Nummer: 1385 Erschienen: 01.03.1988   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Die Materiewippe
Projekt Zeitschluß - eine Galaxis soll entführt werden
Kurt Mahr     

Zyklus:  

20 - Tarkan - Hefte: 1350 - 1399 - Handlungszeit: 447 - 448 NGZ (4034 - 4035 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Ashkalu               
Zeitraum: 7.Oktober – Anfang Dezember 447 NGZ = 4034
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Reginald Bull Er fliegt los, um eine Galaxis zu retten
Gucky Bullys Begleiter
Nikki Frickel Bullys Begleiter
Wido Helfrich Bullys Begleiter
Narktor Bullys Begleiter
Spence Harbaugh Ein Terraner im Bann der Lehre des Hexamerons
Vellom sav Aard Ein prominenter Hauri von Ashkalu
Cuyel qar Sayit Ein prominenter Hauri von Ashkalu

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Die Strahlung des kosmischen Hintergrunds
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete: Wolfgang Deilmann: Spruch
Leserbriefe: PRC Melbar Kasom - Alexander Schäfer / Uwe Schmidt / Michael Paulun / Dr.med.Helmut Brammer
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke: Joachim Wehmöller
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Aus Daten des Vario-500 wird gefolgert, daß Ashkalu, der Planet auf dem sich die meekorahseitige Materiewippe des Hexameron befindet, zu Marty-fünf gehören muß, einem Kugelsternhaufen im Halo der Galaxis Pinwheel. Um die Hauri aus der Reserve zu locken, veranlaßt man kartanische Kolonisten des Planeten Melanche, ihre Freunde in Sayaaron am 9. Oktober 447 NGZ in einem offenen Funkspruch um einen Hypertrop-Zapfer zu bitten. Wie erwartet, kapern die Hauri am 30. Oktober die VENLO, als diese mit dem Hypertrop auf dem Weg von ROSTOCK nach M 33 Marty-fünf passiert. Dabei nehmen sie Spence Harbaugh gefangen, der sich freiwillig als einziges reguläres organisches Besatzungsmitglied in dem robotischen Großtransporter aufhält. In der Hypertrop-Anlage verborgen, gelangen Reginald Bull, Gucky, Nikki Frickel, Narktor und Wido Helfrich nach Ashkalu im System der Sonne Veenor. Während die Galaktiker die Materiewippe untersuchen, überwältigen sie am 8. November den Wasserträger Cuyel qar Sayit und nehmen gleichzeitig den bewußtlosen Harbaugh mit. Der rote Hauri tötet sich selbst und weckt durch seinen Todesimpuls Harbaugh, der durch psionische Beeinflussung zu einem Anhänger des Hexameron gemacht wurde. Er wird jedoch von Hauri erschossen, die ihn für einen Verräter und den Entführer Cuyel qar Sayits halten.
Bull und seine Gefährten stellen fest, daß die Materiewippe gewaltige Energiemengen für ein Saugfeld speichert, das beim Transfer des dritten Hangay-Viertels auf ein Signal seiner Zwillingsstation in Tarkan den Energiefluß des Kartanin-Projektes anzapfen soll. Ein kurzfristig entstehendes Feld soll dann ganz M 33 einhüllen und nach Tarkan transferieren. Die Galaktiker deponieren Bomben an zentralen Punkten der Anlage, bleiben aber aus Sicherheitsgründen bis zum 30. November auf Ashkalu. Als sich beim beginnenden Transfer Hangays die Materiewippe aktiviert, ziehen sie sich durch einen transportablen Transmitter in die CIMARRON zurück, das neue Raumschiff, das die LFT Bull zur Verfügung gestellt hat. Die CIMARRON hat die Form eines zweihundert Meter langen stumpfen Keils, der am Heck einhundertzwanzig und am Bug sechzig Meter breit ist. Als Piloten fungieren Ian Longwy und Lalande Mishkom. Zur Besatzung gehört auch der eigenartige Robotwartungsspezialist Benneker Vling.
Da die Gegenstation in Tarkan nicht mehr existiert, zerreißt die in der Materiewippe gespeicherte Energie den Planeten Ashkalu. Gemeinsam mit der SORONG verfolgt die CIMARRON acht aus dem Veenor-System fliehende Raumschiffe der Hauri zum zweiten Hangay-Viertel. Einem mentalen Ruf gehorchend, schließen sich Dao-Lin-H'ay und Oogh at Tarkan mit der MAI-KI den terranischen Einheiten an. Nachdem sie am 8. Dezember den Strangeness-Wall durchquert haben, geraten die Schiffe in eine Raum-Zeit-Falte.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Die Strahlung des kosmischen Hintergrunds

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)