Nummer: 1635 Erschienen: 01.12.1992   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,50 DM Preis seit 2001 in €:

Schach der Blauen Schlange
Auf der Spur der MAGENTA - ein Mond wird zum Brennpunkt
Robert Feldhoff

Zyklus:  

23 - Die Ennox - Hefte: 1600 - 1649 - Handlungszeit: 1199 - 1202 NGZ (4786 - 4789 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  07 - Das große Kosmische Rätsel / Hefte: 1600 - 1799 / Zyklen: 23 - 26 / Handlungszeit: 1199 NGZ (4786 n.Chr.) - 1220 NGZ (4807 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Taarnor-System   Szal-Mien            
Zeitraum: Anfang Januar 1201 NGZ = 4788
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Terraner auf der Spur der Blauen Schlange
Henna Zarphis Die schöne Akonin schickt eine Geheimbotschaft zur ODIN
Ronac Ein Eingeborener von Szal-Mien wird plötzlich intelligent
Corto Horrigan Ein ATK-Spezialist von Culmen III macht Maske
Syla Poupin Die beiden Siganesen entscheiden eine Schlacht
Moran Rauter Die beiden Siganesen entscheiden eine Schlacht

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Szal-Mien - Der Rohstoffe wegen
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
Oliver Johanndrees : DAORMEYN - Yart Fulgens Flaggschiff - Terranische Raumschiffe

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Die MAGENTA hält sich im geheimen Hauptquartier der Blauen Legion auf Aszal verborgen, dem Mond Szal-Miens, des zweiten Planeten des Taarnor-Systems, dessen Eingeborene bei den Akonen Tsuin-Wurzeln, die auf Sphinx als Delikatesse gelten, gegen einfache Werkzeuge eintauschen. Die Szal-Miener, die auf einer steinzeitlichen Kulturstufe stehen, sind etwa 1,3 Meter hoch, haben große Köpfe mit fünf oder sechs Augen und eine braune Borkenhaut. Beim Abliefern der Tsuin-Wurzeln in den Fremdenhäusern der Akonen werden einzelne Szal-Miener wiederholt Hypnoschulungen unterworfen, um sie zu Bergbausklaven auszubilden.
Als die DAORMEYN, ein einhundertvierzig Meter langer, einhundertzehn Meter breiter und fünfundvierzig Meter hoher Diskus, am 31. Dezember 1200 NGZ im Taarnor-System auftaucht, erdulden die Akonen auf Szal-Mien mit arroganter Passivität die Inspektion des Planeten, die Yart Fulgen offiziell im Auftrag des Galaktikums durchführt, mit dessen Zustimmung das Blaue System Taarnor 1150 NGZ zu seinem Protektorat erklärt hat. Beim Anflug setzt Fulgens Schiff jedoch heimlich den kleinwüchsigen Kolonialarkoniden Corto Horrigan von Culmen III ab, damit er in der Maske eines Szal-Mieners, in der sich auch die siganesischen Hytrap-Spezialisten Syla Poupin und Moran Rautar verbergen, die Machenschaften der Akonen auskundschaften kann. In einem Fremdenhaus gerät auch Horrigan in die Hypnoschulung und wird anschließend per Transmitter nach Aszal abgestrahlt, wo zahlreiche Szal-Miener in Bergwerken arbeiten müssen. Nach Meinung der Siganesen läßt sich die anachronistische Verwendung von Sklaven nur durch die Herrenvolk-Ideologie der Akonen erklären.
Am 3. Januar 1201 NGZ landen auch die ODIN und fünf Schiffe der Kosmischen Hanse mit einem Inspektionsauftrag des Galaktikums auf Szal-Mien. Um Perry Rhodan eine Botschaft senden zu können, schlägt Henna Zarphis ihrer Schwester vor, dem Terraner falsche Daten zuzuspielen und dazu den Ennox Guido zu benutzen, der kurz zuvor in der MAGENTA aufgetaucht ist und erklärt hat, daß die Ennox nicht länger bereit sind, die gewalttätige Politik der Akonen zu unterstützen. Guido und seine Gefährten transportieren die Einzelteile des Roboters Accoma in die ODIN. Nach dessen Montage werden in seinem Speicher zwei Dateien entdeckt. Der ersten zufolge befindet sich das wahre Versteck der Blauen Legion in einem Sonnensystem des galaktischen Zentrums. Die zweite enthält eine persönliche Botschaft von Henna Zarphis an Rhodan, die die erste Datei als Fälschung entlarvt und Aszal als Zentrale der akonischen Geheimorganisation preisgibt. Außerdem erzählt die Akonin ihre und Alnora Deponars Geschichte und erklärt, daß ihre Schwester nach dem ewigen Leben strebe.
Als die ODIN, ihre Begleitschiffe und die DAORMEYN daraufhin den Mond Szal-Miens untersuchen, werden sie mit Transformkanonen beschossen. Horrigan befreit jedoch die Szal-Miener, die die akonische Station zu verwüsten beginnen, während die Siganesen die Geschützstellungen syntronisch lahmlegen. Die Akonen ergeben sich, können zuvor jedoch die MAGENTA durch einen Transmitter abstrahlen. Die fünfhundert auf Siga gefertigten Transponder-Chips werden sichergestellt.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Szal-Mien - Der Rohstoffe wegen

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)