Nummer: 1486 Erschienen: 01.02.1990   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Mission auf Akkartil
Eine Terranerin im Strudel der Zeit - und 200 Nakken entscheiden sich
H.G.Ewers

Zyklus:  

21 - Die Cantaro - Hefte: 1400 - 1499 - Handlungszeit: 447 NGZ - Handlungsgegenwart / März 1143 - 20.Juni 1147 NGZ (4035 - 4734 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Rachmayn-System               
Zeitraum: November 1146 NGZ = 4733
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Jason Nolan Kommandant der JOLLY ROGER
Nikki Frickel Eine Terranerin im Strudel der Zeiten
Usher Ein Roboter
Eliot Ein Biont
Emzafor Der Nakk fordert einen Zwischenstop
Varonzem Der Nakk fordert einen Zwischenstop
Perry Rhodan Der Terraner kommt nach Akkartil

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Nakken unter sich
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete: Franz H.Miklis
Leserbriefe: Alexander Huiskes / Georg Domski / Kai Goblirsch
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Auf dem Flug von Lokvorth nach Heleios wird unter den Nakken Uneinigkeit deutlich, und Varonzem und Emzafor fordern, daß sie und ihre Artgenossen zum Planeten Akkartil gebracht zu werden. Nur dort lasse sich das Tolutala auflösen. Varonzem erklärt, erst wenn er für alle wieder »raashdja« sei, wären die Kommunikationsprobleme unter den Nakken beendet und der Flug nach Heleios könne fortgesetzt werden. Sato Ambush läßt die zweihundert daraufhin auf Akkartil absetzen. Da auch er von einem Mini-Black Hole umkreist wird, erinnert der einzige Planet der roten Riesensonne Rachmayn an Nansar, die ursprüngliche Heimat der Nakken. Die UXMAL, mit der Ambush nach Heleios weiterfliegt, wird durch den ehemaligen Piratenraumer JOLLY ROGER ersetzt, der vor dreißig Jahren von den Freihändlern übernommen wurde und Nikki Frickel an Bord hat. Die Terranerin landet mit dem Beiboot JOLLY ROGER 4, das wegen seiner geheimen Anti-Ortungs-Systeme LAURIN genannt wird, beim Zentralgebirge Akkartils, unter dem sich ausgedehnte Anlagen der Nakken befinden. Neben der Proviantmeisterin Carmen DellaNicola begleiten Nikki Frickel der schwarzhäutige Biont Mister Eliot, eine Schimäre mit Merkmalen eines Ertrusers und eines Riesenkänguruhs, und der an einen Toklunten erinnernde Roboter Usher, die beide am 3. Oktober 1146 NGZ auf Kyon an Bord der JOLLY ROGER gekommen sind. Während sie in das unterirdische Labyrinth vordringen, erleben die Gefährten durch Unstetigkeiten im Raum-Zeit-Gefüge Ereignisse der Vergangenheit in veränderter Form neu:
Im Mai 1146 NGZ unternimmt Nikki Frickel mit der JOLLY ROGER 3 einen Erkundungsflug zu dem von Cantaro bedrohten WIDDER-Stützpunkt auf Foggys World, dem vierten Planeten der Sonne Chronon, und kann anschließend ungeschoren zum Mutterschiff zurückkehren, während sie im ursprünglichen Zeitablauf abgeschossen wurde.
Auf Kyon erleben Mister Eliot und Usher, wie von den Cantaro abgesetzte Ektopoden Jagd auf die Bionten machen.
Um den 21. September 1146 NGZ herum stellen die JOLLY ROGER, die PERSEUS, die HARMONIE und die YALCANDU durch mehrere Einflugversuche fest, daß das Perseus-Black Hole von Lakardón verschlossen worden ist, und beobachten, daß auch Schiffe der Cantaro nicht in das Schwarze Loch eindringen können.
Nikki Frickel entdeckt schließlich eine Gruppe von Nakken, die um ein hell leuchtendes, großes, goldenes Ei herum in Trance versunken sind, und erfährt, daß Akkartil einst Sitz einer nakkischen Geheimloge war, der Ayshupon, Ermancluq, Lakardón, Shaarim, Varonzem und andere angehörten und die nicht einmal vor Zeitexperimenten zurückschreckte, um ihr fanatisch angestrebtes Ziel zu erreichen. Um das Vertrauen der Nakken aus dem Humanidrom zu gewinnen, muß Varonzem rituell den Wertvorstellungen der Loge abschwören. Während des Rituals kommt es zu einer erneuten Raum-Zeit-Verschiebung:
Im Auftrag von Homer G. Adams soll Nikki Frickel die Bionten von Kyon für eine engere Zusammenarbeit mit WIDDER gewinnen und außerdem dem nach den Beobachtungen auf Andalor entwickelten Verdacht nachgehen, daß die Cantaro die Fehlzüchtungen zu einem unbekannten Zweck von den Ghetto-Welten abtransportieren. Auf Kyon trifft die Terranerin Mister Eliot und Usher, die vor den Ektopischen Jägern fliehen. Der Roboter verliert dabei einen kristallähnliche Virenballung und rät Nikki Frickel, zu fliehen und sich nach Aktinia zu begeben. Später findet die Raumfahrerin die Überreste Ushers und Eliots. Die übrigen Bionten sind verschwunden.
Nach dieser Änderung des Zeitablaufes fehlt auf Akkartil von Mister Eliot und Usher jede Spur. Statt dessen erinnert sich Nikki Frickel nun daran, auf Aktinia erfahren zu haben, daß die Bionten auf Geheiß Ager Catomens, einer charismatischen Persönlichkeit, auf der zwischen den Milchstraßen-Wällen gelegenen Welt Mycon versammelt werden. Varonzem erklärt, die von Kyon mitgebrachte Virenballung habe durch eine Rückkopplung mit der psionischen Strahlung Akkartil-Anansars die Intensität von Raum-Zeit-Falten verstärkt und dadurch lokal begrenzte Zeitsprünge hervorgerufen. Die Wechselwirkung zwischen den in den Viren gespeicherten Informationen und der Strahlung des Black Holes würden zudem in Nikki Frickels Bewußtsein Erinnerungen an den gelöschten Zeitablauf erzeugen.
Als die ODIN, die QUEEN LIBERTY und die BOX-17411 über Akkartil eintreffen, werden die zweihundert Nakken in den Fragmentraumer gebracht, in dem sich das Zentralplasma befindet. Nikki Frickel berichtet Adams von ihrem neuen Wissen, und der WIDDER-Chef erinnert sich voll Ingrimm, daß vor etwa sechshundertfünfzig Jahren ein Mann mit Namen Ager Catomen mit Unterstützung Galbraith Deightons Hanse-Sprecher wurde und mit einer Clique anderer neuer Hanse-Sprecher die politische Wende zum Schlechten einleitete. Perry Rhodan vermutet, daß Ayshupon bei seiner Begegnung mit Varonzem geflohen sei, weil er annahm, daß der andere Nakk noch immer der Geheimloge angehöre. Emzafor erklärt sich bereit, Ayshupon zu suchen und ihn mitsamt der CUEGGEL, mit der Rhodan ins Sol-System vorstoßen will, zurückzubringen.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Nakken unter sich

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)