Nummer: 1691 Erschienen: 01.01.1994   Kalenderwoche: 3 Seiten: Innenillus: Preis: 2,50 DM Preis seit 2001 in €:

Das Schöpfungsprogramm
Ihr Ziel ist neues Leben - und sie kennen kein Pardon
Arndt Ellmer     

Zyklus:  

24 - Die Große Leere - Hefte: 1650 - 1699 - Handlungszeit: 1202 - 1216 NGZ (4789 - 4803 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  07 - Das große Kosmische Rätsel / Hefte: 1600 - 1799 / Zyklen: 23 - 26 / Handlungszeit: 1199 NGZ (4786 n.Chr.) - 1220 NGZ (4807 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Milchstraße               
Zeitraum: August / September 1212 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Icho Tolot Der Haluter ist auf der Spur der Spindelwesen
Pheranthen Ein schweigsamer Arkonide
Eins Ein Pseudo-Haluter in Nöten
Calac Zyitan Wagemutiger Kommandant eines Blues-Handelsschiffes
Atlan Der unsterbliche Arkonide entwickelt schlechte Laune

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: Peter Griese: Henna Zarphis
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Andreas Weiß : Artefakt Unknown Alpha - Extraterrestrische Technik

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Mit Leichtigkeit verschaffen sich die sieben Spindelwesen Zutritt zu der robotischen Station CERELAOS der GAFIF, deren Daten sie zum Mond Mereidden führen, einem Trabanten des fünften Planeten der Sonne Szastermat im Halo der Milchstraße. Die Spindelwesen erobern ohne Probleme den geheimen arkonidischen Stützpunkt und bemächtigen sich der bald darauf eintreffenden LAYSSIA, eines Schwesterschiffs der ATLANTIS. Dem überlegten Verhalten des Stationsingenieurs Pheranthen verdanken die von den Spindelwesen in ihrem Stützpunkt eingesperrten Arkoniden, daß sie nach kurzer Zeit gerettet werden. Die Spindelwesen kapern anschließend die KYMRE, ein sechshundert Meter durchmessendes, von dem Tentra Calac Zyitan kommandiertes Diskusschiff, das von einer Handelsmission aus Estartu zurückkehrt. Icho Tolot, der den Spindelwesen mit der HALUTA gefolgt ist, erhält die Erlaubnis, an der KYMRE anzudocken.
Um bei den bevorstehenden Spindelexperimenten eine Störung des Genpools zu vermeiden, entfernt sich das halutische Spindelwesen Eins mit Tolot und den arkonidischen und bluesschen Geiseln in der KYMRE von der LAYSSIA und dem Beiboot der ARKON III. Nach dem von Colounshaba entwickelten Verfahren erschaffen die sechs terranischen Spindelwesen nun acht weitere Artgenossen, wobei sie den Hypertrop der LAYSSIA zur Energiegewinnung nutzen. Dabei entstehen aus den Spindeln die Frauen Neun, Zehn, Elf, Dreizehn, Vierzehn und Fünfzehn und die Männer Acht und Zwölf. Eine energetische Überladung beim letzten Experiment verwandelt das arkonidische Beiboot in ein Wrack. Ihre angewachsene Zahl weckt in den Spindelwesen das Wissen, daß sie einundzwanzig sein müssen und daß ihnen der Koordinator fehlt, der offenbar einer der nicht vorhandenen sechs ist.
Unterdessen eröffnet Tolot Eins, daß fünf der sechs fehlenden Spindeln unwiderruflich vernichtet sind. Unmittelbar danach überraschen die Gefangenen der KYMRE das Spindelwesen und töten es gegen den Willen des Haluters im Konverter. Am 30. September 1212 NGZ trennt sich Tolot mit seiner HALUTA von der KYMRE, um ins Sol-System zurückzukehren.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Henna Zarphis

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Peter Griese

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)