Nummer: 1102 Erschienen: 05.10.1982   Kalenderwoche: Seiten: 65 Innenillus: 2 Preis: 2,00 DM Preis seit 2001 in €:

Der letzte Mirvaner
Spähtrupp der Teleporter - zum Wrack im Weltraum
Clark Darlton     

Zyklus:  

17 - Die Endlose Armada - Hefte: 1100 - 1199 - Handlungszeit: 426 - 427 NGZ (4013 - 4014 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  05 - Moralischer Kode / Hefte: 1000 - 1399 / Zyklen: 16 - 20 / Handlungszeit: 424 NGZ (4011 n.Chr.) - 448 NGZ (4035 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Endlose Armada               
Zeitraum: 6. - 11. April 426 NGZ
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Terraner schickt den Spähtrupp der Teleporter aus
Gucky Der Mutant unterwegs auf Erkundung
Ras Tschubai Der Mutant unterwegs auf Erkundung
Fellmer Lloyd Guckys Kontaktmann auf der BASIS
Jainchuchuman Ein Zence
Wech-Wech-Frogrout Eine Sopkalaride

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Alfred Kelsner   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Mann - geht das ins Geld !
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe: Peter Prodehl / Michael Schörner
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten / ab PR 3001 - Perry Rhodan-Fanszene
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:  Alfred Kelsner  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
� Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Nach Clifton Callamons Rückkehr stoßen Ras Tschubai und Gucky durch Teleportationen in die Endlose Armada vor, springen in einen Goon-Block und treffen schließlich auf die Armadaeinheit 1004, den Verband der Zencen, deren Schiffe aus bis zu sechs Zylindern zusammengesetzt sind, aus denen im rechten Winkel eine dünne Röhre ragt. Die Zencen selbst sind braunrot gesprenkelte, fettleibige Wesen mit zwei kurzen Beinen und zwei langen, dünnen Armen. Wie die an Tellerfüßen ansetzenden Zehen sind die jeweils zwölf Finger der Hände mit Saugnäpfen ausgestattet. Der von einem Knochenwulst umgebene Kopf trägt kleine gitterähnliche Gebilde, die für Sehen, Riechen und Hören verantwortlich sind, und feingesplitterte Hornplättchen als Sprechwerkzeuge. Die Zencen stehen seit Generationen mit den Sopkalariden im Streit um die HAYSERKEIL, das letzte Raumschiff der legendären Mirvaner. Diese bildeten einst die Armadaeinheit 889, die nun durch das Aussterben ihrer Bewohner zu einer Mumieneinheit geworden ist. Die matriarchalisch organisierten Sopkalariden besitzen einen kurzen Körper mit struppigem, hellblauem Pelz, vier Beine, zwei Arme, die jeweils in sechsgriffigen Halteklauen enden, und einen spitz zulaufenden Kopf mit großen, dunkelblauen Augen. Ihre Schiffe, die aus zwei in Richtung ihrer Längsachsen verbundenen Ellipsoiden zusammengesetzt sind, bilden die Armadaeinheit 27.
Tschubai und Gucky vermitteln zwischen den beiden verfeindeten Armadavölkern und dringen zusammen mit dem Zencen Jainchuchuman und der Sopkalaridin Wech-Wech-Frogrout in das Wrack der HAYSERKEIL ein, einen unregelmäßigen Klotz von eintausendfünfhundert Metern Länge und einem Querschnitt von vier- bis sechshundert Metern, der in seinem Inneren von dichter Vegetation erfüllt ist. Deren Zentrum bildet ein monströses, einhundert Meter langes, fünfzig Meter breites und zwanzig Meter hohes Pflanzenwesen, das mit seinen psionischen Fähigkeiten seine Opfer anlockt, die dann von den mit ihm verbundenen Pflanzen resorbiert werden. Die über ihm schwebende Armadaflamme macht deutlich, daß in dem Ungeheuer das verschwundene Volk der Mirvaner vereint ist. Gucky und Tschubai widerstehen den hypnotischen Impulsen, töten das Monstrum und retten so Jainchuchuman und Wech-Wech-Frogrout das Leben.
Obwohl der Befehl ergeht, die beiden fremden Eindringlinge einem Gericht vorzuführen, lassen der Zence und die Sopkalaridin die beiden Teleporter entkommen.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Mann - geht das ins Geld !

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2019)