Nummer: 1594 Erschienen: 10.03.1992   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Flugziel Dorifer
Perry Rhodan und sein Schatten - unterwegs zum Kosmonukleotid
Robert Feldhoff     

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Terra   Akkartil   Lomporr-Veg II   Uxbataan      
Zeitraum: Januar 1173 NGZ = 4761
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  Risszeichnung
Anmerkungen: 
Entgegen der üblichen Schreibweise in Großbuchstaben wird DORIFER im Roman-Titel klein geschrieben.
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Das Jahr 1173 NGZ war besonders von einer galaktopolitischen Krise gekennzeichnet: der Linguiden-Krise, die in dem Amoklauf der kimageschädigten Friedensstifter gipfelte. Dieses Problem ist inzwischen aus der Weit geschafft. Die Kranken sind entweder tot oder in medizinischer Behandlung, ihre Zellaktiva toren sind ausnahmslos in Rhodans Besitz. Die Bewältigung eines weiteren Problems, des Problems der Nakken, die auf ihrer immerwährenden Suche nach dem »Innersten« fast zu Tode kamen, steht noch aus - ebenso wie der Kontakt mit der gestörten Superintelligenz ES, den sowohl Nakken als auch alle ehemaligen Aktivatorträger seit Jahren vergeblich anstreben.
 
Einen Lichtblick in dieser trüben Situation bildet die Rückkehr der ROBIN aus Estartu und der BASIS aus Truillau.
 
Die Rückkehrer bringen ein Geschenk mit. Perry Rhodan empfängt Voitago, Taurecs ehemaligen Diener, als letzten Gruß des Kosmokraten. Voitago ist allerdings ein äußerst problematisches Präsent: ein Geschöpf mit unheimlich anmutenden Fähigkeiten.
 
Gleichzeitig kommt der Terraner aber auch in den Besitz von Informationen, die seiner Aktivität ein neues Ziel weisen - das FLUGZIEL DORIFER...

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Terraner macht sich auf den Weg nach DORIFER
Voltago Ein Schatten, der sich nicht abschütteln läßt
Paunaro Rhodans Weggefährte
Icho Tolot Rhodans Weggefährte
Eladeru Ein gesprächiger Nakk

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Und nocheinmal: DORIFER
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Manfred Schneider / Markus Felske / Frank Mienkuß / Torsten Orth / Norbert Grün / Hans-Peter Fuchs / René Bornewasser / Alexander Huiskes / Kurt Kobler und Rainer Maciuga / Susanne Ettinger
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Andreas Weiß : Merz-Ultraschlachtschiff CAROLUS MAXIMUS - Terranische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:13
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Vergeblich versucht Perry Rhodan Anfang des Jahres 1174 NGZ Voltago abzuschütteln, ehe er mit der ODIN nach Akkartil startet, um mit Hilfe der Nakken DORIFER zu erreichen. Da Nakken aus Hangay die Betreuung seiner kranken Artgenossen übernommen haben, ist Paunaro bereit, Rhodan zu begleiten. Er besteht jedoch darauf, mit der TARFALA zu fliegen. Das Dreizackschiff dringt mit dem Nakken, Rhodan, Voltago und Icho Tolot in die Raumzeitfalte Uxbataan ein, durch deren Benutzung Paunaro die Flugzeit in die vierzig Millionen Lichtjahre entfernte Mächtigkeitsballung ESTARTU verkürzen will. Nachdem sich Rhodan und seine Begleiter drei Stunden in der Raumzeitfalte aufgehalten, in der die Zeit zweihundertmal langsamer vergeht als im Normaluniversum, schafft der in Uxbataan lebende Nakk Eladeru, der erwähnt, daß es für die Suche der Nakken nach ES einen rationalen Grund geben müsse, in dem die wahre Bestimmung seines Volkes liege, für die TARFALA einen Durchbruch in den Leerraum vor den Galaxien Absantha-Gom und Absantha-Shad. Paunaro will DORIFER ansteuern, doch Voltago erzwingt, daß die TARFALA zur Irrläufersonne Sacas'si fliegt, wo Rhodan den Prinzen der Schmetterlinge als wertvolles Werkzeug holen soll. Die Sonne wird von einer zehn Kilometer durchmessenden, unsichtbaren und masselosen Kugel umkreist, der Taurec die Bezeichnung Hort gegeben hat. Nach seinem Eindringen in den Hort findet sich Rhodan in einer unwirklichen Wolkenlandschaft wieder. Die Schmetterlinge, tanzende, sechzig Zentimeter durchmessende Ringe, die eine pulsierende Membran umschließen, führen ihn zu ihrem Prinzen, einem schlanken, kegelförmigen, roten Kristall, der sich selbst Prryns nennt und den Taurec vor siebenhundert Jahren mitsamt seiner Welt aus dem Kosmonukleotid entführt hat, das Prryns selbst als Multisphäre bezeichnet. Als Gegenleistung dafür, daß der Terraner ihn und sein Land in seinen Geist aufnimmt, erklärt sich Prryns bereit, ihm in DORIFER als Führer zu dienen. Rhodan kehrt in die TARFALA zurück, die zum DORIFER-Tor aufbricht.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Perry Rhodan ist nicht begeistert, als ihm eröffnet wird, Voltago sei für die Zukunft sein Diener. Noch viel weniger begeistert ist er, nachdem er feststellt, dass sich sein Diener auch nicht abhängen lässt – doch er muss sich damit abfinden.
 
Voltago hat auf der Konferenz am 26.12.1173 NGZ, nach der Ankunft der BASIS und ROBIN, erzählt, dass vielleicht im Kosmonukleotid DORIFER, in einer der gespeicherten Zukünfte, das Schicksal von ES zu finden ist. Das ist der Antrieb eine Expedition auszurüsten, die das Ziel hat, mit der ODIN nach DORIFER zu fliegen und in das Kosmonukleotid einzudringen. Dazu braucht Perry Rhodan dieses Mal die Anwesenheit Voltagos, der ihn mit den Worten unterstützt, nur in DORIFER ist zu erfahren, was er erfahren muss. Der Erfolg sei jedoch von Hilfsmitteln abhängig und die wolle er Perry Rhodan vermitteln, indem er ihn zum »Prinzen der Schmetterlinge« bringen würde.
 
Ihr erstes Ziel ist Akkartil um den Nakken Paunaro zur Teilnahme zu überreden. Perry Rhodan braucht ihn nicht überreden – Paunaro geht sogar so weit, dass er nur mit seinem Raumschiff fliegen will. Ein ausschlaggebender Punkt ist, dass die TARFALA in der Lage ist in DORIFER einzufliegen. Zum anderen schlägt Paunaro vor, um Zeit zu sparen, soll die Expedition Raumzeitfalten nutzen – und das sei aufgrund der Größe nur mit der TARFALA möglich. Man einigt sich, schickt die ODIN nach Terra zurück und bevor man mit der TARFALA abfliegt, steigt noch Icho Tolot zu. Perry Rhodan hatte ihn im Vorwege nach Akkartil gebeten.
 
Ihr erstes Ziel ist der Planet Lomporr-Veg II im Veg-System. Von dort soll der Zugang zur Raumzeitfalte und somit zum Planeten Uxbataan erfolgen. Dort will Paunaro den Nakken Eladeru um Unterstützung ersuchen, da nur dieser in der Lage sei, einen Übergang aus der Raumzeitfalte heraus in die Nähe DORIFERS zu schaffen. Einen Nachteil hat der Aufenthalt auf Uxbataan: Die Zeit läuft hier 200 Mal langsamer ab, als im normalen Universum. Es ist also angesagt sich zu beeilen. Doch es ist nicht einfach Eladeru zu finden. Als sie ihn endlich finden, der Durchgang geschaffen ist und sie in der Nähe der Überlappungszone von Absantha-Gom und Absantha-Shad herauskommen, sind in der Normalzeit drei Wochen vergangen.
 
Paunaro nimmt Fahrt in Richtung DORIFER auf, die aber nicht lange anhält, denn die TARFALA versucht immer wieder einen anderen Kurs zu nehmen. Es stellt sich bald heraus, dass Voltago der Grund ist – er lässt sich nicht überreden den ursprünglichen Kurs beizubehalten. Icho Tolot versucht mit es mit Gewalt, dabei kommt es auch zu Zerstörungen am Raumschiff. Nach der Drohung Voltagos, wichtige Steuerungselemente der TARFALA zu zerstören, lässt sich Paunaro auf den neuen Kurs ein.
 
Das Ziel ist eine dunkelrot scheinende Irrläufer-Sonne im freien Raum, die von einem, nur auf den Ortungsschirmen sichtbaren, zehn Kilometer durchmessendem Objekt, das keine messbare Masse besitzt, umlaufen wird. Perry Rhodan wird von Voltago aufgefordert seinen SERUN anzuziehen und zum Objekt hinüber zu wechseln. Einige hundert Meter davor kann er die Kugel auch sehen. Als er sie erreicht und mit den Fingerspitzen berührt, zerreißt die Oberfläche, er fühlt einen Schmerz und wacht nach einer kurzen Bewusstlosigkeit in einer phantastischen Landschaft, geweckt durch seinen SERUN, wieder auf. Der Versuch mit der TARFALA Kontakt aufzunehmen schlägt fehl und alle auf 5-D-Basis funktionierenden Systeme des SERUNS sind ohne Funktion.
 
Perry Rhodan steht auf festem Untergrund, der aber nicht zu sehen ist. Eine Nebelschicht liegt wallend auf dem Boden, sodass er auch seine Füße nicht sehen kann. Der Himmel ist gelb und in der Ferne sieht er einen orangefarbenen Schimmer, auf den er zu geht und der sich nach langer Wanderung als Turm herausstellt. An der Basis des Turms sieht er »Schmetterlinge« tanzen, von denen einer mit ihm Kontakt aufnimmt und ihn in den Turm führt. Nach beginnendem mentalen Druck und beschwerlichem Aufstieg, erreicht er einen Raum mit einem rot strahlenden, schlanken Kristall. Mit der Aufforderung näher zu kommen erhöht sich dieser mentale Druck und nach einem kurzen Kampf auf geistiger Ebene weiß Perry Rhodan, dass er Prryns überlegen ist. Dieser gibt sich geschlagen und ist froh nicht Taurec gegenüber zu stehen. Dafür erzählt er Perry Rhodan, dass er vorher in DORIFER gelebt hatte und Taurec ihn nach einer Täuschung an diesen Ort gebracht hat, an dem er sich nicht bewegen könne. Rhodan macht den Vorschlag, Prryns wieder zurückzubringen, wenn dieser ihm in DORIFER als Führer dient. Nach längerer Diskussion ist Prryns dazu bereit und nistet sich in Perry Rhodans Geist ein.
 
Nach kurzer Orientierungslosigkeit stellt Perry Rhodan im Raum schwebend fest, dass der SERUN wieder voll funktionsfähig ist und fliegt zur TARFALA zurück. Dort angekommen fühlen Paunaro und auch Voltago, dass er den Prinzen mitgebracht hat und die Reise zum DORIFER-Tor wird fortgesetzt.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Und nocheinmal: DORIFER

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Robert Feldhoff fungiert auch als Autor des nächsten Bandes. Die Abenteuer Rhodans und der drei anderen so grundverschiedenen Wesen an Bord der TARFALA werden fortgesetzt mit dem »Blick in die Zukunft« ...
 
BLICK IN DIE ZUKUNFT - so heißt auch der Titel von PR-Band 1595.

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)