Nummer: 3027 Erschienen: 23.08.2019   Kalenderwoche: Seiten: 62 Innenillus: 1 Preis: DM Preis seit 2001 in €: 2,20 €

Zurück nach Arkon
Raumschlacht vor M 13 - Atlan muss eingreifen
Hubert Haensel

Zyklus:  

42 - Mythos - Hefte: 3000 - 3999 - Handlungszeit: - Handlungsebene: Milchstraße

Großzyklus:  10 - Noch unbekannt / Hefte: 2500 - ? / Zyklen: 36 - ? / Handlungszeit: 1436 NGZ (5050 n.Chr.) - ?
Örtlichkeiten: Holuvasystem               
Zeitraum: 15. und 16. Januar 2046 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 93027
EAN 2: 4199124602200
Ausstattung:  Risszeichnung
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Mehr als 3000 Jahre in der Zukunft: Längst verstehen sich die Menschen als Terraner, die ihre Erde und das Sonnensystem hinter sich gelassen haben. In der Unendlichkeit des Alls treffen sie auf Außerirdische aller Art. Ihre Nachkommen haben Tausende von Welten besiedelt, zahlreiche Raumschiffe fliegen bis zu den entlegensten Sternen.
 
Perry Rhodan ist der Mensch, der von Anfang an mit den Erdbewohnern ins All vorgestoßen ist. Nun steht er vor seiner vielleicht größten Herausforderung: Die Rückkehr von seiner letzten Mission hat ihn rund 500 Jahre weiter in der Zeit katapultiert. Eine Datensintflut hat fast alle historischen Dokumente entwertet, sodass nur noch die Speicher der RAS TSCHUBAI gesichertes Wissen enthalten.
 
Während Perry Rhodan sich auf die Spur der Cairaner setzt und ins geheimnisvolle Galaxien-Geviert aufbricht, bleibt der unsterbliche Arkonide Atlan in der Milchstraße. Vieles hat sich verändert, und daher zieht es ihn ZURÜCK NACH ARKON …

 
Die Hauptpersonen
Atlan Der Arkonide gerät zwischen die Fronten.
Der TARA-Psi Ein Roboter verhält sich manchmal un-robotisch.
Shatt Shampar Der Ladhone hat einen eng umrissenen Auftrag und maximale Freiheiten.
Larsav da Ariga Der Thantur-Baron sitzt in der Falle.

Allgemein
Titelbildzeichner:
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation: Der Gut-Con 2019
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Peter Wolter / Norbert Rolfes / Bernhard Müller
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                    
Computerecke:
Preisauschreiben:
Jürgen Rudig : CARPAZ - Space-Jet der Kopfgeldjäger Dancer und Schlafner - Terranische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:    
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Das auf Trandafir abgestürzte Raumschiffswrack der Ladhonen ist eine Falle für Larsav da Ariga. Atlan kann verhindern, dass der Thantur-Baron in die Hände der Piraten fällt und setzt mit ihm seine Reise in der CAI CHEUNG mit neuem Ziel Zalit fort. Möglicherweise gibt es einen Verräter unter den Kristallbaronen.
 
Handlung
Auf dem Planeten Trandafir liegt ein noch immer durch einen Energieschirm geschütztes ladhonisches Raumschiffswrack. Die Arkoniden haben es noch nicht geschafft, sich Zutritt zu verschaffen und das Schiff wie vom regierenden Thantur-Baron Larsav da Ariga gewünscht an einen sicheren Ort zu verlegen. Atlan und seine Begleiter, die sich ebenfalls für das Ladhonenschiff interessieren, werden für Wissenschaftler gehalten und nicht weiter behelligt.
 
Als an die 800 ladhonische Kampfschiffe in zwei Wellen in unmittelbarer Nähe Trandafirs materialisieren, wird klar, dass das vermeintliche Wrack ein Köder für den Thantur-Baron sein sollte. Die Ladhonen kapern den arkonidischen Hyperkristallfrachter DEGER DA GHULOM und setzen die Besatzung unter Drogen, um den 300-Meter-Kugelraumer zur Überwindung des Schutzschirms der ARAZUN zu missbrauchen; sie gehen zu Recht davon aus, dass sich Larsav da Ariga kurz nach dem Angriff in sein Flaggschiff zurückziehen wird. Der Pilot der DEGER kann sich aus der Beeinflussung befreien und die Selbstzerstörung einleiten. Trotzdem haben die Ladhonen in der entbrennenden Raumschlacht das Überraschungsmoment auf ihrer Seite, außerdem reagieren die Arkoniden zu zögerlich. Sie werden deshalb durch die Angriffe der Ladhonen in schwere Bedrängnis gebracht. Die Piraten haben Order, keinen Arkoniden entkommen zu lassen.
 
Atlans Gruppe verlässt Trandafir mit der Space-Jet. Ein Kontakt mit der TREU & GLAUBEN kommt nicht zustande. Die Space-Jet gerät unter Feuer. Atlans Leute fliehen durch den Transmitter in die CAI CHEUNG. Atlan bleibt zurück, denn das Transmitterfeld bricht zusammen. Der TARA-Psi teleportiert ihn aus dem explodierenden Schiff. Auf Atlans Anordnung teleportiert der parabegabte Roboter mit ihm in eines der arkonidischen Schiffe, die von den Ladhonen unter dem Einsatz von Schirmfeld-Perforatoren gerammt und geentert wurden. Er nimmt Kontakt mit dem Kommandanten auf und bietet Hilfe an, soll aber verhaftet werden, weil er sich nicht identifizieren kann. Der TARA-Psi bringt Atlan in Sicherheit. Nächstes Ziel ist die ARAZUN, auf die sich inzwischen mehrere schwere Piratenschiffe konzentrieren. Ein von Shatt Shampar angeführter Ladhonentrupp ist bereits eingedrungen, um den Baron zu entführen.
 
Mit Hilfe des TARA-Psi analysiert Atlan die Vorgehensweise der Ladhonen und greift ein, als die Piraten den Baron und dessen Beschützer bei einer Ausweichzentrale stellen. Atlan und der TARA-Psi entscheiden den Kampf für sich, doch der Baron ist bereits schwer verwundet. Er wird in die Medostation der CAI CHEUNG teleportiert, danach wird Atlan abgeholt. Albragin Baskor, der Kommandant der ARAZUN, hält Larsav da Ariga für tot. Er startet die Selbstvernichtungssequenz des Kriegskelchs. Die Ladhonen zerstören das auf Trandafir liegende Schiff und ziehen sich zurück. Die CAI CHEUNG macht sich auf den Weg nach Zalit.
 
Am 16. Januar 2046 NGZ ist Larsav da Ariga über den Berg. Er erkennt Atlan. Die beiden sprechen über die aktuelle Situation. Gibt es in den Kristallbaronien einen Verräter, der den Ladhonen bei der Vorbereitung der Falle geholfen hat? In Frage käme Jarak da Nardonn, Mascant a.D. und Stellvertreter des Barons, den so mancher Arkonide gern an der Spitze der Vereinigten Baronien sehen würde.

Perrypedia

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Zurück nach Arkon – das ist Atlans vordringliches Ziel. Nun hat er einen wichtigen Schritt in diese Richtung getan. Was wird ihn aber dort erwarten, wo einst sein Thron stand? Wie werden ihn die Arkoniden der Gegenwart empfangen?
 
Uwe Anton führt Atlans Abenteuer im Roman der kommenden Woche weiter. Band 3028 wird am 30. August 2019 unter folgendem Titel in den Handel kommen:
 
DIE KRISTALLGETREUEN

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)