Nummer: 2932 Erschienen: 27.10.2017   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: DM Preis seit 2001 in €: 2,10 €

Tötet Monkey!
Angriff auf Quinto-Center - der Lordadmiral wird gejagt
Uwe Anton

Zyklus:  

41 - Genesis - Hefte: 2900 - 2999 - Handlungszeit: 14.05.1551 NGZ bis 26.08.1552 NGZ - Handlungsebene: Milchstraße

Großzyklus:  10 - Noch unbekannt / Hefte: 2500 - ? / Zyklen: 36 - ? / Handlungszeit: 1436 NGZ (5050 n.Chr.) - ?
Örtlichkeiten: Quinto-Center               
Zeitraum: 23. bis 25.November 1551 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 72932
EAN 2: 4199124602101
Ausstattung:  Report Nr.514
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Gut dreitausend Jahre in der Zukunft: Perry Rhodans Vision, die Milchstraße in eine Sterneninsel ohne Kriege zu verwandeln, lebt nach wie vor. Der Mann von der Erde, der einst die Menschen zu den Sternen führte, möchte endlich Frieden in der Galaxis haben.
 
Unterschwellig herrschen immer noch Konflikte zwischen den großen Sternenreichen, aber man arbeitet zusammen. Das gilt nicht nur für die von Menschen bewohnten Planeten und Monde. Tausende von Welten haben sich zur Liga Freier Galaktiker zusammengeschlossen, in der auch Wesen mitwirken, die man in früheren Jahren als »nichtmenschlich« bezeichnet hätte.
 
Besucher aus anderen Galaxien suchen Kontakt zu den Menschen und ihren Verbündeten; dazu zählen die Gemeni, die aktiv in der Milchstraße um Vertrauen werben, ohne alles von sich preiszugeben, und die Thoogondu aus der Galaxis Sevcooris. Gegenwärtig hält sich Rhodan in deren Goldenem Reich auf.
 
All das scheint im Zusammenhang mit der Superintelligenz ES zu stehen, die gezwungen war, ihre Mächtigkeitsballung – und damit auch die Milchstraße – zu verlassen. Aber wie verlässlich sind die Informationen? Seit der Kunstplanet Wanderer, das Domizil von ES, gesichtet wurde, tun sich im Zusammenhang damit immer mehr Fragen auf.
 
Die USO, die United Stars Organization, sieht sich indes mit etwas vollkommen anderem konfrontiert: Das Hauptquartier des galaxisweit operierenden Geheimdienstes wird von einem unbekannten Feind angegriffen! Dessen Motto lautet offenbar: TÖTET MONKEY!

 
Die Hauptpersonen
Monkey Der Lordadmiral reagiert kaltblütig.
Nester Pomeroy Der Kommandant von Quinto-Center stellt sich den Invasoren
Nitschiler Guuna Pomeroys Stellvertreter muss eine schwere Aufgabe übernehmen
Dolleringh Tempu Die haspronische QuinTech analysiert die Lage.
Die Gute Köchin Eine Agentin nimmt Kontakt auf.

Allgemein
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenilluszeichner: Swen Papenbrock   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation: DORGON - Die Fan-Serie aus dem PR-Universum
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: MacBlack / Karl Aigner / Dieter Hofher / Dieter Hofher / Marc Weisener
LKSgrafik: Marc Weisener: Foto
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar: Danger, Lemy    Dscherro     Lordadmiral    Quinto, Nike    QuinTechs                                                   
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 514 - Seiten: 11
Cartoon : Ulrich Magin: PR-Fans privat / Reinhard Habeck: Rüssselmops der Außerirdische
Reporttitel: Madlen Bihr: Report-Intro / Michael Thiesen: Der verlorene Autor - Konrad Schaef zum Achtzigsten / Klauss N.Frick: PERRY RHODAN-Trivid / Madlen Bihr: Fünf Fragen an ... Verena Themsen
Reportgrafik: Titelbild: Cover der PERRY RHODAN-Trivid-Ausgabe bei Bastei Lübbe
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau: Verlagspublikationen November/Dezember 2107
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Swen Papenbrock  
Seite:11
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 23. November 1551 NGZ wird immer noch überall in Quinto-Center gekämpft. Von einer eroberten Nebenzentrale aus hat Allard Schneider eine Überlichtetappe eingeleitet. Das Hauptquartier der Neuen USO ist zu einem unbekannten Ziel unterwegs. Die Verteidiger stehen auf verlorenem Posten, denn im Gegensatz zu ihnen können die Angreifer immer neue Verstärkung heranführen. Aber noch ist die Basis nicht gefallen. Insbesondere der Oxtorner Monkey erweist sich für die Invasoren als harter Brocken. Der Lordadmiral trifft sich mit Kommandant Nestor Pomeroy, dessen Stellvertreter Nitschiler Guuna (einem Gataser) und Dolleringh Tempu an einem sicheren Ort und schmiedet Pläne. Tempu hat schlechte Nachrichten. Die Hauptpositronik KENNON hat sich selbst in den Verschlusszustand versetzt. Es befinden sich Computerviren im Netzwerk und immer mehr Einzelpositroniken werden isoliert. Die Haspronerin macht jedoch auch eine wichtige Entdeckung. Alle Personen, bei denen via Hyperimpuls die "Wahnsinnsseuche" ausgelöst wurde, haben zuvor das von einer gewissen Agostina Settember hergestellte und in Quinto-Center eingeführte Medikament Para-Cholecalciferol-Forte eingenommen. Somit ist klar. Agostina ist der vierte Infiltrator in den Reihen der USO, Deckname "Gute Köchin".
 
Am nächsten Tag setzt ein von Agostinas Zwillingsbruder Faolain Settember angeführtes Einsatzteam des Zweiten Solaren Imperiums von der IWAN IWANOWITSCH GORATSCHIN nach Quinto-Center über. Die Männer haben den Auftrag, den Kleinmond endgültig zu erobern, die dortigen Datenschätze zu bergen und Monkey zu liquidieren. Mit den Vitalenergie-Visieren ihrer Kampfrüstungen können sie den Zellaktivatorträger problemlos aufspüren. Ein großer Kampftrupp greift Monkeys Versteck an. Pomeroy führt zehn TARAS in den Einsatz und ermöglicht Monkey, Guuna sowie Tempu die Flucht. Er selbst fällt im Kreuzfeuer der Invasoren. Monkey rüstet sich in einem Lagerraum mit Waffen aus dem Arsenal der Dscherro aus. Tokcher-Flugminen, Bogantöter und Trümmertoser leisten ganze Arbeit. Mehrere Jäger, die es auf den Oxtorner abgesehen haben, werden getötet. Monkey erbeutet ihre Kampfrüstungen sowie Gewebeproben. Deren Untersuchung macht deutlich, dass es sich bei den Fremden um Terraner handelt. Via Bordfunk enthüllt Monkey die Identität der vierten Verräterin. Die Frau soll gejagt und nötigenfalls exekutiert werden. Sie nimmt telepathischen Kontakt mit ihrem Bruder auf (das funktioniert nur zwischen den beiden und auch nur für kurze Zeit über maximal ein paar Dutzend Kilometer hinweg) und bittet ihn um Hilfe.
 
Faolain macht sich große Sorgen um seine Schwester und funkt seine Expeditionsleiterin Admiralin Amber Dessalin unverschlüsselt an, um Verstärkung anzufordern. Über eine der erbeuteten Kampfrüstungen hört Tempu das Gespräch mit. Beim Lemy Danger-Denkmal treffen sich die Zwillinge. Faolain tötet zwei USO-Spezialisten, die Agostina verfolgen. Währenddessen gibt Amber Dessalin eine Erklärung ab, die in ganz Quinto-Center zu hören ist. Sie folgt hiermit dem Rat des Thoogondu Zuo, einem von zehn "Beratern" aus dem Gondunat, die sich in der GORATSCHIN befinden. Sie erklärt, was es mit dem Zweiten Solaren Imperium auf sich hat, spricht von einem Bruderkampf, der beendet werden müsse, und dass Quinto-Center künftig niemandem außer der Menschheit dienen solle, vor allem nicht den Handlangern der Superintelligenz ES. Das Sterben, so die Admiralin, werde aufhören, sobald die USO kapituliert habe und Monkey abgesetzt sei. Da die Lage ohnehin aussichtslos geworden ist, stimmt Monkey der Kapitulation zu. Er will sich jedoch verstecken und den Kampf weiterführen. Zuvor entführt er Agostina, um sie in sein Zwischenreich zu bringen.

Johannes Kreis

 
Rezension

Im Westen nichts Neues. Es wird weiter fleißig gekämpft und das Ganze ist auch jetzt noch nicht zu Ende, denn wir haben es mit der ersten Hälfte eines Doppelbandes zu tun. Immerhin wissen Monkeys Leute jetzt mehr oder weniger, mit wem sie es zu tun haben. Monkeys Zwischenreich wird vermutlich von einem Roboter namens Kart bewacht. Der Roman enthält zwei längere Kapitel mit diesem Blechkameraden, der sich einer Art Training in einer vermutlich von Atlan im Jahre 3112 erschaffenen virtuellen Welt unterzieht. Diese Kapitel habe ich nur quergelesen, ich fand sie vollkommen uninteressant. Beim Rest habe ich mich nicht gerade gelangweilt, muss aber sagen, dass mir Verenas Variante letzte Woche besser gefallen hat. Ich finde, sie hat die Charakterzüge der Protagonisten, zum Beispiel Monkeys Kaltschnäuzigkeit und Tempus Hibbeligkeit, besser rübergebracht als Uwe Anton.
 
Es werden ein paar Zahlen zum Zeitablauf der Infiltration geliefert, allerdings widersprechen sie sich. Da ich die PR-Romane in Form von E-Books lese, kann ich nicht mit Seitenzahlen dienen, nur mit Positionsangaben der Kindle Edition:
Pos. 321: Das erste Vorauskommando des ZSI befindet sich seit 1529 NGZ in der Milchstraße. Die zweite Gruppe hat sich 1530 NGZ dorthin auf den Weg gemacht und ist 1538 NGZ angekommen.
Pos. 824: Agostina ist mit der zweiten Gruppe 1538 NGZ in der Milchstraße angekommen.
Pos. 841: Agostina ist mit dem Expeditionskorps, das von der GORATSCHIN angeführt wird, im Jahre 1540 NGZ zur Milchstraße aufgebrochen und 1548 NGZ angekommen.
Was stimmt denn nun?

Johannes Kreis  28.10.2017

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Lordadmiral Monkey, der unsterbliche Oxtorner, musste sich auf seinem eigenen Territorium geschlagen geben und in den Untergrund abtauchen.
Wie wird er nun agieren, und was haben die neuen Herrscher von Quinto-Center vor?
Uwe Anton setzt die Abenteuer Monkeys im Roman der folgenden Woche fort. Band 2933 wird am 3. November 2017 unter folgendem Titel im Handel erscheinen:
 
MONKEY IM ZWISCHENREICH

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)