Nummer: 1572 Erschienen: 08.10.1991   Kalenderwoche: Seiten: 67 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Der Menschenzoo
Rückkehr nach History - sie erleben den Holocaust
Horst Hoffmann

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Andromeda   Thetus   History         
Zeitraum: 2404 / 1173 NGZ = 4760
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  Report Nr.205 mit Datenblatt und Clubnachrichten
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Den ehemaligen Zellaktivatorträgern läuft die Zeit davon. Jedenfalls wissen sie im April 1173 NGZ längst, daß die ihnen von ES zugestandene Lebensspanne drastisch verkürzt wurde.
 
Schuld daran ist offenbar der gestörte Zeitsinn der Superintelligenz, die, wie man inzwischen weiß, einen schweren Schock davongetragen hat.
 
Sowohl den Planeten Wanderer als auch den Zugang zu ES zu finden und der Superintelligenz zu helfen, darum bemühen sich Perry Rhodan und seine Gefährten seit langem. Denn nur wenn sie erfolgreich sind, können sie hoffen, ihre lebenserhaltenden Geräte, die inzwischen den Besitzer gewechselt haben, zurückzuerhalten.
 
Schauplatz der gegenwärtigen Bemühungen unserer Protagonisten ist die Nachbargalaxis Andromeda, die ebenfalls zur Mächtigkeitsballung der Superintelligenz gehört. ES hat dort Spuren hinterlassen und Zeichen gesetzt. Die „Zeitschau“ mit den Paddlern war darüber hinaus ein klares Indiz für eine verschlüsselte Botschaft an die ES-Sucher.
 
Ein weiterer Hinweis findet sich auf dem Planeten History. Der Planet ist von früher her bekannt als DER MENSCHENZOO...

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Er kehrt ins Jahr 2404 zurück
Atlan Rhodans Wegbegleiter nach History
Gucky Der Ilt hat viel zu tun
Kalago Ein Tefroder, der die Unsterblichkeit sucht
Alavan Ein Mann aus Kalifornien
Lodi Hubba Tamrätin des Sulvy-Systems

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Zeitparadoxa, das Dilemma der Science Fiction
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Thomas Ingenpaß / Peter Preiß / Rüdiger Kipferl / Rainer Weps / Michael Wolf / Zoltán Weller
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer: 205 / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten: Wahrheitssucher - Michael Döbel
Fanzines: WahnZinn - Thomas Nilles / Druidenschrift - Andreas Huber / Raumpatroille - Das Magazin - Michael Lange / Labersack - Thomas Achenbach / Shards of Babel - Roelof Goudriaan / CFE - Detlef Niemz / Utopia Alpha - Felix Lichte / Nachtschatten - Carsten Scheibe
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 205 - Seiten: 12
Cartoon : Rüsselmops, der Außerirdische (Folge 81)
Reporttitel: Bernhard Kempen: Perry Rhodan im Spiegel der Kritik - 30 Jahre PR und die Untrersuchungen der Kritiker / Robert Feldhoff: Robby on Comic - Diverses (8. Teil)
Reportgrafik: Y.Kanematzsu
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews: Rüdiger Vaas
Reportvorschau: Verlagspublikationen Oktober 1991
Reportriss: Gregor Sedlag : Terranische Raumschiffe - Die SPACE-JET-Story (12) - Ninja Turtle mit Ninja Shift

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:18 - 19
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck
Seite: 38 - 39
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 17. April 1173 NGZ erreicht die ATLANTIS den Planeten Halpat. Die Haluter des dortigen Stützpunktes berichten, daß nach Icho Tolots Überzeugung Manifestationen Wanderers in Andromeda zu der aktuellen MdI-Hysterie unter den Völkern dieser Galaxis geführt hätten. Nach Kontakten mit tefrodischen Augenzeugen sei Tolot in das Sulvy-System geflogen.
Die ATLANTIS sucht ebenfalls das von Tefrodern bewohnte Sonnensystem auf. Dort ist Wanderer für kurze Zeit materialisiert. Aus Furcht vor einer Instabilität der Zeit fordert Lodi Hubba, die Hohe Tamrätin des Systems, Atlan und Rhodan auf, Andromeda innerhalb von vier Tagen zu verlassen. Nur dann werde die CIMARRON von den Maahks freigegeben. Gucky findet aber in den Gedanken der Tamrätin im Zusammenhang mit Wanderer einen Hinweis auf das System der Sonne Histo, und ein Tefroder übergibt den Galaktikern ein Nachricht Tolots, der durch ALGOMYLES ein Auftauchen Wanderers im Histo-System vorausberechnet hat. Die ATLANTIS bricht daher zum Planeten History auf.
Am 20. April wird die HALUTA verlassen auf einem Ozean Historys treibend aufgefunden. Gucky teleportiert mit Perry Rhodan und Atlan von der PAITO in die Unterwasserstation, von der aus die Tefroder in der Vergangenheit die Menschen aus allen Epochen der Geschichte überwacht haben, die auf Befehl der Meister der Insel auf dem Planeten festgehalten wurden, und werden dabei zum 7. April des Jahres 2404 versetzt. Zwei Tage später erleben Rhodan und seine Begleiter, wie die Tefroder auf Befehl der MdI das Zellaktivierungsfeld über History abschalten und damit die menschlichen Sklaven zum Tod verurteilen. Ein erneuter Teleportersprung bringt Gucky, Rhodan und Atlan in die ATLANTIS und zum 23. April 1173 NGZ zurück. Dort befindet sich inzwischen auch Icho Tolot, der einen neuen Bericht Kalagos entdeckt hat:
Als Mitglied des Wachpersonals von History lernt Kalago im Jahr 6050 v. Chr. das Zellaktivierungsfeld kennen. Um dem Geheimnis der Unsterblichkeit auf die Spur zu kommen, kapert er mit Gesinnungsgenossen die SAMUR, die neue Sklaven aus der Zweiten Galaxis nach History bringt. Auf der Spur der Sklavenschiffe erreicht die SAMUR das Gercksvira-System, wo Kalago die unsterbliche Zellaktivatorträgerin Ermigoa kennenlernt und deren Geliebter wird. Ermigoa übergibt ihm einen ausgeglühten Zellaktivator und berichtet, daß ihr Vater die Zellaktivatoren der Meister der Insel herstellte und das dazu erforderliche Wissen von Wesen erhielt, »die länger als die Sonne leben« und deren Welt sich in der Zweiten Galaxis befindet. Nachdem ihm Ermigoa die ungefähre Position dieser Welt verraten hat, startet Kalago mit der SAMUR in die Milchstraße.
Kurz nach der Rückkehr Perry Rhodans, Atlans und Gucky auf die ATLANTIS materialisiert Wanderer im Histo-System.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Am 17. April 1173 NGZ operiert die ATLANTIS seit knapp zwei Wochen in Andromeda. Atlan und Perry Rhodan sind bei ihrer Suche nach Spuren der Superintelligenz ES bislang wenig erfolgreich gewesen. Allein die Tatsache, dass die Maahks und Tefroder eine irrationale Angst davor haben, dass die Meister der Insel durch die Aktivitäten der Galaktiker zurückkehren könnten um ihre Schreckensherrschaft wieder herzustellen, kann als Erkenntnisgewinn verbucht werden. Darin sehen die ehemals Unsterblichen einen konkreten Hinweis darauf, dass es in Andromeda ebenfalls zu Manifestationen Wanderers kam.
 
Solchen Erscheinungen ist auch Icho Tolot auf der Spur, den man auf Halpat anzutreffen hofft. Dort hält sich der Haluter allerdings nicht mehr auf, vielmehr ist er in das Sulvy-System aufgebrochen, wo er seine Nachforschungen fortsetzen wollte. Dort erfahren die Galaktiker von der Tamrätin Lodi Hubba, dass es unter Anderem im Histo-System zu Manifestationen gekommen sein soll. Die Tefroderin wiederholt bei dieser Gelegenheit, dass die Galaktiker in Andromeda nicht willkommen sind und stellt ihnen ein Ultimatum: Die in Andro-Alpha von den Maahks festgehaltene CIMARRON, mit Reginald Bull, soll erst wieder freigelassen werden, wenn alle ES-Sucher innerhalb von vier Tagen die Rückreise in die Milchstraße antreten. Anderenfalls droht sie mit unbestimmten Konsequenzen.
 
Bevor die ATLANTIS mit neuem Ziel aufbricht, erreicht ein tefrodischer Kurier das Schiff und überreicht einen Datenträger, der eine Nachricht Tolots enthält. Aus dieser geht hervor, dass der Haluter das Histo-System aufgesucht hat, weil er dort in Kürze mit einer erneuten Manifestation Wanderers rechnet.
 
Dort angekommen bietet der Planet History erwartungsgemäß das Bild einer toten Welt. Die Besatzung der ATLANTIS entdeckt die HALUTA, schwimmend auf dem Ozean, genau über dem Punkt, an dem sich die Unterwasserstation der Tefroder befindet, von der aus vor 2300 Jahren das Zellaktivierungsfeld gesteuert und der Planet überwacht wurde. Man kann mit Icho Tolot keinen Kontakt aufnehmen und so beschließen Atlan, Perry Rhodan und Gucky mit dem Kreuzer PAITO neben der HALUTA zu wassern. Weitere Kontaktversuche scheitern genauso wie der Versuch Guckys an Bord des Haluterschiffes zu teleportieren. So entschließen sich die drei, die Tiefseestation aufzusuchen, wo sie von Duplos entdeckt und angegriffen werden. Im Verlauf der sich anschließenden Flucht gelangen sie zu der Erkenntnis, dass es sie in das Jahr 2404 der alten Zeitrechnung verschlagen haben muss und die Abschaltung des Feldes unmittelbar bevorsteht.
 
In der Gegenwart des Jahres 1173 NGZ hat Icho Tolot die Unterwasserstation bereits wieder verlassen und nimmt Kontakt zur ATLANTIS auf. Dort zeigt sich Kassian überrascht, dass der Haluter auf seinem Rückweg nicht auf Atlan und dessen Begleiter getroffen ist. Bevor er diesen Umstand mit Tolot klären kann, beendet der Haluter das Gespräch. In den Datenspeichern der Tefroder hat er Aufzeichnungen des Rebellen Kalago gefunden, die er nun sichten will:
 
Im Jahr 6050 v. Chr. ist Kalago Kommandant der Flugbootflotte Historys. Im Laufe seiner Dienstzeit auf dem Planeten stellt er fest, dass die dort gefangen gehaltenen Extragalaktiker nicht altern. Als er den Stationskommandanten Foreon darauf anspricht, warnt ihn dieser eindringlich davor, dem Sachverhalt weiter nachzugehen, so ihm denn an seinem Leben gelegen sei. Kalago ist nun klar, dass er das Ende seiner Dienstzeit auf History nicht lange überleben wird und sucht Gleichgesinnte. Gemeinsam entwickeln sie einen Plan um die Heimatwelt der Gefangenen zu suchen, die in der Milchstraße liegen soll. Auf der Suche nach einem Sonnentransmitter, der ihnen den Weg dorthin eröffnen soll, verschlägt es sie mit der gekaperten SAMUR nach Peschnath. Dort lernt er Ermigoa kennen, die ihm nach einigen Tagen von ihrem Vater erzählt, der auf Weisung von Wesen, die älter sein sollen als ihre Sonne, sogenannte Zellaktivatoren hergestellt hat. Sie übergibt ihm, in der Hoffnung ihn so an sich binden zu können, einen ausgebrannten Zellaktivator. Mit dem neu gewonnenen Wissen fliegen die Rebellen erneut History an und bringen dort von der Besatzung der SAMUR die Koordinaten des Sonnentransmitters in Erfahrung, der sie in die Milchstraße führt. Einen Bericht über die bisherige Suche hinterlegt Kalago in den Speichern der Kontrollstation.
Im Jahr 2404 gelangen Atlan, Rhodan und Gucky an die Oberfläche Historys, die zu dieser Zeit von Menschen aus allen Epochen der Erde bevölkert wird. Als Gucky in Erfahrung bringt, dass der Stationskommandant eine Meldung über ihre Anwesenheit abgeben will, greifen die Zeitreisenden ein. So gelingt es ihnen tatsächlich mit der Hilfe des nach History deportierten Alavan den Funkspruch zu verhindern, die Abschaltung des Zellaktivierungsfeldes können sie jedoch nicht mehr rückgängig machen. Zurück an der Oberfläche Historys finden sie sich in der Nähe der PAITO und somit in der Gegenwart wieder. Gerade als sie den Planeten verlassen wollen, erreicht sie von der ATLANTIS die Meldung, dass Wanderer im Histo-System materialisiert ist.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Zeitparadoxa, das Dilemma der Science Fiction

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Marianne Sydow, die Autorin des nächsten Perry Rhodan-Bandes, nenn ihren Roman ,ßlick in die Zeit“. Und genau das ist es auch, was ES Perm Rhodan, Atlan und Gucky, dem llt, auf dem Planeten Wanderer gewährt.
 
Mehr wollen wir hier und heute nicht verraten, lesen Sie ihn selbst, den
 
BLICK IN DIE ZEIT

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)