Nummer: 1439 Erschienen: 01.03.1989   Kalenderwoche: Seiten: 63 Innenillus: Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Agenten weinen nicht
Informationen für den Untergrund - ein Schläfer wird aktiv
K.H.Scheer

Zyklus:  

21 - Die Cantaro - Hefte: 1400 - 1499 - Handlungszeit: 447 NGZ - Handlungsgegenwart / März 1143 - 20.Juni 1147 NGZ (4035 - 4734 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Stiftermann III   Ferrol            
Zeitraum: Ende Februar bis 5.März 1144 NGZ = 4731
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Yart Fulgen Ein Schläfer wird aktiv
Ralt Nestur Ein Colonel auf der Karriereleiter
Christin Sarlaan Yarts Freundin
Ondri Nettwon Eine Agentin von Widder
Aktet Pfest Ein Agent von Widder
Tauro Kasom Ein Ektopode

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Tyrannen und Widerspenstige
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete: Peter Lohmann: ES
Leserbriefe: Siegfried Böhnke / Joachim Lietzijewitsch / Sascha Hallaschka / Traugott Bösche
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Lars Bublitz / Matthias Laux : Piratenraumer / MOJAVE - Extraterrestrische Raumschiffe / Terranische Beiboote

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Im Jahr 1115 NGZ wird auf Daormeyn Yart Fulgen als Sohn eines plophosischen Wissenschaftlers geboren, der auf die Ghettowelt verbannt wurde, weil er sich geweigert hat, fehlgeklonte Geschöpfe bei einem Waffenversuch zu opfern. Mit sechs Jahren von seinen Eltern getrennt, wird der hochintelligente Fulgen in einem staatlichen Institut zum Soziologen und Statistiker ausgebildet. Nachdem er mit einundzwanzig Jahren durch Förderung des terranischen Betreuungsoffiziers Ralt Nestur den Status eines Diplomaten unter cantarischer Oberhoheit erhalten hat, verläßt Fulgen den Strafplaneten und tritt seinen Dienst auf Stiftermann III an, dem dritten Planeten der roten Sonne Bedden, einem der wichtigsten Stützpunkte des Galaktikums. Wenig später übernimmt Nestur dort eine führende Position im Umsorgungs-Dienst, der gefürchteten Geheimpolizei.
Sieben Jahre verbringt Fulgen, der schon auf Daormeyn von einem Informanten der Widder über die wahre Situation in der Milchstraße aufgeklärt wurde, als schlafender Widder-Agent auf dem Planeten Stiftermann III, dessen Bewohner unter ständiger Kontrolle durch Logobionten des Systems stehen. Ende Februar 1144 NGZ überbringt der Fehlbiont Takks, eine Schimäre mit dem Körper eines Neufundländers und dem Gesicht und den Händen eines Menschen, die von Fulgen als scheinbar unintelligentes Haustier gehalten wird, insgeheim aber als Bote zwischen dem Statistiker und seinem Unterrichter fungiert, die Aufforderung zu einem Treffen mit dem WIDDER-Kontaktmann. Fulgens Unterrichter wird jedoch von Hyguphoten des Umsorgungs-Dienstes umstellt und zerstrahlt sich selbst.
Am 27. Februar erfahren Fulgen und seine Freundin Christin Sarlaan bei einer illegalen Recherche im planetaren Zentralrechner, daß Daarshol und Pedrass Foch mit ihrer Space-Jet auf Stiftermann III gelandet sind und daß zwei Raumschiffe den Chronopuls-Wall von außen durchquert haben und zwischen den Wällen im Drya-Pallu-Sektor festsitzen. Da dies bedeutet, daß jenseits des Chronopuls-Walles Leben existiert und daß der dritte Wall durchbrochen werden kann, wird die Information unter strengste Geheimhaltung gestellt. Durch das Kodewort GORATSCHIN aktiviert Fulgen daraufhin einen Pikosyn seines Unterrichters, den ihm Takks überbracht hat, und erfährt, daß er einen Kongreß auf Ferrol besuchen soll. Am folgenden Tag übermittelt der Cantaro Bolvershol, der Vollkommen-Sprecher des Umsorgungs-Rates, dem Statistiker NATHANs Einladung zu dem Symposium auf dem Wega-Planeten, und Fulgen startet unverzüglich mit dem arkonidischen Kugelraumer TAMAN. Daß auch der Ektopode Tauro Kasom an dem Flug teilnimmt, beunruhigt Fulgen, da die aus Ertrusern geschaffenen Multi-Cyborgs, die ihre Körper in selbständig handelnde Module zerlegen können, gefürchtete Jäger im Auftrag der Cantaro sind.
Unmittelbar nachdem Fulgen am 3. März auf Ferrol gelandet ist, dringt die plophosische WIDDER-Agentin Ondri Nettwon als Invitro-Hosteß zu ihm vor, tötet den ferronischen Umsorgungs-Dienst-Offizier, der ihn bewacht, und bringt ihn gemeinsam mit ihrem Kollegen, dem Überschweren Aktet Pfest, in ein Geheimversteck ihrer Organisation, die auf der Ferronenwelt das Multimedia-Spektakel 700 als Tarnung benutzt. Entsetzt erfährt Fulgen, daß Christin Sarlaan, die ebenfalls eine WIDDER-Agentin war, sich mit Takks in Energie aufgelöst hat, um alle Spuren zu verwischen. Fulgens sensationelle Entdeckung wird über Funk an den Stützpunkt Nordlicht übermittel. Am 5. März müssen die Widder überstürzt in eine andere Basis fliehen, weil Hyguphoten des Geheimdienstes ihren Stützpunkt angreifen. Über Funk teilt Kasom mit, daß die Gebrauchsanweisung des Zyklop-vierfach-Kombers, den Nestur Fulgen als Dienstwaffe mitgegeben hat, den verräterischen Peilsender enthält. Als Nestur, der bereits auf Stiftermann III Verdacht gegen Fulgen geschöpft hat und dem Statistiker gefolgt ist, angreift, setzt der Ektopode seine neun Module ein, um den Rückzug der Widder zu sichern. Das Kopfteil, das als einziges den Kampf übersteht, enthält den Vario-500, der mit dem Gehirn des aus der berühmten Kasom-Familie stammenden Ertrusers eine Symbiose eingegangen ist, als dessen Körper von den Cantaro mißbraucht wurde. Er berichtet, daß Bolvershol, der Nastur mißtraute, den Ektopoden auf Fulgen angesetzt hat. Durch einen Transmitter fliehen die Widder mit Fulgen und dem Kasom-Kopf zu einem einsamen Planetoiden des Wega-Systems.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Tyrannen und Widerspenstige

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)