Nummer: 1643 Erschienen: 01.02.1993   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,50 DM Preis seit 2001 in €:

Psychospiel auf Akon
Michael Rhodan zeigt Nerven - der Friedensplan tritt in Kraft
Peter Terrid

Zyklus:  

23 - Die Ennox - Hefte: 1600 - 1649 - Handlungszeit: 1199 - 1202 NGZ (4786 - 4789 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  07 - Das große Kosmische Rätsel / Hefte: 1600 - 1799 / Zyklen: 23 - 26 / Handlungszeit: 1199 NGZ (4786 n.Chr.) - 1220 NGZ (4807 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Eastside   Solsystem   Akon    TENTRA BLUE      
Zeitraum: Frühjahr 1201 NGZ = 4788
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Michael Rhodan Der Sohn Perry Rhodans startet ein gefährliches Psycho-Abenteuer
Cailman Tzyk Der Blues-Kommandant entpuppt sich als gerissener Doppelspieler
Arinu Barras Ein ungewöhnlicher Friedensstifter der Linguiden
Lothea Vilgor Eine akonische Geheimdienstlerin trickst mit allen Mitteln
Alnora Deponar Die Blaue Schlange spielt einen Trumpf aus

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Die unerforschte Milchstraße
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Lars Bublitz : Terranisches Experimentalschiff FORNAX - Terranische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Angesichts der immer deutlicher werdenden hegemonialen Ambitionen der Akonen sind die Tentra-Blues daran interessiert, sich aus dem vor zwanzig Jahren mit den Springern und dem Blauen System geschlossenen Beistandspakt zu lösen, der sie in eine Abseitsstellung innerhalb des Galaktikums gebracht hat. Nach der Ermordung Yeni Zynoks bemüht sich die Regierung der Tentra, der Block der ersten Verantwortung, um die Unterstützung der Linguiden, doch alle namhaften Friedensstifter lehnen ab. Daraufhin erhält Cailman Tzyk, der Kommandant der TENTRA BLUE, der auch bei den Akonen als loyaler Verbündeter gilt, den Auftrag, Arinu Barras ins Akon-System zu bringen, einen zweiundzwanzigjährigen Friedensstifter unbekannter Herkunft. Zynok hatte Barras' Talent einst erkannt und den Linguiden mit sechzehn Jahren als Ziehsohn aufgenommen. Nachdem er gerade den um eine versprochene Heirat entbrannten Zwist zweier Springersippen geschlichtet hat, hält sich Barras, der seinen Kimastrauch sucht, auf Viron im Nashaan-System auf. Obwohl er nie von einem Friedensstifter ausgebildet wurde, genießt der äußerlich unscheinbare junge Mann bei den einfachen Linguiden großes Ansehen. Zwar entlarvt er Tzyks Antrag auf Vermittlung zwischen Blues und Akonen als den Versuch betrogener Betrüger, sich aus der Affäre zu ziehen, folgt aber dem Tentra in dessen Schiff.
Unmittelbar darauf erhält Tzyk von Akon den Befehl, einen bestimmten Punkt im All anzusteuern. Die TENTRA BLUE trifft dort auf die MAGENTA, und Tzyk wird von Alnora Deponar beauftragt, im Sol-System zu ermitteln, auf welche Weise der Zugang zu Wanderer gesichert ist. Zugleich informiert ein Verräter an Bord des Blues-Schiffes die Akonen über die Anwesenheit des Friedensstifters. Da er von dem Verräter weiß und auf Sphinx mit einer Falle für Barras rechnet, verbündet sich Tzyk im Sol-System heimlich mit Michael Rhodan, dessen MONTEGO BAY der um Wanderer stationierten Wachflotte angehört. Nach dem Kontakt fliegt die TENTRA BLUE einen Scheinangriff auf die Wachflotte und flieht anschließend, von der MONTEGO BAY verfolgt, ins Blaue System. Michael Rhodan erklärt, einen Aggressor stellen zu wollen, und die MONTEGO BAY erhält Landeerlaubnis auf Sphinx. Dort erwartet Lothea Vilgor, die Kommandantin eines akonischen Geheimkommandos, daß Barras als Terraner in den Hohen Rat eingeschmuggelt werden soll. Die Akonin beabsichtigt, das Vorhaben zu durchkreuzen und Michael Rhodan und damit indirekt auch dessen Vater der Lächerlichkeit preiszugeben. Der Terraner erhält das Recht, zusammen mit einem Begleiter vor dem Regierungsgremium seine Vorwürfe gegen Tzyk vorzubringen, doch der Plan der Akonin, den Linguiden in einen Transmitter zu locken und so sein Kima zu zerstören, scheitert, weil sich Barras in Wirklichkeit durch eine Ganzkörpermaske, wie sie bereits früher von einem terranischen Kommando benutzt wurde, als Blue tarnt. Der Friedensstifter kann auf diese Weise vor dem Großen Rat sprechen und durch seine Worte dessen Haltung ändern.
Wenig später kündigt Alnora Deponar Tzyk eine Untersuchung der TENTRA BLUE an, läßt jedoch als Vergeltung statt der Inspektoren eine Bombe im Transmitter des Diskusraumers materialisieren.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Die unerforschte Milchstraße

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)