Nummer: 1882 Erschienen: 18.09.1997   Kalenderwoche: 38 Seiten: 64 Innenillus: 0 Preis: 2,80 DM Preis seit 2001 in €:

Die 48 Stunden von Terrania
Gegen die Hauptstadt der Erde - der zweite Tag des Dscherro-Sturms
H.G.Francis     

Zyklus:  

28 - Die Heliotischen Bollwerke - Hefte: 1876 - 1899 - Handlungszeit: September - Dezember 1289 NGZ (4876 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  08 - Thoregon / Hefte: 1800 - 2199 / Zyklen: 27 - 32 / Handlungszeit: 1288 NGZ (4875 n.Chr.) - 1312 NGZ (4899 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Terra               
Zeitraum: 11. und 12. Oktober 1289 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1: 4399124602808
EAN 2: 71882
Ausstattung:  -
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Seit die Nonggo - gegen den Willen der Menschheit - das Heliotische Bollwerk im Solsystem installiert haben, hat sich für die Terraner einiges verändert: Es kommt zum Kontakt zwischen der Galaxis der Nonggo und der Milchstraße, zu ersten Verhandlungen und zum Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Der Oktober 1289 Neuer Galaktischer Zeitrechnung, was dem Oktober 4876 alter Zeit entspricht, könnte somit eine neue Epoche in der terranischen Geschichte markieren: weit weg vom Streit zwischen den galaktischen Großmächten, hin zu einer Zusammenarbeit verschiedener Galaxien unter dem Dach der nach wie vor ominösen Koalition Thoregon.
Wie es scheint, gehören die Terraner - verkörpert durch Perry Rhodan - nun zu dieser Koalition, ohne davon viel mehr zu kennen als einige wenige Angaben. Das Konstituierende Jahr, wie es die Nonggo genannt haben, steht bevor; die Heliotischen Bollwerke sind nur ein technisches Beiwerk.
Doch dann läuft aufgrund eines Attentats alles schief. Das Heliotische Bollwerk spielt verrückt, zuletzt vergeht es in einer gigantischen Explosion. Zwei sogenannte Faktordampf-Barrieren bleiben auf der Erde zurück - im Umfeld von Kalkutta und von Terrania.
Und die Terraner werden mit neuen Nachbarn konfrontiert. Es sind die Dscherro. Auf den ersten Blick wirken die Fremden wie brutale, kampfeslüsterne Barbaren, deren Ziel es ist, die Erde zu tyrannisieren, die man aber nicht ernst zu nehmen braucht.
Doch daß man Barbaren nicht unterschätzen darf, beweisen die Ereignisse des 10. Oktober: Sie beginnen mit einem brutalen Sturm auf die Hauptstadt der Erde. Was sich dann entwickelt, sind DIE 48 STUNDEN VON TERRANIA …

 
Die Hauptpersonen
Abraham Mellors Ein junger Student schlägt sich durch das Chaos von Terrania
Katie Joanne Die kaltblütige Jornalistin steckt mitten in der perfekten Story
Taka Fellok Die Anführerin der Dscherro nutzt die Macht der terranischen Medien
Cistolo Khan Der LFT-Kommissar versucht es mit Härte und Entschlossenheit
Roger Mellors Ein terranisches Paar in der Gewalt der Dscherro
Nora Mellors Ein terranisches Paar in der Gewalt der Dscherro

Allgemein
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenilluszeichner: -   
Kommentar / Computer: Peter Terrid: Medizin Anno 1289 NGZ
PR-Kommunikation: Signierstunde mit PR-Autor H.G.Francis
Statistiken: Buchmesse-Con
Witzrakete: Eberhard Kieweg: Kosmo Fritz
Leserbriefe: Wolfgang Tristram / Thomas Hoffmann / Olaf Deckers / Jürgen Six / Mario Staas / Wilhelm Bensberg
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

-
Zeichner:  -  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


-


Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Im Chaos von Terrania sucht der Student Abraham Mellors nach seiner Familie. Irgendwie ist er an eine Waffe gekommen und hat schon mehrere Dscherro getötet. Es waren jedes Mal Einzelkämpfer, den Horden konnte er bisher immer ausweichen.
 
Die Nacht ist vorüber und es hat wenige Kämpfe gegeben. Doch jetzt, nach Sonnenaufgang, geht das Töten weiter und für Katie Joanne bedeutet das, sich erneut auf die Suche nach aufregenden Bildern zu machen, um für SolTel Quote zu bringen.
 
Cistolo Khan befindet sich mit seiner PAPERMOON weiterhin hoch über Terrania und hat so einen Überblick der kritischen Lage. Der LFT-Kommissar steht in ständiger Funkverbindung mit Paola Daschmagan, die sich im HQ-Hanse aufhält. Eine syntronische Hochrechnung hat inzwischen ergeben, dass die Dscherro schon weit über 200.000 Menschen als Geiseln genommen und in ihre Burg verschleppt haben. Khan plant einen Angriff auf Gousharan, der mit fünf NOVA-Raumern durchgeführt werden soll.
 
Taka Fellokk ist zufrieden mit dem Lauf der Dinge. Die Universität der großen Stadt soll das nächste Ziel sein. Der Dscherro begreift nicht, weshalb ein Volk soviel Aufwand um die Bildung machen kann, aber die Lehren des Kampfes vernachlässigt. Doch die Konsequenz daraus haben die Menschen jetzt zu tragen.
 
Fünf NOVA-Raumer dringen in die Faktordampf-Barriere ein und beginnen einen Angriff auf die Dscherro-Burg. Diese ist stark befestigt, doch der Defensivschirm Gousharans droht schnell, zusammenzubrechen.
 
Nora, Roger und die kleine Kirsti Mellors sind Gefangene in der Burg der Dscherro. Nun werden sie mit anderen Menschen hinaus auf Balkone und Erker getrieben, um erneut als lebende Schilde zu dienen. Das viele Menschen hinab in die Tiefe stürzen, ist den Dscherro egal! – Khan wird von den Dscherro angefunkt und spricht dann mit dem Serofen für Kriegshandwerk Tschoch. Doch der LFT-Kommissar hat die Menschen schon gesehen, die aus der Burg getrieben worden sind und wartet das Ansinnen Tschochs gar nichts ab. Der Angriff der NOVA-Raumer wird abgebrochen.
 
Der junge Mellors erreicht die Universität, wo er seit zwei Jahren sein Domizil hat. Doch nun stürmen die Dscherro das Gelände und er entkommt nur knapp. Wenig später trifft er auf Joanne und sie bleiben zusammen. Die Journalistin beschreibt dabei für ihre Zuschauer die quälende Suche des Studenten nach seiner Familie.
 
Die Eltern und die kleine Kirsti haben das Drama in der Burg überlebt und sind wieder hinein getrieben worden. Jetzt treffen sie auf Asman da Kynor, der ebenfalls gefangen wurde. Er gibt sich als Galactic Guardian zu erkennen und trägt noch einige Spezialgeräte bei sich. Gemeinsam versuchen sie die Flucht, doch es endet mit dem Tod des Arkoniden.
 
Im HQ-Hanse hat Renould Arrachen einige tote Dscherro sezieren lassen. Demnach lässt sich deren Geschlecht nicht bestimmen, aber ihr Horn muss eine wichtige Rolle bei ihrer Geschlechtlichkeit spielen, denn das sie sich fortpflanzen, ist nahe liegend. Außerdem sind die Dscherro Kaltblüter und können ihr Blut in Wallung bringen, wenn sie kämpfen wollen.
 
Die Universität ist schnell eingenommen und Fellokk wendet sich einem viel ansehnlicheren Objekt zu, dem HQ-Hanse. Wie der Taka es erwartet hat, rennen seine Krieger hilflos gegen den Paratronschirm an. Darum setzt der Dscherro erneut Geiseln ein, die in den Schutzschirm getrieben werden.
 
Die Erste Terranerin Paola Daschmagan begreift ihre Hilflosigkeit und zieht sich mit ihrem Stab aus dem HQ-Hanse zurück. Zeitgleich wird der Paratronschirm deaktiviert und die Dscherro stürmen vorwärts.
 
Die drei Mellors gehörten wiederum zu den eingesetzten Geiseln. Diese werden anschließend nicht zurück in die Burg gebracht sondern auf dem Universitätsgelände eingesperrt. Dabei können sich die drei aber befreien und sind bald darauf sogar mit Abrahan vereint.
 
Zwei Tage sind seit dem ersten Angriff vergangen und eine Ruhepause tritt ein. Nun empfängt Joanne einen Funkspruch an die LFT-Führung. Demnach ist Perry Rhodan auf Trokan dem Pilzdom entstiegen.

Rolf-Peter Harms

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Nach etwa 24 Stunden Kampf legen die Dscherro am 11. Oktober 1289 NGZ eine Pause ein, nachdem sie mittlerweile über 200.000 Einwohner Terranias als Geiseln festhalten. Obduktionen gefallener Dscherro ergeben, dass es sich bei den Aggressoren um Kaltblüter handelt, die mit zunehmenden Temperaturen immer aktionsfähiger werden. Darüber hinaus sind die Geschlechtsorgane unspezifisch und unterentwickelt. Die in den Hörnern der Dscherro enthaltenen Sexualhormone scheinen dabei im Zusammenhang mit einer Ausprägung des Geschlechtes zu stehen.
 
Um die Kampfpause zu nutzen, beschließt Katie Joanne, eine Reportage über die derzeitige Lage der Nichtterraner zu machen, und begibt sich deshalb zur Handelsniederlassung des arkonidischen Kristallimperiums. Sie trifft dort auf Asman von Kynor, den sie interviewt.
 
Währenddessen lässt Cistolo Khan sechs Schiffe der NOVA-Klasse in das Faktorelement Alashan einfliegen. Die Raumer beginnen damit, die Burg Gousharan anzugreifen. Als der Schutzschirm der Burg zusammenzubrechen droht, richten die Dscherro außerhalb des Faktorelements 500 Gefangene hin und beginnen damit, von einer hohen Plattform der Burg Geiseln in die Tiefe zu stoßen. Nachdem bereits 300 Galaktiker auf diese Weise gestorben sind, lässt der LFT-Kommissar den Angriff abbrechen.
 
Durch diese Ereignisse wird das Interview Joannes unterbrochen, und kurz darauf wird der Arkonide von den Dscherro gefangen und in das Faktorelement verschleppt. Er trifft dort auf Nora Mellors, die ihren Mann Roger gefunden hat, während sie von ihrer Tochter Kristi und ihrem Sohn Abraham getrennt wurde. Die beiden Terraner stehen noch unter Schock, gehörten sie doch zu den Geiseln, die als Nächste von der Plattform gestoßen werden sollten, bevor der Rückzug der NOVA-Raumer erfolgte. Asman von Kynor kann mit Hilfe eines Mikro-Translators die Dscherro belauschen und erfährt so, dass ein Scheinangriff auf Happytown, das Vergnügungsviertel Terranias, geplant ist. Gleichzeitig entdecken die drei Gefangenen einen Gang, der aus der Festung herausführt. Während der Flucht wird Asman von Kynor allerdings von den Dscherro gefasst. Die beiden Terraner können dagegen aus der Burg und dem Faktorelement entkommen. Wieder in Terrania, stoßen sie auf eine Gruppe der Invasoren, die eine Antigravwiege mit Kristi hin und her stoßen. Sie können ihre Tochter befreien und vor den Dscherro fliehen.
 
Indessen erreicht Katie Joanne die Universität von Terrania, wo sie auf Abraham Mellors trifft. Dieser wurde von den Dscherro, im Gegensatz zu seiner Mutter und seiner kleinen Schwester, bereits nach kurzer Zeit zurückgelassen und nicht in das Faktorelement verschleppt. Sie brechen gemeinsam auf, wobei der junge Student nach seiner Familie suchen will, was von Joanne als Rahmen ihrer weiteren Reportage genutzt wird. Auf ihrer Suche erreichen sie Happytown, wo der Angriff der Dscherro startet. Dieser Angriff führt zur ersten wirklichen Niederlage der Aggressoren, da die Verteidigung von NATHAN unterstützt wird, der die Holo-Projektoren des Viertels nutzt, um Verwirrung zu stiften, so dass die terranischen Einheiten wirkungsvoll vorgehen können. Da seine Eltern SolTel kontaktieren, weil sie die Berichterstattung mit ihm als Protagonisten gesehen haben, begibt sich Abraham zu ihnen, während Joanne weiter über die Kämpfe berichtet.
 
Unterdessen fällt Asman von Kynor durch seine hochwertige Mikroausrüstung auf und wird zu Taka Fellokk in die Kommandozentrale in der Nähe von HQ-Hanse gebracht. Von dort haben die Dscherro verschiedene eroberte Syntroniken anzapfen können und so weitergehende Informationen über Terra und die LFT erhalten. Daher ist das HQ-Hanse nunmehr das eigentliche Angriffsziel. Asman erklärt, dass er ein Agent der Galactic Guardians sei und eine Zusammenarbeit mit ihm den Dscherro große Vorteile bringen würde. Fellokk geht jedoch nicht darauf ein. Er lässt den Arkoniden seine Kapitulationsforderung an die LFT-Führung übermitteln und stellt ihn, nachdem diese erwartungsgemäß nicht erfüllt wurde, vor die Wahl, sein eigenes Leben gegen das von 500 als Machtdemonstration zu exekutierenden Gefangenen einzutauschen. Da Asman ablehnt, werden die Geiseln getötet. Aber auch der Arkonide wird von Fellokk ermordet, da er ihn wegen dessen Entscheidung verachtet.
 
Hinter dem Paratronschirm von HQ-Hanse werden Kampfroboter zur Verteidigung postiert. Dabei wird Renould Arrachen, der Polizeichef Terranias, von den Dscherro gefangen genommen. An der Spitze von mehreren zehntausend Geiseln muss er auf den Schirm zumarschieren, um die LFT-Führung zur Kapitulation zu zwingen. Die ganze Aktion wird von Katie Joanne gefilmt, die ihrerseits zwischenzeitlich von den Aggressoren gefasst wurde und ihre Berichterstattung zu Propagandazwecken fortführen muss. Als die ersten 50 Geiseln, darunter auch Arrachen, den Paratronschirm erreichen und in ihm vergehen, lässt Cistolo Khan den Schutzschirm abschalten. Die folgende Schlacht der Kampfroboter endet gegen Mittag des 12. Oktober 1289 NGZ mit einer erneuten Kampfpause. Während der LFT-Kommissar vergeblich versucht, Fellokk zu erreichen, um zu verhandeln, wird von Trokan gemeldet, dass Perry Rhodan aus dem Pilzdom getreten ist.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Medizin Anno 1289 NGZ

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Peter Terrid

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Zwei Tage nur dauerte die Schlacht um Terrania, die Hauptstadt der Erde und der Liga Freier Terraner. Den Dscherro ist etwas gelungen, mit dem zuvor niemand gerechnet hat: Sie haben es geschafft, das Herz der Menschheit zu stürmen und zu zerstören.
 
Im PERRY RHODAN-Band der nächsten Woche blendet die Handlung jedoch zuerst einmal um. Es geht um das Schicksal jener Terraner, die mit einem Faktorelement in einem anderen Teil des Universums gestrandet sind: Der Roman wurde von Robert Feldhoff geschrieben und trägt den Titel:
 
DIE SCHIFFBRÜCHIGE STADT

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)