hilfsschiffe
Nosla Spitzer Kommandanten zweier Hilfsschiffe
Gucky Der Mausbiber weist den Weg ins "letzte Asyl"

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken: PRC Clubmagazin
Witzrakete:
Leserbriefe: Eckart Fuchs / Holger Landeck
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: 316 Lacoons    Intern-Beta                        
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:9
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 25. Juli 3444, zwei Tage nach dem letzten Antimaterie-Angriff der Paramags, empfiehlt Merytot Bowarote seinen Anhängern, Perry Rhodan zu wählen. Marschall Bount Terhera, dessen Ansehen in der Bevölkerung nach seiner verlustreichen Aktion im Asteroidengürtel beträchtlich gesunken ist, versucht Reginald Bulls Behauptung, Perry Rhodan habe die Invasionsgefahr gebannt, zu widerlegen, indem er im Bereich der Planetoiden eines seiner eigenen Schiffe vernichten läßt und dadurch eine neue Offensive der Paramags vortäuscht.
Roi Danton bricht am 23. Juli mit dem von Oberst Nosla Spitzer kommandierten Ultraschlachtschiff MOSTONOW und dem Flottentender DINO-386, der unter dem Kommando von Oberst Cono Matunari gerade ein Schiff der Asporcos aus Raumnot gerettet hat, aus dem Rattley-System auf, um Perry Rhodan zu unterstützen. Nach gefahrvollem Flug erreichen die beiden Schiffe zwei Tage später die MARCO POLO. Der ursprünglich dreitausendsechshundertdreißig Kilometer lange und zweitausendsiebenhundert Kilometer lange Zentralplanetoid WABE I besitzt nur noch ein Fünftel seiner ursprünglichen Größe. Danton macht den Vorschlag, als Asyl für die Alt-Mutanten einen Asteroiden zu suchen, der zwar reiche PEW-Vorkommen aufweist, aber nicht durch PEW-Schienen mit anderen Himmelskörpern verbunden ist. Nachdem die Korvette KMP-46 den eintausendzweihundert Meter durchmessenden, kugelförmigen Planetoiden WABE 1000 als geeignetes Objekt identifiziert hat, simulieren die MARCO POLO und die MOSTONOW zur Täuschung der Paramags einen Angriff, durch den ein neuentdeckter PEW-Bezugstransdeformator vernichtet werden soll. Die acht Alt-Mutanten wechseln auf den Kleinstplaneten über, der auf der DINO-386 verankert wird. Anschließend verläßt der Flottentender das Paramag-Alpha-System. Die beiden Ultraschlachtschiffe vernichten die Festungsplaneten, von denen aus die Paramags ihre Antimateriebomben einsetzen, und folgen danach der DINO-386.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Am 23. Juli 3444 startet Roi Danton mit dem Ultraschlachtschiff MOSTONOW unter dem Kommando von Oberst Nosla Spitzer und dem von Oberst Cono Matunari geführten Flottentender DINO-386 von Asporc. Zwei Tage später kommen sie bei der MARCO POLO im Paramag-Alpha-System an, wo WABE 1 mittlerweile durch den kontinuierlichen Zerfall auf ein Fünftel seiner Größe verkleinert wurde.
 
Nach einiger Diskussion soll der Anregung Dantons gefolgt werden, einen Planetoiden mit einem großen Vorkommen an PEW-Metall zu suchen, der jedoch nicht an das Transportnetz der Paramags angebunden ist. Dort sollen die Altmutanten, deren Situation auf WABE 1 immer kritischer wird, eine Bleibe finden. Wenig später spürt die KMP-46 einen tauglichen, annähernd kugelförmigen Asteroiden von etwa 1200 Metern Durchmesser auf, der die Bezeichnung WABE 1000 erhält. Während die MARCO POLO und die MOSTONOW die Paramags durch Scheinangriffe aus dem Asteroiden vertreiben, wird dieser von der DINO-386 aufgenommen. Die Altmutanten begeben sich in WABE 1000, und der Flottentender flieht aus dem Paramag-Alpha-System. Die beiden Kugelraumer folgen wenig später.
 
Währenddessen erklärt im Solsystem Merytot Bowarote am 24. Juli 3444 seinen Verzicht auf eine Kandidatur bei den bevorstehenden Wahlen. Gleichzeitig rät er zur Wahl Perry Rhodans. Da seit zwei Tagen keine Angriffe im Bereich des Asteroidengürtel erfolgt sind, äußert Reginald Bull öffentlich die Vermutung, dass die Invasion durch Rhodans Eingreifen im Paramag-Alpha-System aufgehalten worden sei. Bount Terhera lässt daraufhin im Asteroidengürtel einen eigenen Raumer zerstören, um den Anschein zu erwecken, dass die Invasion keineswegs beendet wurde.

Perrypedia


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)