Nummer: 255 Erschienen: 22.07.1966   Kalenderwoche: Seiten: 66 Innenillus: 4 Preis: 0,80 DM Preis seit 2001 in €:

Sperrzone in Andromeda
Sie sind die Sektorenwächter ! Sie sehen wie Menschen der Erde aus - doch sie kämpfen für Andromeda
Clark Darlton     

Zyklus:  

05 - Die Meister der Insel - Hefte: 200 - 299 - Handlungszeit: 49.988 v.Chr. / 49.488 v.Chr. und 2400 - 2406 - Handlungsebene:

Großzyklus:  02 - Fremde Galaxien / Hefte: 200 - 399 / Zyklen: 5 - 6 / Handlungszeit: 2400 - 2437
Örtlichkeiten: Andro-Alpha   Andromeda            
Zeitraum: 2404
Hardcover: 27
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Großadministrator des Solaren Imperiums und Chef der Andromeda-Expedition
Kalak Ein kosmischer Ingenieur
Gucky Der Mausbiber berichtet von der Geburt seines Sohnes
Brenda Ein Mann von Andromeda
Hokota Ein Mann von Andromeda
Bogolo Ein Mann von Andromeda
Mologat Ein Mann von Andromeda
Icho Tolot Der Anblick des Haluters wirkt tödlich
Ramolo Ein neugieriger Admiral

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: :
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:5
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite: 20
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 31
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite: 51
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

In Andro-Alpha weiten sich die Kampfhandlungen aus. Der terranische Kreuzer MOSAKA beobachtet, wie aufständische Maahks eine große Vergeltungsflotte der Meister der Insel, an der dreißig bis vierzig Hilfsvölker aus Andromeda beteiligt sind, in eine Falle locken. Ein Kurierschiff von Gleam erreicht die Plattform KA-preiswert, die mittlerweile in eine Kreisbahn um Ollus gegangen ist, und informiert Perry Rhodan über die Entwicklungen im Alpha-Nebel.
Am 6. März 2404 fliegt die CREST III erstmals in das Innere des Andromedanebels ein. Einen zwanzigtausend Lichtjahre durchmessenden, kugelförmigen Bereich im Zentrum dieser Galaxis haben die Meister der Insel zur Sperrzone erklärt. Kalak berichtet, daß die mächtigen Tefroder, die engsten Vertrauten der Meister, als Sektorenwächter die Planeten der fünfhundert Lichtjahre tiefen Warnzone besiedelt haben, die den verbotenen Bereich umgibt. Beim Erreichen dieser Zone empfängt die Hyperfunkanlage der CREST warnende Lautsignale und Farbsymbole. Das Warnsystem der Sektorenwächter wird von deren Hauptwelt Tefrod gesteuert, die als dritter Planet die gelbe Normalsonne Tefa umkreist.
Gucky erzählt Kalak von der etwa ein Jahr zurückliegenden Geburt seines Sohnes. Instinktiv teleportierte der junge Ilt zum Planeten Tramp, der längst zerstörten Heimatwelt der Mausbiber. Mit einem Moskito-Jet bargen Gucky und Sergeant Dirk Börk dort ein kugelförmiges Objekt aus dem Weltraum. Sobald Guckys Frau Iltu sie berührte, zerplatzte die Blase und entließ einen nur handgroßen jungen Mausbiber.
Am Rand der Warnzone setzt ein von Major Don Redhorse geführtes Landekommando auf das Wrack eines Walzenschiffs der Gaids über, das von den Tefrodern aufgebracht wurde. Die Gaids besitzen einen breitschultrigen, menschenähnlichen Körper. Der auf einem zehn Zentimeter langen Schlauchhals sitzende, haarlose Kopf ist allerdings nur faustgroß und besteht auf der Vorderseite lediglich aus einem großen Facettenauge. Ebenso wie die Nahrungs- und Sprechöffnung befindet sich das Gehirn unterhalb des Halses in der Brust. Während die Männer der CREST das Raumschiff der Gaids untersuchen, taucht ein etwa einhundert Meter durchmessender tefrodischer Kugelraumer auf, der mit seinem äquatorialen Ringwulst auffallend einem terranischen Kreuzer ähnelt. Das Schiff greift das Wrack an und wird von der CREST zerstört. Nur der tefrodische Offizier Hokota, die Unteroffiziere Bogolo und Mologat und der Kadett Brenda überleben und werden an Bord der CREST gebracht. Überraschenderweise sind die Tefroder völlig menschenähnlich.
Nach einer medizinischen Untersuchung können sich die vier Gefangenen befreien. Brenda wird von einem Roboter erschossen. Als Bogolo und Mologat dem Haluter Icho Tolot begegnen, scheinen sie den Verstand zu verlieren und töten sich selbst. Unterdessen gelingt es Hokota, die CREST mit einer Moskito-Jet zu verlassen. Ehe er abgeschossen wird, warnt er über Funk die tefrodische Station BX-570 vor der gewaltigen CREST.
Der tefrodische Admiral Ramolo nimmt allerdings an, daß Hokota mit den Meistern der Insel selbst zusammengetroffen ist und von diesen bestraft wurde. Da viele Kommandanten seine Ansicht teilen, ziehen die Tefroder zwar eine Armada von Wachkreuzern zusammen, greifen die CREST aber nicht an.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer



   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)