Nummer: 1508 Erschienen: 16.07.1990   Kalenderwoche: Seiten: 67 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Spur der Hoffnung
Nachforschungen in M 13 - auf der Welt der Theokraten
Peter Griese

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Solsystem   Ponam   Virkan         
Zeitraum: 1170 NGZ = 4757
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  Report Nr.189 mit Datenblatt und Clubnachrichten
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Im Jahr 1147 NGZ gewinnen die jahrhundertelang unterdrückten Völker der Milchstraße nach erbittertem Ringen ihre Freiheit zurück. Nicht nur die Cantaro und die anderen Hilfstruppen der ominösen Herren der Straßen konnten ausgeschaltet werden, sondern auch die Herren selbst, die sich letztlich als Manifestationen des Monos entpuppten, des Erzfeindes von Perry Rhodan. Inzwischen schreibt man den Beginn des Jahres 1170. Seit dem Sieg über die Monos sind mehr als zwei Jahrzehnte vergangen, und die neue Ära, die mit dem Erwachen des Mondgehirns begann, ist längst angebrochen, und Wiederaufbau und Vergangenheitsbewältigung laufen auf vollen Touren.
 
Für die Träger der Zellaktivatoren beginnt jedoch eine schlimme Zeit. Sie mußten auf Anordnung von ES ihre lebensspendenden Geräte abgeben und erhielten statt dessen nur eine 62 Jahre lang wirkende Zelldusche.
 
Es ist klar, daß die Superintelligenz einen Irrtum begangen haben muß, denn ES gewährte den ZA-Trägern ursprünglich 20 Jahrtausende relative Unsterblichkeit und nicht nur deren zwei zur Erfüllung ihrer kosmischen Aufgaben.
 
Der gegenwärtige Aufenthalt von ES, auf daß man die Superintelligenz noch einmal mit den wahren Fakten konfrontieren kann, ist nicht bekannt. Doch dann entdeckt Gesil eine SPUR DER HOFFNUNG...

 
Die Hauptpersonen
Gesil Sie sucht Kontakt zu ES
Tamara Juntersman Gesils neue Freundin
Parvo len Mikkal Ein Technokrat unter Theokraten
Per-E-Kit Ein mysteriöses Amorphwesen
Assu-Letel Ein Attentäter

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Gesils Sorgen
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Jürgen Menge / Michael Wolter / Dietmar Tratley Doering
LKSgrafik: Gerd Dorow: Galaktisches Hologramm
Leserstory: Wolfgang Wagner: Tod eines Freundes
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer: 189 / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten: PRBC Andromeda I - Daniel Winkler
Fanzines: Plüsch, Power & Plunder - Norbert Matausch / Cowan - SFC Über-All - Alexander Rösch / Diletta 6 - Stefan König / Phönix Fan Verlag - Guido Latz / Fred Flint - der Weltraumabenteurer - Arthur Nägele / Bruchtal - Birgitt Otten / Armageddon Press - Thomas Knip
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 189 - Seiten: 12
Cartoon : Rüsselmops, der Außerirdische (Folge 63)
Reporttitel: Marianne Sydow: Linguiden - Sprache und Besonderheiten / Bernhard Schaffer: Hybridtransmitter - Der Weg zum Vielzweck-Materietransmitter
Reportgrafik: Gerd Dorow
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews: ?
Reportvorschau: Verlagspublikationen August 1990
Reportriss: André Höller : Merz-Kreuzer VESTA Teil 2

Innenillustrationen

Impressionen
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:28 - 29
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 10. Januar 1170 NGZ übermittelt NATHAN Gesil die Botschaft »Peregrin sorgt auf Ponam für religiösen Aufruhr.«, die von der Nachrichtenagentur Arkonoor stammt. Da ES früher den Namen Peregrin benutzte, glaubt Perry Rhodans Frau, eine Spur der Superintelligenz gefunden zu haben. Sie informiert den Ersten Terraner Kallio Kuusinen und startet am 13. Januar zusammen mit Nikki Frickel, Loydel Shvartz, den ehemaligen Rossisten Tovaa und Korbin und ihrer Freundin Tamara Juntersman in der vierhundert Meter langen TABATINGA zur Sonne Frerat im Kugelsternhaufen M 13. Ponam, der zweite Planet, wird von Nachkommen arkonidischer Kolonisten, den Gator, bewohnt, die durch die Große kosmische Katastrophe im Jahr 448 NGZ einen Rückfall in die Primitivität erlitten haben. Gesil und ihre Begleiter geraten bald in Konflikt mit dem intoleranten theokratischen und technikfeindlichen Regime Ponams und erfahren von der Existenz des Wanderpredigers Per-E-Kit. Vor den offiziellen Herrschern des Planeten, den beiden Potimachen, hält sich dieser im Haus des reichen Gators Parvo len Mikkal verborgen, der trotz des Techniktabus der Theokratie mit dem Zweihundert-Meter-Kugelraumer RALF MARTEN in M 13 Handel treibt. Per-E-Kit, der sich als Kontide bezeichnet und erklärt, von einer Galaxis außerhalb der Lokalen Gruppe zu stammen, besitzt einen ovalen, 1,5 Meter langen und achtzig Zentimeter hohen, amorphen Körper, der von einer braunen, lederartigen Haut umhüllt wird. Sie ist in der Lage, einen Tentakel mit Greiflappen hervorzubringen. Parvo len Mikkal bringt in Erfahrung, daß sich die Agentur Arkonoor auf dem Planeten Virkan befindet.
 
Mit Per-E-Kit an Bord fliegt die TABATINGA Virkan an. Während Gesil dort dem Ursprung der Peregrin betreffenden Information nachspürt, wird sie von Assu-Letel angegriffen. Der Fürst des Hexameron, der in der gleichen Erscheinungsform auftritt, in der er Gesil von Sabhal entführte, tötet Tamara Juntersman, ehe er von Per-E-Kit mit einer Waffe vertrieben wird, die Loydel Shvartz auf Ponam abhanden gekommen ist. Von der Arkonoor-Zentrale erfährt Gesil, daß die Meldung über Peregrin von Tantros, einem weiteren Planeten in M 13, stammte. Offenbar hat jemand eine ursprünglich Per-E-Kit betreffende Nachricht abgefangen und modifiziert. Die TABATINGA nimmt Kurs auf Tantros.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Kurzzusammenfassung
Während ein Teil der Unsterblichen im Reich der Linguiden aktiv ist, begibt sich Gesil auf die Suche nach ES. Über NATHAN hat sie einen Hinweis auf die Welt Ponam erhalten, auf der ein Peregrin für Unruhe sorgen soll. Mit der TABATINGA unter dem Kommando von Nikki Frickel bricht sie Mitte Januar 1170 NGZ nach M 13 auf.
 
Dort macht sie die Bekanntschaft des Kontiden Per-E-Kit, der auf der Welt der Theokraten für Aufruhr sorgt. Offensichtlich wurde die erhaltene Botschaft verfälscht, mit dem Ziel Gesil dorthin zu locken. Auf den Rat des Fremden hin, begibt sich Gesil auf die Suche nach dem Absender der Nachricht und gelangt so nach Virkan. Dort wird sie von Assu-Letel angegriffen, der von dem Kontiden jedoch vertrieben werden kann. Als sie erfährt, dass die Nachricht auf dem Planeten Tantros aufgegeben wurde, bricht sie dorthin auf.
 
Handlung
Am 9. Januar 1170 NGZ bekommt Gesil Besuch von Tamara Juntersman, der Lebensgefährtin eines Besatzungsmitglieds der KARMINA. Die Frauen haben sich erst wenige Tage zuvor kennengelernt und fanden sich auf Anhieb sympathisch. Ihrer neuen Bekannten berichtet Gesil von ihren verzweifelten Versuchen mehr über den Vater von Monos herauszufinden und wie sie sich in den letzten Jahrzehnten stark in den Wiederaufbau der Milchstraße einbrachte, weil sie einfach keine brauchbare Spur finden konnte. Nach der Rückforderung der Zellaktivatoren durch ES haben sich ihre Prioritäten jedoch verschoben. Die Sorge um ihren Mann Perry Rhodan und der Glaube daran, dass die Superintelligenz getäuscht wurde, veranlassen sie sich auf die Suche nach ES zu begeben.
 
Am nächsten Tag begleitet Tamara Juntersman Gesil auf den Mond. Innerhalb NATHANS hat Rhodans Frau ein Suchprogramm installiert, das nach Hinweisen auf das Auftauchen Wanderers sucht. Und tatsächlich findet sie eine Meldung vor, die sie elektrisiert. Auf dem Planeten Ponam soll ein Peregrin für religiösen Aufruhr sorgen. Da die Superintelligenz vor einiger Zeit unter diesem Namen agierte, beschließt Gesil kurzerhand in das etwa 13.000 Lichtjahre entfernte Frerat-System aufzubrechen. Dazu bedient sie sich ihres neuen Schiffes der TABATINGA, die von Nikki Frickel kommandiert wird.
 
Am 13. Januar 1170 NGZ bricht die TABATINGA in das innerhalb von M 13 gelegene System auf. Auf dem Weg dorthin weiht Gesil eine Gruppe von acht Personen in die Hintergründe der Reise - die Suche nach ES - ein. Tamara Juntersman ergänzt Gesils Erläuterungen um nähere Informationen über Ponam und das Regierungssystem der dort lebenden Gotar, die sie bereits vor der Abreise eingeholt hatte. Der Flug bleibt ereignislos, Kontaktversuche am Ziel der Reise werden von den Arkonidenabkömmlingen allerdings nicht beantwortet. So beschließt Gesil mit einer Space-Jet auf dem einzigen Raumhafen des Planeten zu landen.
 
Die ersten Kontakte zu Einheimischen verlaufen gänzlich anders als erwartet und als die Gruppe um Rhodans Frau einigen Gotar zu Hilfe kommt, die mit einem Gleiter abgestürzt sind, verstoßen sie gegen einige der auf Ponam geltenden Gesetze. Von der Sittenpolizei werden die Besucher daraufhin im Hotel »Zum Silbernen Bubar« festgesetzt, bis die Priester-Richter ihr Urteil gefällt haben. Dort ergibt sich die Gelegenheit eines Austauschs über die ersten Beobachtungen. So fiel Gesil während eines öffentlichen Gebets der Gotar auf, dass von einem Per-E-Kit die Rede war, der als Wanderprediger gegen die einheimischen Götter Buba und Karil hetzen sollte. Die phonetische Ähnlichkeit mit Peregrin ist auffällig und so glaubt sie, dass jemand den Namen des Unruhestifters bewusst verändert hat um sie nach Ponam zu locken.
 
Zur Gruppe um Gesil gehört auch der Roboter Togo, der von Nikki Frickel und Loydel Shvartz als Gotar maskiert und in die Stadt geschickt wird um Erkundigungen einzuholen. Dessen Aktivitäten führen zur Kontaktaufnahme durch Parvo len Mikkal, einen Einheimischen, der über das einzige Raumschiff des Planeten, die RALF MARTEN, verfügt. Dieser setzt sich regelmäßig über bestehende Technikverbote hinweg und scheint dies von der Sittenpolizei unbehelligt tun zu können. Er lädt die Gruppe in seinen Palast ein und macht sie dort mit dem Kontiden Per-E-Kit bekannt, der sich in seinem Haus versteckt hält.
 
Von diesem erfährt Gesil nun, dass er seit längerer Zeit auf Ponam mit dem Ziel aktiv ist, die Herrschaft der beiden Pontimache zu brechen. Von einer Person namens Peregrin hat er selbst noch nie zuvor gehört. Er vermutet daher dass die Meldung, die Gesil in das Frerat-System führte, manipuliert wurde und rät ihr die Agentur aufzusuchen, die diese verbreitete um mehr über deren Verfasser in Erfahrung zu bringen. Mit der Hilfe Parvo len Mikkals gelingt es, den Sitz der Agentur Arkonoor auf Virkan zu ermitteln. Dieser ebenfalls von Arkonidenabkömmlingen besiedelte Planet liegt 41 Lichtjahre von Ponam entfernt. Durch ein Täuschungsmanöver kann Parvo len Mikkal die Herrscher zu einer Kooperation bewegen und die ES-Sucher, denen sich Per-E-Kit anschließt, können den Planeten unbehelligt verlassen.
 
Auf Virkan gelingt es dann schnell den Sitz des Senders Arkonoor ausfindig zu machen. Dort sichert man Gesil eine Antwort bis zum nächsten Tag zu. Auf dem Rückweg in ihr Hotel fällt Tamara Juntersman, wie schon am Vortag, ein Verfolger auf. Diesmal schießt er auf die beiden Frauen und als er kurze Zeit zu sehen ist, erkennt Gesil in ihm Assu-Letel, einen der Fürsten des Hexameron!
 
Dieser folgt den Frauen nach dem ersten erfolglosen Angriff und kann sie schließlich in einer Sackgasse stellen und erschießt Tamara Juntersman. Als er seine Waffe auf Gesil richtet, wird er von Per-E-Kit angegriffen, der mit dem von Loydel Shvartz seit dem Aufbruch von Ponam vermissten Kombistrahler auf ihn schießt. Daraufhin setzt sich Assu-Letel ab. Zurück in ihrem Quartier hat Gesil die Vorfälle noch nicht gänzlich verarbeitet als sie die Nachricht erhält, dass die verfälschte Botschaft auf Tantros aufgegeben wurde. Da sie auf Virkan nichts mehr hält, bricht sie mit der TABATINGA umgehend auf.

Perrypedia


Kommentar / Computer

Gesils Sorgen

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Gesils Nachforschungen auf der Welt der Theokraten erwiesen sich als wenig ergiebig - deshalb macht sich die Sucherin nach ES auf den Weiterflug. Welche Gefahren auf Gesils weiterem Weg lauem, darüber berichtet H. G. Ewers im nächsten Band der Perry Rhodan-Serie. Der Roman erscheint unter dem Titel:
 
DER DUNKLE UND SEIN SCHATTEN

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)