Nummer: 2994 Erschienen: 04.01.2019   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: DM Preis seit 2001 in €: 2,20 €

Engel und Maschinen
Ernst Ellert und Opiter Quint suchen die Stadt Aures - und erkennen die vierte Losung des Techno-Mahdi
Wim Vandemaan

Zyklus:  

41 - Genesis - Hefte: 2900 - 2999 - Handlungszeit: 14.05.1551 NGZ bis 26.08.1552 NGZ - Handlungsebene: Milchstraße

Großzyklus:  10 - Noch unbekannt / Hefte: 2500 - ? / Zyklen: 36 - ? / Handlungszeit: 1436 NGZ (5050 n.Chr.) - ?
Örtlichkeiten: Aures               
Zeitraum: 1552 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 92994
EAN 2: 4199124602200
Ausstattung:  Leseprobe PR Neo Nr. 191: Oliver Plaschka - Pilgerzug der Posbis
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Gut dreitausend Jahre in der Zukunft: Perry Rhodan hat nach wie vor die Vision, die Milchstraße in eine Sterneninsel ohne Kriege zu verwandeln. Der Mann von der Erde, der einst die Menschen zu den Sternen führte, möchte endlich Frieden in der Galaxis haben.
 
Davon ist er in diesen Tagen des Jahres 1552 Neuer Galaktischer Zeitrechnung allerdings weit entfernt: In der von der Superintelligenz ES verlassenen Milchstraße wütet der Weltenbrand, der alle intelligenten Lebewesen betrifft und zu einer Hypersensibilität führt, gegen die es kein Mittel gibt. Wird der Weltenbrand nicht gelöscht, dauert es nur Jahrzehnte, bis die Milchstraße unbewohnbar geworden sein wird.
 
Hervorgerufen wurde dieses Phänomen in erster Linie durch den skrupellosen Adam von Aures, der weitreichende Pläne verfolgt, die letztlich die Evolution der Maschinen und deren Vorherrschaft bedeuten sollen. Es gibt zwar Hoffnung, nachdem mit der Bergung von Proto-Eiris ein Mittel gefunden wurde, das sich womöglich entsprechend modifizieren lässt, den Weltenbrand zu löschen, aber keinerlei Garantie.
 
Der Agent Opiter Quint begibt sich nun auf die Suche nach den Wurzeln jenes Adam von Aures. In der Stadt, in der dessen Werden und Streben seinen Anfang nahm, hofft er auf ein Mittel zu stoßen, mit dem der scheinbar Unangreifbare ergriffen und mattgesetzt werden kann. Doch Adam ist kein gewöhnlicher Mensch, und er kämpft für ENGEL UND MASCHINEN …

 
Die Hauptpersonen
Opiter Quint Der Agent sucht die Achillesferse eines gefährlichen Mannes.
Ernst Ellert Ein Mensch fühlt sich einer facettenreichen Stadt verbunden.
Yemaya Shango Ein Bewusstsein duldet kein Feuer auf seinem Dolan.
Curd Lincoln Der Wiedergeborene betätigt sich als Fremdenführer.
Usher Lightfoot Ein Halbbruder kümmert sich um ein Doppelgrab.

Allgemein
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenilluszeichner: Swen Papenbrock   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation: Perry Rhodan InfoTransmitter
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Dietrich Petrich / Peter Signoretti / Karl Aigner / Jürgen Schwarz / Martin Korsch
LKSgrafik: Martin Korsch: Grafik - Planet & Mond
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: Aures    Neuroversum     Rhodan, Delorian    Sarmotte, Shanda                                                       
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Swen Papenbrock  
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Opiter Quint und Ernst Ellert erreichen die erdähnliche Welt Sanhaba, den vierten Planeten der Sonne Khayd in der Kleingalaxie Draco (bzw. Ecloos), mit dem Dolan JASON. Auf Sanhaba gibt es nur eine einzige Siedlung: Die Stadt Aures. Ein Funkruf wird von Curd Lincoln beantwortet, einem Angehörigen des Bundes der Sternwürdigen, der im Jahre 1904 von Delorian Rhodan aus einem verunglückten Zug gerettet worden ist und sich darüber freut, dass Ellert Zigaretten dabeihat. JASON darf landen. Ellert und Quint dürfen sich in der verlassen wirkenden Stadt umsehen. Lincoln führt sie zu den von einem gewissen Usher Lightfoot gepflegten Gräbern Shanda Sarmottes und Toufecs sowie zu einem Archiv, dessen Portal zu Lincolns Beunruhigung verschlossen ist. Im Wald der Werkzeugmacher erhält Ellert im Austausch für etwas Blut einen passenden Schlüssel. Es kommt Quint so vor, als werde Ellert immer mehr von der Stadt vereinnahmt. Homunk verlässt JASON und spricht mit Aures. Seine Gliedmaßen könnten wiederhergestellt werden, aber nur eine ganz bestimmte Superintelligenz könnte die von Aures geforderte Gegenleistung erbringen. Homunk muss in den Dolan zurückkehren. Im Gegensatz zu Ellert und Quint hat er kein Bleiberecht. Aures lässt zu, dass die Besucher den Planeten mit JASON verlassen.
 
Ellert und Quint haben unter anderem folgende Informationen gewonnen:
 
Aures war oder ist die Stadt der Zeitgefährten. Ihnen ist Lincoln nie begegnet, aber möglicherweise sind die gelegentlich auf der Straße zwischen Stadt und Raumhafen erscheinenden Mitglieder der Anachronistischen Patrouille Nachkommen der Zeitgefährten. Als Quint von den Zeitgefährten spricht, hat Ellert den Eindruck, er selbst sei damit gemeint.
 
Aures ist eine Art Bote und will ein Zufluchtsort sein. Die gesamte Stadt sowie der Ozean, der den größten Teil des Planeten bedeckt, besteht aus Nanogenten, die jede beliebige Form annehmen können, wie den Besuchern recht drastisch vor Augen geführt wird. Das Khaydsystem befindet sich zwar in der Mächtigkeitsballung der Superintelligenz ES, ist aber exterritoriales Gebiet. ES hat dies stets respektiert.
 
Aures kann organisch wirkende Körper erzeugen, die Bedürftigen als Teil- oder Vollprothesen (biomorphe Überlebensassistenten) zur Verfügung gestellt und als Taylwit bezeichnet werden. Alle Personen, die für den Bund der Sternwürdigen rekrutiert worden sind, wurden auf diese Weise in Aures "neu geboren". Sie bestehen zumindest teilweise aus Nanogenten, welche von Aures jederzeit zurückgefordert werden könnten, so dass die Geretteten doch noch sterben würden. Das Bewusstsein solcher Nanogentenkompositionen ist nicht eindeutig vom Eigenbewusstsein der Stadt Aures trennbar.
 
Zur Zeugung des Adam von Aures wurde Shanda Sarmottes Erbgut sowie von Pazuzu aus DNS-Partikeln Toufecs synthetisierte DNS verwendet. Adam von Aures ist am 2. Februar 1528 NGZ in der Stadt Aures zur Welt gekommen. Dabei ist Shanda Sarmotte gestorben.
 
Adam von Aures ist ein schwacher Permanentsuggestor und Permanettelepath. Diese Parafähigkeiten sind unterbewusst immer aktiv, so dass er im Einklang mit der Menschheit zu stehen glaubt und der Meinung ist, quasi von den Menschen bevollmächtigt zu sein. Er will die Menschen durch den Einsatz technischer Mittel auf sein eigenes Niveau heben und immun gegen die Manipulationen durch fremde Mächte machen.
 
Vor 49.221 Jahren war Delorian Rhodan mit der TOLBA auf der Erde. Bei dieser Gelegenheit haben sich Nanogenten aus der Hülle des von der Stadt Aures erschaffenen Schiffes gelöst und den Körper eines Toten (Usher Lightfoot) übernommen. Das so entstandene Wesen hat Jahrtausende auf der Erde verbracht, um die Menschen von Tod und Leid zu befreien. Usher Lightfoot hat eine unorganisierte Gruppe unterwandert, die sich später den Namen "Techno-Mahdi" gegeben hat.
 
Am 11. November 1546 NGZ ist Adam von Aures nach Terra gekommen, um die Usher-Lightfoot-Nanogenten zurückzufordern. Adam von Aures und Usher Lightfoot sind vorübergehend miteinander verschmolzen, danach waren sie praktisch dieselbe Person. Usher Lightfoot musste nach Ecloos zurückkehren. Aus Adam von Aures wurde die Personifizierung des Techno-Mahdi.
 
Vitalenergiestrahlung, wie sie zum Beispiel von einem Zellaktivator abgegeben wird, ist die Achillesferse von Nanogentenkompositionen wie Adam von Aures. Unter der Einwirkung starker Vitalenergie würde sich der Nanogentenkörper auflösen.

Johannes Kreis

 
Rezension

-

Johannes Kreis  05.01.2019

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Während Opiter Quint die Spur Adams von Aures verfolgt, ist Atlan den Geheimnissen der Gemeni und von GESHOD auf der Spur. Vor allen Dingen muss er in Erfahrung bringen, ob sie letzten Endes tatsächlich Partner oder grundsätzlich Gegner sind.
 
Uwe Anton schrieb den packenden Roman, der am 11. Januar 2019 als Band 2995 unter folgendem Titel in die Verkaufsstellen kommt:
 
DIE UNEINNEHMBARE FESTUNG

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)