Nummer: 589 Erschienen: 08.12.1972   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: 3 Preis: 1,00 DM Preis seit 2001 in €:

Station der Gegenwelt
Die Geistermutanten auf der Flucht - sie fürchten die Mächte der Finsternis
H.G.Ewers     

Zyklus:  

09 - Die Altmutanten - Hefte: 570 - 599 - Handlungszeit: 3444 - Handlungsebene:

Großzyklus:  03 - Zerfall des Imperiums / Hefte: 400 - 699 / Zyklen: 7 - 11 / Handlungszeit: 3430 - 3460
Örtlichkeiten: Asporc               
Zeitraum: Juli 3444
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Großadministrator erwartet das Eintreffen der Hilfsflotte
Powlor Ortokur Der Überlebensspezialist geht auf Mutantenjagd
Neryman Tulocky Der Überlebensspezialist geht auf Mutantenjagd
Tatcher a Hainu Der Marsianer hat eine seltsame Begegnung
Dalaimoc Rorvic Der Tibeter hat eine seltsame Begegnung
Gucky Der Mausbiber wird gerügt
Ruuroa die Savii Ein Wesen aus der Gegenwelt

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   Johnny Bruck
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken: Perry Rhodan Club Magazin
Witzrakete:
Leserbriefe: Elisabeth Damm / Wolfgang Cerov
LKSgrafik: H.Schweitzer
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge: 308 Eppyla-System    Alpha Blazon    Schwundstrahler    Matka Korvzak                  
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck   Johnny Bruck
Seite:10
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite: 20
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 43
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Gucky und Ras Tschubai teleportieren am 1. Juli 3444 an Bord der startenden MARCO POLO. Als das Schiff mit einer roten Sonne kollidiert und zweimal ent- und rematerialisiert, werden die der acht Alt-Mutanten ohnmächtig, und Gucky und Tschubai sorgen dafür, daß die Asporco-Körper in eine Antipsi-Kammer gebracht werden.
Nachdem die MARCO POLO am 3. Juli wieder auf Asporc gelandet ist, läßt der Mausbiber die Alt-Mutanten jedoch entkommen. Sie bringen die HENRI DUNANT in ihre Gewalt, ein mit sechzig Matten-Willys besetztes Lazarettschiff der am gleichen Tag eingetroffenen Versorgungsflotte. Verfolgt von Dalaimoc Rorvic, Tatcher a Hainu, Gucky, Powlor Ortokur und Neryman Tulocky, fliegen die Alt-Mutanten zu dem von Orkanen und Magmaausbrüchen heimgesuchten Krater des Riesenmeteoriten. Im Krater finden Rorvic und a Hainu acht schwach pulsierende, farblose Pyramiden, die wie die Überreste der Cynos keinen Schatten werfen, und stoßen auf eine fremde Beobachtungsstation. Von ihr werden der Tibeter und der Marsianer in Projektionskörper in einem Antimaterie-Universum versetzt, in das auch die Alt-Mutanten geraten sind. Dort treffen sie auf eine Humanoide, die sich Ruura die Savii nennt. Da Rorvic den Geistermutanten ein Quantum seiner individuellen Schwingungsaura abgibt, kann Ruura die Savii sie zusammen ins Normaluniversum zurückschicken. Die Hilflosen werden von Gucky und den Oxtornern zur MARCO POLO transportiert.
Nur die Scheintodstarre, in der die Alt-Mutanten verharren, schützt sie vor einem Sturz in den Hyperraum. Am 7. Juli entschließt sich Perry Rhodan daher, das Risiko einzugehen, sie zu dem Riesenmeteoriten zu bringen.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Die von den Altmutanten übernommene MARCO POLO startet am 1. Juli 3444 von Asporc, um den Riesenmeteoriten anzufliegen. Gucky kann zusammen mit Ras Tschubai das terranische Flaggschiff während des Starts per Teleportation erreichen. Wenig später stößt der Kugelraumer im übergeordneten Kontinuum mit einer Sonne zusammen. In der Folge ent- und rematerialisiert das Ultraschlachtschiff zweimal, wodurch die Altmutanten in den übernommenen Asporcos das Bewusstsein verlieren. Die beiden Mutanten sperren die Körper in eine Antipsi-Kammer, und die MARCO POLO kehrt nach Asporc zurück.
 
Die Altmutanten können wenig später ihrem Gefängnis mit Guckys passiver Mithilfe entkommen. Sie dringen in das Lazarettschiff HENRI DUNANT ein, übernehmen es und fliegen zu dem Krater, den der Riesenmeteorit in der Planetenkruste Asporcs hinterlassen hat. Neben Gucky, Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu nehmen auch die beiden Oxtorner Powlor Ortokur und Neryman Tulocky an der Verfolgung der Altmutanten teil. Während die Gruppe den Krater absucht, der von ständigen Magmaausstößen und Orkanen erschüttert wird, dringen der Marsianer und der Tibeter in ein darunter gelegenes Höhlenlabyrinth ein und stoßen auf acht kleine Pyramiden, die in einem schwachen, farblosen Licht pulsieren. Auffällig an den Gebilden ist, dass sie keine Schatten werfen.
 
Kurz darauf finden sie eine Beobachtungsstation unbekannter Herkunft, die eine Versetzung Rorvics und a Hainus in ein Antimaterie-Universum verursacht. Als pseudomaterielle Projektionen treffen sie dort auf Ruuroa die Savii, eine humanoide Frau, und die Altmutanten, die sich ebenfalls dort aufhalten. Es stellt sich heraus, dass die Pyramiden lediglich Projektionen der Altmutanten darstellen. Ruuroa die Savii erklärt, sie habe die Altmutanten in dieses Universum geholt, um zu verhindern, dass sie in den Hyperraum geschleudert werden. Ihr gelingt es, sie wieder in das Standarduniversum zurückzubringen, nachdem Rorvic den Altmutanten zur Stabilisierung ein Quantum seiner Schwingungsaura übertragen hat.
 
Die Rückkehrer werden von Gucky, Ortokur und Tulocky gefunden und zur MARCO POLO gebracht. Die Altmutanten sind seit ihrer Rückkehr in eine Scheintodstarre gefallen, da sie sich nur auf diese Weise im Normalraum halten können. Perry Rhodan bestimmt daraufhin, sie zum Riesenmeteoriten zu fliegen.

Perrypedia


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)