Nummer: 1554 Erschienen: 04.06.1991   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: 3 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Kinder des Monos
Sie sind Todgeweihte - doch sie kämpfen erbittert um ihr Leben
H.G.Francis

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Plaun   Arkon   Rusuma         
Zeitraum: Mai 1172 NGZ = 4759
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  -
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Den ehemaligen Zellaktivatorträgem läuft die Zeit davon. Während sie Mitte 1171 NGZ davon ausgehen konnten, aufgrund der ihnen durch ES gewährten Zelldusche noch eine Lebensspanne von rund sechs Jahrzehnten zur Verfügung zu haben, wissen sie nun, rund ein Jahr später, daß die Uhren der Superinteiligenz ganz anders gehen. Jedenfalls hat sich die ihnen zugestandene Gnadenfrist drastisch verringert, wie man ihnen zu verstehen gab.
 
Sollen all ihre opfervollen Bemühungen, den genauen Aufenthaltsort von ES und seiner Kunstwelt zu bestimmen, umsonst gewesen sein? Die ehemaligen Unsterblichen und ihre Helfer wollen es nicht glauben. Sie setzen vielmehr auch weiterhin alles daran, Wege zu finden, der gestörten Superinteiligenz zu helfen, um auf diese Weise letztlich auch sich selbst zu helfen.
 
ES hingegen favorisiert neuerdings die Linguiden, was die Verteilung von Zellaktivatoren an 14 Friedensstifter eindeutig beweist. Sie sollen offensichtlich anstelle der Terraner die Funktion von Ordnungshütern in der Lokalen Mächtigkeitsballung übernehmen.
 
Und so wird M13, das Gebiet, das vormalszum Großen Imperium derArkoniden gehörte, alsdann zum Schauplatz linguidischer Aktivitäten.
 
Dabei treffen die Friedensstifter auf die KINDER DES MONOS...

 
Die Hauptpersonen
Der General Anführer der Monkin
Ailka Biontin von Skigatan
Shohank Biont von Skigatan
Atlan Der Arkonide interessiert sich für die Geschichte seines Volkes
Perry Rhodan Der Terraner startet eine Befreiungsaktion
Dorina Vaccer Die Friedensstifterin unter Geiselnehmern

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Fortschritte in der Ortungstechnik
PR-Kommunikation:
Statistiken: PR-Worldcon '91
Witzrakete:
Leserbriefe: Jan Kuckei / Susanne Ettinger / Dirk Kuzaj / Stephan Wilhelm / Claus Schiffl / Patrick Hufenbach / Michael Keßler / Norbert Grün / Markus Heid / Tassilo Schinhammer / Markus Schnitzler
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen

Ailka & Der General
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:23
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck
Seite: 57
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Monkins
Zeichner: Johnny Bruck
Seite: 60 - 61
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Auf Arkon untersucht Enderoa den Zeitraum zwischen 6100 und 6000 v.Chr., um dem Schicksal der TARKONIS auf die Spur zu kommen. In dieser als Zeitalter Demarons bezeichneten Epoche, in der der Krieg gegen die Methanatmer und die Kämpfe gegen die Druuf bereits Jahrtausende zurücklagen, erreichte das Große Imperium der Arkoniden seine größte Ausdehnung. Es umfaßte einhunderttausend Industrieplaneten, davon fünfzigtausend Sauerstoffwelten mit jeweils einer Milliarde Einwohner, und etwa fünftausend von Arkoniden abstammende Völker. Die Springer hatten ihr Handelsmonopol erhalten, und erste Pläne zur Errichtung des Robotregenten existierten bereits. Durch die Vernichtung des Robotregenten und die Zerstörung von Arkon III sind jedoch viele Detaildaten verlorengegangen, so daß Enderoa auf Familienarchive und Privatdateien angewiesen ist.
Auf Arkon I erteilt der Zwölferrat den linguidischen Friedensstiftern Dorina Vaccer, Aramus Shaenor und Yoanu Herrah die Erlaubnis, in M 13 zu wirken. Während Yoanu Herrah sich mit ihrer ALPEK dem Planeten Naat zuwendet, fliegen Dorina Vaccer und Aramus Shaenor zum Planeten Archetz im Rusuma-System, wo die Linguiden die Springer für eine neue galaktische Organisation als Alternative zur Kosmischen Hanse gewinnen wollen. Atlan erfährt außerdem, daß die Friedensstifterin Cebu Jandavari auf Paricza Kontakt mit den Überschweren aufgenommen hat.
 
Da in der Milchstraße mittlerweile bekannt geworden ist, daß die Friedensstifter von ES mit Zellaktivatoren ausgestattet wurden, faßt auf Skiagatan, dem fünften Planeten der in der Umgebung von M 13 gelegenen Sonne Plaun, der »General« der »Kinder Monos« den Plan, sich eines der lebenserhaltenden Geräte zu beschaffen. »Monos Kinder«, die auch kurz Monkin genannt werden, sind durch die Genmanipulationen der Monos-Ära entstandene Bionten, die interstellare Piraterie betreiben. Aufgrund ihrer begrenzten Lebenserwartung und ihrer Sterilität verstehen sie sich als Todgeweihte.
Während Rhodan und Atlan Dorina Vaccer und Aramus Shaenor ins Rusuma-System folgen, tauchen dort Raumschiffe der Monkin auf. Der »General« bedroht Archetz mit Transformkanonen und fordert einen Friedensstifter als Geisel. Rhodan bietet sich als Pilot Dorina Vaccers an, die sich als Faustpfand zur Verfügung stellt, und wird gemeinsam mit der Linguidin von den Monkin nach Skiagatan gebracht. Der Rebell Shohank, der durch Schädigung des Asor-Baumes die empfindliche Ökologie der Oase Parais auf der Monkinwelt in Gefahr gebracht hat, entreißt dem General den Zellaktivator, den dieser der Friedensstifterin inzwischen abgenommen hat, doch Ailka, die Geliebte des Generals, jagt ihn ihm wieder ab. Ihr Geliebter stirbt allerdings, ehe er wieder in den Besitz des lebensverlängernden Gerätes kommt. Perry Rhodan, der in dem sterbenden General den Bionten Zoporra erkennt, der ihm vor achtundzwanzig Jahren in Kyon-System begegnete, gibt den Aktivator an Dorina Vaccer zurück.
Theta von Ariga berichtet, daß Erendoa etwas entdeckt habe, das er als Schande des arkonidischen Volkes bezeichnet.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Skiagatan ist der fünfte Planet des Plaun-Systems, 1000 Lichtjahre außerhalb Thantur-Loks, in der Peripherie der Milchstraße. Der so genannte General hat den Monkins, Monos Kindern, Bionten bzw. Bio-Müll, auf dem Planeten ein Paradies erschaffen. Die meisten der Todgeweihten sind mit ihrem Los zufrieden, obwohl sie nicht nur eine kurze Lebenserwartung haben, sondern sich auch nicht fortpflanzen können, wie etwa die Gefährtin des Generals, Ailka. Doch einige wenige, wie etwa Shohank, wollen mehr als nur dieses Paradies. Shohanks Eigenmächtigkeiten stürzen das Paradies in ein Chaos. Daher beschließt der General, wie andere Monkins auf anderen Welten es schon sporadisch taten, einen Großangriff, um die drohende Not abzuwenden. Das Ziel ist Thantur-Lok.
 
Unterdessen ist der von Atlan beauftragte Geschichtsforscher Enderoa auf Arkon I intensiv damit beschäftigt, die Zeit 6100 bis 6000 v. Chr. zu erforschen. Es ist eine schwierige Aufgabe, denn der Historiker muss die Daten und Fakten aus Familien-Chroniken und anderen privaten Dateien zusammenstellen. Andererseits war diese Zeit nach den Methankriegen die absolute Hochzeit des Großen Imperiums, das 100.000 Industriewelten umfasste und wo auf 50.000 Sauerstoffplaneten durchschnittlich je eine Milliarde Individuen lebten. Hinzu kamen 5000 von den Arkoniden abstammende Völker.
 
Der Zwölferrat bzw. Tai Than beobachtet mittlerweile misstrauisch die Tätigkeiten der drei Friedensstifter Dorina Vaccer, Aramus Shaenor und Yoanu Herrah, zu der sich noch Cebu Jandavari gesellt, innerhalb Thantur-Loks. Sie machen damit deutlich, das sie nicht mehr jede Handlung Atlans gutheißen wollen.
 
Perry Rhodan trifft im Arkon-System ein und wird von Atlan erwartet. Gemeinsam fliegen sie ins Rusuma-System, wo Shaenor und Vaccer auf Archetz weilen. Herrah weilt mit ihrer ALPEK bei den Naats, Jandavari soll auf der Suche nach Kontakten zu den Pariczanern sein. Sie quartieren sich bei dem Mehandor Trauthar Leipas ein und kurz darauf erleben sie einen Überfall durch Monkins, der in solch einer Vehemenz noch nie stattgefunden hat. Der General verlangt nicht bloß materielle Dinge, er will auch einen Friedensstifter als Geisel. Vaccer stellt sich ihm zur Verfügung und wird von Rhodan begleitet.
 
Atlan nimmt die Verfolgung auf und im Plaun-System kommt es zum Showdown. Der Zellaktivator, um den es dem General ging, verbleibt bei der Friedensstifterin. Der General, den Rhodan als Zoporra identifiziert, dem er seinerzeit auf Kyon begegnete, stirbt. Zoporra kann aber noch von einem Strategen berichten, der alle Monkin anführt.
 
Hernach erklären sich die Friedensstifter bereit, sich um Monos Kinder zu sorgen, die eines von vielen galaxisweiten Problemfeldern darstellen.
 
Zu guter Letzt trifft ein Funkruf von Arkon ein. Dort hat Enderoa seine Forschungen abrupt beendet, denn er hat eine Schande des arkonidischen Volkes aufgedeckt.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Fortschritte in der Ortungstechnik

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Die Tatsache, daß Arkoniden in der Vorgeschichte der Linguiden eine Rolle gespielt haben, läßt Atlan nicht ruhen. Er recherchiert weiter und erfährt vom Drei-Sterne-Projekt, einem kühnen Unternehmen »zuArkonsRuhmund Ehre«...
 
ZU ARKONS RUHM UND EHRE — das ist auch der Titel des nächsten Perry Rhodan-Romans, der von Kurt Mahr geschrieben wurde.

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)