Nummer: 55 Erschienen: 21.09.1962   Kalenderwoche: Seiten: 64 Innenillus: 5 Preis: 0,70 DM Preis seit 2001 in €:

Der Schatten des Overhead
Höchste Alarmstufe bei der Solaren Raumflotte - ein kosmischer Agent sendet Notruf
Kurt Brand     

Zyklus:  

02 - Atlan und Arkon - Hefte: 50 - 99 - Handlungszeit: 2040 - 2045 - Handlungsebene:

Großzyklus:  01 - Milchstraße / Hefte: 1 - 199 / Zyklen: 1 - 4 / Handlungszeit: 1971 - 2329
Örtlichkeiten: Volat               
Zeitraum: 12. - 30.Juli 2040
Hardcover: 7
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Trotz geschickter Schachzüge im ga­laktischen Raum mußte Perry Rhodan Streben nach Macht und Anerkennung der Menschheit im Universum letztlich Stückwerk bleiben, denn die der Mensch­heit seinerzeit zur Verfügung stehen­den Mittel waren, an den Maßstäben des Universums gemessen, zu klein.
Seit der angeblichen Vernichtung der Erde im Jahre 1984 sind inzwischen 56 Jahre vergangen.
Eine neue Menschengeneration ist herangewachsen. Wie sich seinerzeit aus der „Dritten Macht" die terranische
Weltregierung entwickelte, so ist aus eben dieser Weltregierung inzwischen längst die Organisation des Solaren Imperiums entstanden.
Mars, Venus, die Jupiter- und Saturnmonde sind besiedelt, und die für Besiedlungs­zwecke ungeeigneten Welten des Solsystems dienen als terranische Stützpunkte oder aber als unerschöpfliche Fundgruben für Bodenschätze aller Art.
Andere Intelligenzen sind im Solsystem nicht entdeckt worden. Die Terraner sind somit die unbestrittenen Beherrscher eines kleinen Planetenreiches, dessen Mittel­punkt die Erde bildet.
Dieses technisch e und zivilisatorisch hochstehende Planetenreich besitzt natürlich eine schlagkräftige Raumflotte, die in der Lage sein sollte, jedem Angreifer die Stirn zu bieten.
Doch Perry Rhodan, der Administrator des Solaren Imperiums, ist noch nicht bereit, den schützenden Mantel der Anonymität fallen zu lassen. Seine kosmischen Agenten —Mitglieder des berühmten Mutantenkoips — haben nach wie vor die Order, ihren ter­ranischen Ursprung unter allen Umständen geheimzuhalten.
Bisher hatte sich Perry Rhodan auf seine Mutanten hundertprozentig verlassen kön­nen — doch die Geschehnisse im Heperes-System zeugen davon, daß auch Mutanten nur Menschen mit allen menschlichen Fehlern und Schwächen sind ...
Die Perry-Rhodan-Bände 1-54 sind, falls im Zeitschriftenhandel bereits vergriffen, noch im Verlag erhältlich

 
Die Hauptpersonen
Fellmer Lloyd Er sucht einen Kollegen
Jim Markus Kapitän der LOTUS
Kuri Onere Ein tapferes Springer-Mädchen
O-oftftu-O Ein Volater
Gregor Tropnow Der Schatten des Overhead
Nomo Yatuhin Perry Rhodan wußte warum er diesen Mann nicht nach Wanderer schickte

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:3
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite: 30
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 35
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 39
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 62
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 12. Juli 2040 sendet der Ultra-Horcher Ralph Sikeron von Volat, dem zweiten Planeten im Heperés-System, der einen wichtigen Handelsstützpunkt des Großen Imperiums bildet, den Code-Ruf »Dreimal Glockenschlag« und signalisiert damit höchste Alarmstufe für das Solare Imperium. Der Mutant, der ultrahochfrequente Schwingungen und damit auch die Sprache der insektoiden Eingeborenen Volats akustisch wahrnehmen kann, hält sich als kosmischer Agent in der Planetenhauptstadt Kuklón auf, die Sitz des arkonidischen Administrators Mansrin ist. Durch seine kosmischen Agenten, die auf einigen hundert von Arkoniden oder Springern besiedelten Planeten operieren, will Perry Rhodan die Aktionen des Robotregenten von Arkon und der Galaktischen Händler im Auge behalten.
Mit dem einhundert Meter durchmessenden Kreuzer LOTUS fliegt Fellmer Lloyd nach Volat. Der Mutant tritt dort als Angehöriger des von Arkoniden abstammenden Volkes der Preboner auf und stellt fest, daß Sikeron inzwischen umgebracht wurde. Eine Vertraute des Ultra-Horchers, die junge Springerin Kuri Oneré, schickt Lloyd zur Allweisen Mutter, der Königin der Volater. Die zwei Meter großen, äußerst friedfertigen Eingeborenen Volats besitzen grazile Körper mit braunschwarzer, stellenweise verhornter Haut. Der große Kopf trägt vorstehende Facettenaugen. Den Arkoniden und Springern begegnen die Insektenwesen, die sich vollständig auf ihre Riten und das Geistige konzentrieren, mit Desinteresse.
Lloyd findet heraus, daß der Hypno Gregor Tropnow und der Telepath Nomo Yatuhin, zwei Mitglieder des Solaren Mutantenkorps, sich heimlich von ihrem Einsatzort Gefir, einem Planeten des Großen Imperiums, entfernt und auf Volat innerhalb der Springersippe Uxlad eine Geheimorganisation errichtet haben. Tropnow ist ein ehemaliger Gefolgsmann Clifford Monternys und wird auch der »Schatten des Overhead« genannt. Das Leben Tropnows und Yatuhins, die achtundachtzig beziehungsweise neunundachtzig Jahre alt sind, wurde bisher durch biologische Medikamente verlängert. Die Zelldusche auf Wanderer hat Rhodan ihnen jedoch wegen charakterlicher Schwächen verweigert. Von Haß erfüllt, will Tropnow die Zelldusche nun von Rhodan erzwingen. Mit seinen Hypnokräften sorgt der Schatten des Overhead dafür, daß die kleine Armee, die Lloyd mit Unterstützung Kuri Onerés und der Allweisen Mutter aufgestellt hat, von den Springern innerhalb kurzer Zeit aufgerieben wird. Lloyd wird im Kampf schwer verletzt. Er kann den Verrat der beiden Mutanten aber an die LOTUS melden und wird von den Volatern in Sicherheit gebracht.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)