Nummer: 1890 Erschienen: 13.11.1997   Kalenderwoche: 46 Seiten: 64 Innenillus: 1 Preis: 2,80 DM Preis seit 2001 in €:

Shaogen-Himmelreich
Im Außenbezirk der Galaxis - die Wächter verstellen ihnen den Weg
Robert Feldhoff     

Zyklus:  

28 - Die Heliotischen Bollwerke - Hefte: 1876 - 1899 - Handlungszeit: September - Dezember 1289 NGZ (4876 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  08 - Thoregon / Hefte: 1800 - 2199 / Zyklen: 27 - 32 / Handlungszeit: 1288 NGZ (4875 n.Chr.) - 1312 NGZ (4899 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Shaogen-Himmelreich               
Zeitraum: 1289 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 4399124602808
EAN 2: 71890
Ausstattung:  -
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Im Herbst 1289 Neuer Galaktischer Zeitrechnung hat es Menschen von der Erde in verschiedene Regionen des Universums »verschlagen«. Schuld daran ist ein technisches Meisterwerk, das von den Nonggo, die zur nach wie vor mysteriösen Koalition Thoregon gehören, in das Solsystem transportiert wurde.
 
Mit Hilfe dieses Heliotischen Bollwerks ist - so der Wille ihrer Konstrukteure - ein Kontakt zwischen verschiedenen Galaxien möglich, und zwar ohne größeren Zeitverlust. So kommt es auch zum ersten offiziellen Kontakt zwischen Gorhoon, der Galaxis der Nonggo, und der Milchstraße.
 
Aufgrund eines Attentats läuft jedoch alles schief. Das Heliotische Bollwerk spielt verrückt, es vergeht in einer gigantischen Explosion. Zwei Gebiete Terras - im Umfeld von Kalkutta und von Terrania -verschwinden; zurück bleiben sogenannte Faktorelemente. Das heißt, daß die betroffenen Gebiete in einer anderen Region des Universums »gestrandet« sind.
 
Wo der verschwundene Teil Terranias »gelandet« ist, weiß bislang niemand; zum Ausgleich kamen über das Faktorelement die barbarischen Dscherro in die terranische Hauptstadt. Es gelingt den Barbaren, Terrania zu erobern, für die Menschen in der Megalopolis beginnt eine Zeit der Leiden.
 
Kalkutta-Nord hingegen kam im Teuller-System heraus, der Heimat der Nonggo. Dort wurden die Terraner mit den Aktivitäten des Chaosmachers konfrontiert. Im letzten Moment konnte die Lage durch Perry Rhodan bereinigt werden, die Menschen in Kalkutta-Nord sind in Sicherheit.
 
Jetzt aber steht die nächste Aufgabe an: Rhodan möchte die Galaxis der Baolin-Nda ansteuern - dieses Volk konstruierte die Heliotischen Bollwerke. Nur die Baolin-Nda können dafür sorgen, daß die versetzten Stadtteile der Erde wieder an ihren A usgangspunkt zurückkehren. Eine Expedition wird ausgerüstet - sie fliegt nach SHAOGEN-HIMMELREICH…

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Terraner startet seine Expedition über 5,5 Millionen Lichtjahre
Reginald Bull Rhodans alter Freund muß eine Besatzung zusammenstellen
Poulton Kreyn Der ertrusische Pilot will auf die Reise gehen
Mondra Diamond Die ehemalige LFT-Agentin wittert die Chance ihres Lebens
Tiphenbahn Der Mourmale wird in eine Zwickmühle gebracht

Allgemein
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenilluszeichner: Alfred Kelsner   
Kommentar / Computer: Peter Terrid: Konstrukteure
PR-Kommunikation: Perry Rhodan-Con 1998
Statistiken:
Witzrakete: Bernhard Schaffer: ?
Leserbriefe: Christian Spließ / Carsten Reinhold / Benjamin Domin / Hans-Juergen Schroeder / Patrick Kohn / Herbert Freyburger / C+J+M Postma / Ulrich Steiner
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

In der Galaxis Gorhoon - Über KONNEX B
Zeichner:  Alfred Kelsner  
Seite:27
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Er deutete auf einen Gebäudekomplex in unmittelbarer Nähe. Die viereckigen Kästen ragten etwa hundert Meter hoch ins Vakuum über der Ebene. Fenster schien es nicht zu geben, dafür eine Reihe von breiten, scheunentorartigen Zugängen am Fuß der Plattform.


Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Während Perry Rhodans Abwesenheit hat Reginald Bull schnell eine Besatzung für die KAURRANG zusammen. Die Auswahl ist in Kalkutta-Nord begrenzt und so wird es ein bunt zusammen gewürfelter Haufen. Da ist Mondra Diamond, eine ehemalige Artistin, die aber in den letzten Jahren für den TLD gearbeitet hat. Sie bringt den indischen Zwergelefanten Norman mit an Bord. Es folgen die beiden Swoon-Techniker Treul und Goriph sowie der abgehalfterte ertrusische Pilot Poulton Kreyn, der in Rhodan den Befreier der Milchstraße von der Monos-Herrschaft sieht. Dann die extrovertierte Computerspezialistin und Logikerin Ska Kijathe sowie der verängstigte Physiker Tautmo Aagenfelt. Natürlich wird auch der Adlat Foremon mitfliegen, dazu sechs TARA-V UH Roboter. Als Rhodan am 12. Oktober über die Brücke in die Unendlichkeit ins Teuller-System zurückkehrt, ist das Schiff startklar und bricht noch am gleichen Tag auf.
 
Die Balkenspindel der Nonggo ist 130 Meter lang, der Querbalken misst 50 Meter. Für die 5,5 Millionen LJ bis nach Shaogen-Himmelreich sind elf Tage veranschlagt. Der Flug verläuft ruhig, die Besatzung macht sich mit der KAURRANG vertraut, deren Bordcomputer den Namen Aura erhält. Den Galaktikern sind von den Nonggo zwei Kontaktpunkte mit den Baolin-Nda bekannt, KONNEX B und KONNEX C, ein KONNEX A haben sie nicht erwähnt.
 
Am 23. Oktober wird die Randzone von Shaogen-Himmelreich erreicht. Die KAURRANG ortet ein Sichelschiff, dessen Endpunkte 220 Meter auseinander liegen. Dieses erfasst die Balkenspindel mit einer lautstarken Tasterortung, die Rhodan und Bull an die U-Boote ihrer Jugend erinnern lässt. Das fremde Schiff setzt sich anschließend wieder ab und die KAURRANG nimmt Kurs auf KONNEX B.
 
Der Koordinatenpunkt liegt außerhalb eines Kugelhaufens von 2.000 Sonnenmassen und zeigt sich als ortungstote Raumkugel von 0,11 LJ Durchmesser. Als sie hinein fliegen, entdecken sie eine Plattform, die 22 Kilometer durchmisst, aber nur 80 Zentimeter dick ist. Diese Technik deutet auf die Baolin-Nda, doch die Plattform zeigt sich absolut inaktiv. Auf der Oberfläche befinden sich leer stehende Hallen und ein zerstörter Zentralkomplex. Rhodan gibt die Anweisung, KONNEX C anzufliegen.
 
Sie sind zwei Shaogen-Außenwächter und befürchten einen Angriff des Traal. Sie entscheiden, dass ein Priester hinzugezogen werden muss.
 
Der zweite Koordinatenpunkt steht 4.000 LJ entfernt. Auf dem Flug dorthin orten die Galaktiker erneut ein Sichelschiff. Wiederum wird eine Plattform in einer ortungstoten Raumkugel vorgefunden. Nun soll das Mourmalin-System, 1.000 LJ tief in der Galaxis, angeflogen werden. Die Koordinaten stammen aus dem Bordgehirn der KAURRANG, von dem sie auch die hiesige Verkehrssprache, Sternidiom, lernten.
 
Die Außenwächter halten es mit einer Wahrscheinlichkeit von 85 Prozent für gegeben, das das fremde Schiff eine Traal-Einheit ist. Inzwischen haben sich 88 Jäger versammelt und es werden noch mehr.
 
Mourmalin ist der dritte Planet einer gelben Sonne und die Mourmalen sind grobschlächtige Humanoide von über zwei Metern Größe, die eine rückständige Technik besitzen und raketenartige Schiffe fliegen. Über Funk wird Rhodan vom Regierungsbeauftragten Tiphenbahn kontaktiert und zu einer Landung eingeladen. Er verabschiedet sich mit den Worten Himmelreich ist groß und das Shaogen-Sternlicht wird uns allen wieder leuchten.
 
Nach der Landung verlassen Rhodan, Bull und Kijathe die KAURRANG und werden nochmals von Tiphenbahn begrüßt. Er geleitet sie zum Regierungssitz und erzählt mit einer großen Begeisterung vom Shaogen-Seelenhirten, der die Regierungsmitglieder schon besuchte und mit tiefer Trauer vom großen Unglück, das Shaogen-Himmelreich widerfuhr. Die Baolin-Nda kennt der Mourmale nicht sondern bezeichnet die Mönche als die vorherrschende Macht in der Galaxis. Die drei Galaktiker lernen die Regierungsmitglieder vorerst nicht kennen. Zuerst meldet die KAURRANG den Anflug eines Sichelschiffs auf Mourmalin, dann werden sie gefangen genommen.
 
Der Außenwächter trägt den Namen Crigon und sein Schiff ist die GOLTER. Die Fremden, die auf Mourmalin mit Hilfe der Traal-Fallen gefangen wurden, verhalten sich nicht wie echte Traal-Jünger. Crigon will sie persönlich sprechen.
 
Der Grund ihrer Gefangensetzung, so erfahren sie von Tiphenbahn, ist, dass sie für Traal-Jünger gehalten werden, das personifizierte Böse von Shaogen-Himmelreich. Ein Außenwächter wird kommen, um die Sachlage zu klären. Dieser werde anschließend nie wieder zu seinem Orden zurückkehren können.
 
Wenig später erscheint der Mönch. Er ist ein 1,40 Meter großer Humanoider mit blauweiß geschuppter Haut. Der Kopf wird von einer roten Kapuze bedeckt, die zwei gelbe Augen erkennen lässt. Rhodan muss kurz daran denken, das Bull dieses Wesen Strich in der Landschaft nennen würde, dann berichtet er von den Ereignissen der letzten zwölf Monate in der Milchstraße, Plantagoo und Gorhoon. Crigon kann den Wahrheitsgehalt nicht überprüfen und erklärt, er werde alles der Inversen Wache auf Wolkenort mitteilen.
 
Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Siebenton persönlich, der weltliche und geistliche Herrscher von Shaogen-Himmelreich und Seelenhirte von Wolkenort wird erscheinen, um die Fremden kennen zu lernen.
 
Die KAURRANG ortet inzwischen 280 Sichelschiffe. Dann erscheint eine Einheit, die als Kreuzsichel bezeichnet wird und deren Endpunkte 1.100 Meter auseinander liegen. Es ist die KREUZMOND VON WOLKENORT.

Rolf-Peter Harms

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Während sich Perry Rhodan über den Pilzdom für kurze Zeit ins Solsystem begeben hat, stellt Reginald Bull in Kalkutta-Nord eine Mannschaft für die von den Nonggo zur Verfügung gestellte Balkenspindel KAURRANG zusammen. Eine große Auswahl für die Expedition nach Shaogen-Himmelreich zu den Baolin-Nda gibt es allerdings nicht, da in dem Faktorelement hauptsächlich Syntronikspezialisten leben. Neben den beiden Zellaktivatorträgern und dem Adlaten Foremon kann Bull den alternden, aber aufbrausenden Ertruser Poulton Kreyn, die ehemalige TLD-Agentin und Artistin Mondra Diamond, den Hyperphysiker Tautmo Aagenfelt, die Computerspezialistin Ska Kijathe und die beiden Swoon-Techniker Treul und Goriph als Besatzung gewinnen. Mit dabei ist auch der kleine Klonelefant Norman, den Diamond mit an Bord bringt.
 
Die elftägige Reise nach Shaogen-Himmelreich verläuft nahezu ereignislos. Es kommt allerdings speziell zwischen Poulton Kreyn und Mondra Diamond zu Spannungen, als sie bemerkt, dass der Ertruser heimlich ein Vielfaches der üblichen Nahrungsmengen zu sich nimmt und droht, regelrecht zu verfetten. Von Rhodan wird er daraufhin auf eine Diät gesetzt, was Kreyn in der Folgezeit einen Hass auf Diamond entwickeln lässt.
 
In der Ziel-Galaxie angekommen, werden sie von einem sichelförmigen Schiff der Shaogen-Außenwächter entdeckt, das die KAURRANG für eine Einheit des Traal hält und sich kurz darauf ohne Kontaktaufnahme zurückzieht. Die Galaktiker fliegen daraufhin die beiden Koordinaten an, bei denen die Nonggo die Heliotischen Bollwerke erhalten hatten. An diesen Punkten, die KONNEX B und KONNEX C genannt werden, finden sie in einer ortungstechnisch toten Zone eine 22 Kilometer durchmessende und 80 Zentimeter dicke Plattform vor, deren technische Systeme jedoch unbrauchbar und teilweise zerstört worden sind. Wiederum kommt es zu kurzen Begegnungen mit den sichelförmigen Raumern.
 
Perry Rhodan vermutet, dass es noch einen weiteren Kontaktpunkt geben muss. Seine Position ist jedoch nicht bekannt, und er beschließt, ein bewohntes System in der Nähe anzufliegen, um bei den dort lebenden Intelligenzwesen Informationen einzuholen. Es handelt sich dabei um das Mourmalin-System, das von pferdeköpfigen Humanoiden bewohnt wird, die sich Mourmalen nennen. Rhodan, Bull und Kijathe verlassen das Schiff nach der Landung und werden von Tiphenbahn, dem Gesandten der planetaren Regierung, empfangen. Zu ihrem Erstaunen müssen sie feststellen, dass die Mourmalen nichts über die Baolin-Nda wissen.
 
Währenddessen verfolgen die Außenwächter mit ihren Sichelschiffen die KAURRANG bis in das Mourmalin-System und verlangen von der planetaren Regierung, die Besucher festzusetzen, was auch unverzüglich geschieht. In der Balkenspindel wird der Funkspruch der Außenwächter aufgefangen, und Mondra Diamond, die während Rhodans Abwesenheit das Kommando innehat, kann sie rechtzeitig in eine Position direkt über der Hauptstadt bringen, wo ein Angriff nicht möglich ist, ohne dabei die Stadt zu zerstören. Gleichzeitig muss Diamond Poulton Kreyn mit Gewalt daran hindern, die Gefangenen mit Waffengewalt zu befreien.
 
Unterdessen erscheint der Mönch Crigon, einer der Außenwächter, und verhört die Galaktiker. Rhodan berichtet von ihren bisherigen Erlebnissen in Plantagoo, von Thoregon und ihrer Suche nach den Baolin-Nda. Zwar sind Crigon die Baolin-Nda ebenfalls unbekannt, und den Terranern glaubt er nicht, dennoch schickt er eine Nachricht an den Seelenhirten von Wolkenort. Kurz darauf erscheint die KREUZMOND VON WOLKENORT, ein Schiff in der Form zweier sich überkreuzender Sicheln, mit einer Eskorte von 280 Sichelschiffen und Siebenton an Bord, dem Seelenhirten selbst.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Konstrukteure

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Peter Terrid

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Die Baolin-Nda scheinen ganz besonders mysteriös zu sein, wenn man sie in ihrer eigenen Heimatgalaxis nicht einmal kennt. Und Perry Rhodan bemerkt sehr schnell, daß er mit seinem Vorstoß nach Shaogen-Himmel-reich wieder einmal in einem Wespennest gestochert hat.
 
Der PERRY RHODAN-Band der nächsten Woche soll aber erst einmal eine Innenansicht der Galaxis geben. Horst Hoffmann stellt eine wichtige Person vor - und sein Roman trägt den Titel:
 
DAS MÄDCHEN SIEBENTON

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)