Nummer: 3006 Erschienen: 29.03.2019   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: DM Preis seit 2001 in €: 2,20 €

Halbraum-Havarie
Sie stranden in einer Zwischenwelt - die Piraten des Linearraums greifen an
Uwe Anton

Zyklus:  

42 - Mythos - Hefte: 3000 - 3999 - Handlungszeit: - Handlungsebene: Milchstraße

Großzyklus:  10 - Noch unbekannt / Hefte: 2500 - ? / Zyklen: 36 - ? / Handlungszeit: 1436 NGZ (5050 n.Chr.) - ?
Örtlichkeiten: Milchstraße               
Zeitraum: Oktober 2045 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 93006
EAN 2: 4199124602200
Ausstattung:  Stellaris Folge 68: Olaf Brill - Der schlafende Riese
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Mehr als 3000 Jahre in der Zukunft: Längst verstehen sich die Menschen als Terraner, die ihre Erde und das Sonnensystem hinter sich gelassen haben. In der Unendlichkeit des Alls treffen sie auf Außerirdische aller Art. Ihre Nachkommen haben Tausende von Welten besiedelt, zahlreiche Raumschiffe fliegen bis zu den entlegensten Sternen.
 
Perry Rhodan ist der Mensch, der von Anfang an mit den Erdbewohnern ins All vorgestoßen ist. Nun steht er vor seiner vielleicht größten Herausforderung: Die Rückkehr von seiner letzten Mission hat ihn rund 500 Jahre weiter in der Zeit katapultiert. Eine Datensintflut hat fast alle historischen Dokumente entwertet, sodass nur noch die Speicher der RAS TSCHUBAI gesichertes Wissen enthalten.
 
Perry Rhodan befindet sich nun in der sogenannten Cairanischen Epoche. Vieles ist anders seit ihrem Aufbruch; die Menschheit ist ein Volk ohne Herkunft geworden. Womöglich kann ihm Resident Reginald Bull im Ephelegonsystem aber weiterhelfen. Doch ehe sich die beiden alten Freunde treffen können, kommt es zur HALBRAUM-HAVARIE …

 
Die Hauptpersonen
Sholotow Affatenga Der Siganese geht in den Einsatz.
Perry Rhodan Der Terraner begegnet bekannten Unbekannten.
Occnar Saddoryc Der Raumschiffskommandant wittert seinen Vorteil.
Klingsor Too Der Terraner trifft eine Entscheidung.

Allgemein
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenilluszeichner: Swen Papenbrock   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation: Die Perry Rhodan-FanZentrale e.V.
Statistiken: Michelle Stern: Neues von NEO
Witzrakete:
Leserbriefe: Der schlafende Riese / Jürgen Hanft / W. S. / Frank Schmitt / Peter Kreischer / Michael Röder / Achim Willer / Juergen Key
LKSgrafik: Juergen Key: Foto - Schwarzes Feuer
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: Anuupi    Atopisches Tribunal     Hope Tiranjaar    Linearraum    Onryonen                                                   
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

BJO BREISKOLL
Zeichner:  Swen Papenbrock  
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Perry Rhodan hat noch eine Woche Zeit bis zum Rendezvous mit den NDE-Geheimagenten Cyprian Okri und Kondayk-A1. Erst dann wird er erfahren, ob Reginald Bull bereit ist, ihn in der Zentralgalaktischen Festung im Ephelegonsystem zu empfangen. Zuvor möchte Rhodan einen Blick "aus der Nähe" auf das Solsystem werfen, ohne riskieren zu müssen, dass die Cairaner ihn beziehungsweise seinen Zellaktivator orten. Deshalb fliegt er mit der BJO BREISKOLL in Richtung Wegasystem. Im Linearraum wird der Schlachtkreuzer von einem schlauchartigen Energiebündel unbekannter Herkunft umhüllt und kann selbst dann nicht in den Normalraum zurückkehren, als der Überlichtantrieb abgeschaltet wird. Ein zwölf Meter langer, bis zu 2,5 Meter dicker Wurm, der in Wahrheit aus hunderttausenden Einzelwesen besteht, durchdringt die Schiffshülle und bohrt sich zielstrebig in Richtung Zentrale vor. Die Kreatur ist von einem Energiefeld umgeben, welches jegliche Materie desintegriert und Strahlwaffenbeschuss absorbiert. HÜ- und Prallschirme bieten nur begrenzten Schutz.
 
Als klar wird, dass der Wurm es auf Rhodan abgesehen hat, stellt sich der Terraner. Er wird prompt verschlungen. Den Siganesen Sholotow Affatenga trägt er in seinem SERUN bei sich. Der Wurm verzichtet darauf, weitere Zerstörungen anzurichten. Stattdessen bedient er die Schleusenkontrolle eines Hangars mit einem Pseudopodium und verschwindet in der Linearraumvakuole. Wenig später dringen zwei weitere Würmer in die BJO ein. Diese verhalten sich weit weniger rücksichtsvoll. Einer sorgt für großmaßstäbliches Chaos und macht Jagd auf Menschen, der andere scheint die Absicht zu haben, das Lineartriebwerk zu zerstören. Diesen schaltet Donn Yaradua mit seiner Metabolistenfähigkeit aus. Der Gigant zerfällt in unzählige kleine harmlose Einzelwesen. Spätestens jetzt zeigt sich, dass die Würmer gesteuert werden, denn ein Oxtorner springt ins Freie. Er flieht und wird von Wurm Nr. 2 aufgenommen. Dieser wird mit Paratronfeldern eingekesselt.
 
Rhodan findet sich im onryonischen Raumvater AUCBURN wieder. Er wird entwaffnet und in eine Zelle gesperrt. Tenga bleibt unbemerkt. Rhodan erfährt, dass die Wurmwesen als Deccar bezeichnet werden. Sein Entführer wurde von einem Terraner namens Klingsor Too gesteuert. Kommandant Occnar Saddoryc bezeichnet sich und seinesgleichen als On-Piraten. Rhodan erfährt, dass sich Saddoryc von den Cairanern eine ViTraf (Transfusion von Vitalenergie) als Lohn für die Gefangennahme Rhodans erhofft. Dessen Identität soll durch eine Untersuchung bestätigt werden. Sobald Rhodan in der Medoabteilung angekommen ist, greift Tenga ein und befreit ihn. Der Siganese hat bereits herausgefunden, dass sich die Schiffe der Onryonen mittels der On-Permanenzgeneratoren (Permanenter) unbegrenzt im Linearraum aufhalten können. Auf diese Weise konnten sich die Onryonen dem Weltenbrand entziehen. Einige Terraner haben sich ihnen seinerzeit angeschlossen. Die Vakuole, in der die BJO gefangen ist, wird von einem Permanenter erzeugt. Der Cairaner Paroshat Klaik, ein Abgesandter des Konsuls Aiharra Haio, kommt an Bord. Er hat eine ViTraf-Probe dabei.
 
Rhodan rüstet sich neu aus und sabotiert den Permanenter. Bei dieser Aktion wird Tenga mit einer tödlichen Dosis eines Nervengifts außer Gefecht gesetzt. Rhodan versucht Too zur Kooperation zu zwingen, kann sich die Mühe allerdings sparen, denn der Terraner ist NDE-Agent. Seinen Angaben zufolge suchen über 100 Raumer der On-Piraten im Auftrag der Cairaner nach Rhodan, wobei sie besondere Ortungsgeräte einsetzen, mit denen die Zielperson sogar im Linearraum ausfindig gemacht werden kann. Während Too mit seinem Deccar für Ablenkung sorgt, entwendet Rhodan die ViTraf-Probe und setzt sie zu Tengas Heilung ein. Sodann fliehen alle drei mit dem Deccar zur BJO. Die Piraten versuchen den Wurm aufzuhalten. Dieser und die BJO stürzen unkontrolliert in den Normalraum. Das ist zuviel für den Deccar; er stirbt. Rhodan und Too erreichen die BJO wohlbehalten. Der Kreuzer flieht per Transition, doch inzwischen hat der vom Oxtorner gelenkte Deccar neue Befehle von der AUCBURN erhalten. Er absorbiert so viel Energie, dass er zur Bombe zu werden droht. Mit vereinten Kräften machen Too und Yaradua den Oxtorner unschädlich. Der Deccar kann aus der BJO bugsiert werden, aber Too und die ursprüngliche Lenkerin können den Wurm nicht rechtzeitig verlassen. Sie sterben bei der Explosion.
 
Vier Tage später, man schreibt den 7. Oktober 2045 NGZ, sind die meisten Schäden in der BJO repariert. Für den Weiterflug zur Wega bleibt nun nicht mehr genug Zeit. Das Schiff kehrt ins Agnisystem zurück.

Johannes Kreis

 
Rezension

Johannes Kreis  30.03.2019

   
Inhaltsangabe 2

-


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Nach den Abenteuern auf Tellus und im Linearraum drängt nun die Zeit für das Treffen mit Reginald Bull. Der alte Freund ist Perry Rhodans derzeit beste Hoffnung auf Informationen, Klarheit und Schutz. Doch wird dieses Treffen überhaupt zustande kommen ?
 
Band 3007 stammt von Michelle Stern und erscheint am 5. April 2019 unter folgendem Titel:
 
ZEUGE DER JAHRHUNDERTE

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)