Nummer: 1633 Erschienen: 01.12.1992   Kalenderwoche: Seiten: Innenillus: Preis: 2,50 DM Preis seit 2001 in €:

Eine Falle für die MAGENTA
Akonen im Stouvan-Sektor - das ATK greift ein
Arndt Ellmer

Zyklus:  

23 - Die Ennox - Hefte: 1600 - 1649 - Handlungszeit: 1199 - 1202 NGZ (4786 - 4789 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  07 - Das große Kosmische Rätsel / Hefte: 1600 - 1799 / Zyklen: 23 - 26 / Handlungszeit: 1199 NGZ (4786 n.Chr.) - 1220 NGZ (4807 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Titan   Humanidrom   Hestera         
Zeitraum: 1. - 15. Dezember 1200 NGZ = 4787
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung: 
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

 
Die Hauptpersonen
Yeni Zynok Ein Blue bezahlt seinen Idealismus mit dem Leben
Tephar Alropis Der galaktische Rat der Akonen gerät in Bedrängnis
Keskidi Ein "tauber" Ennox
Rebecca Sie spricht und agiert für Akon
Yart Fulgen Der ATK-Chef stellt eine Falle für die »Blaue Schlange«
Perry Rhodan Er glaubt weiterhin an die Schuld von Henna Zarphis

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner:   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: Der unwirkliche Zellaktivator
PR-Kommunikation:
Statistiken:
Witzrakete:
Leserbriefe:
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nummer:  / Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten:
Fanzines:
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: - Seiten:
Cartoon :
Reporttitel:
Reportgrafik:
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews:
Reportvorschau:
Reportriss: :

Innenillustrationen


Zeichner:    
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Am 2. Dezember 1200 NGZ muß Myles Kantor feststellen, daß das Pyramidenprisma sein Geheimnis auch bei Untersuchungen während eines Hyperraumfluges der FORNAX nicht preisgibt.
Auf Mimas erfährt Perry Rhodan von Karneomer, dem Stellvertreter Gureods, daß vor einigen Jahren Akonen das Gom-Tor der Transmitterbrücke nach Estartu aufgesucht und sich über die Transmittertechnik der Somer informiert haben. Die Verhandlungen wurden von einer Frau geführt, bei der es sich nach Karneomers Beschreibung jedoch nicht um Henna Zarphis handelte. Anschließend bricht Rhodan auf Yart Fulgens Bitte mit der ODIN zum Humanidrom auf.
Weil sie angesichts der offensiven akonischen Politik vom Bündnis mit Sphinx abrücken will, versucht im Humanidrom die Galaktische Rätin aller Blues-Völker, die Apaso Gyi Ziü, den akonischen Galaktischen Rat Tephar Alropis hinzuhalten, der von den Blues die Entsendung einer Hilfsflotte fordert. In Gyi Ziüs Auftrag hält der gatasische Diplomat Yeni Zynok Kontakt mit dem Agenten Tidüfdyli, der außerhalb des Humanidroms die Pläne der Akonen ausspioniert. Zynok erfährt, daß sich die Akonen, nachdem sie mehrere Planeten der Einflußsphäre Arkons annektiert und unter das Handelsdiktat der Springer gestellt haben, nun dem Stouvan-Sektor zuwenden, zu dem vierzehn arkonidische Kolonialwelten gehören. Auf einen Hinweis, daß seine Verbindung zu Tidüfdyli durchschaut worden sei, sucht der Blue das Raumschiff seines Informanten auf, wo er jedoch nur noch dessen abgetrennten Kopf vorfindet.
Unterdessen trägt im Schwingungstempel des Humanidroms Tydon von Tramis, der Galaktische Rat Arkons, seine Vorwürfe gegen die Akonen vor. Die Ennox, die an der Verhandlung regen Anteil nehmen, beschwören die Galaktiker immer wieder, ihre Zwistigkeiten zu beizulegen und sich der Beseitigung der Toten Zone zu widmen. Fulgen und Rhodan informieren das Galaktikum über die MAGENTA und den XD-Transponder, mit dem sich die Akonen in arkonidische Transmittersendungen einschalten und wertvolle Güter entwenden, um die arkonidische Wirtschaft zugunsten der Springer zu schädigen. Als Zynok nach seiner Rückkehr ins Humanidrom durch die Explosion eines manipulierten Vertigo-Roboters getötet wird, fliegen Rhodan und Fulgen mit der ODIN und der TALARION sofort zum Stouvan-System.
Fulgen hat akonfreundlichen Ennox die Information zugespielt, daß das ATK auf Hestera, dem zweiten Planeten der Sonne Stouvan, den Hytrap entwickele und daß diese neue Geheimwaffe per Transmitter in die TALARION abgestrahlt werden solle. In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Hytrap auf Hestera um eine Attrappe, in der in der Hoffnung, daß die Transmittersendung von der MAGENTA abgefangen werde, ein einunddreißigköpfiges Einsatzkommando verborgen ist. Wie erwartet erscheint am 15. Dezember die MAGENTA in Stouvan-System. Da eine Bemerkung eines plötzlich aufgetauchten Ennox aber erkennen läßt, daß die Akonen den Plan durchschaut haben, wird der Hytrap im letzten Augenblick geräumt. Als er in der TALARION rematerialisiert, explodiert er. Die MAGENTA flieht, doch ein Beweis, daß sie mit ihrem XD-Transponder in die Übertragung der Hytrap-Attrappe eingegriffen hat, kann nicht erbracht werden.
Als die Nachricht eintrifft, daß Akonen auf Siga aufgetaucht seien, wo der echte Hytrap, der die Transmitteremissionen der MAGENTA orten soll, in Fulgens Raumschiff DAORMEYN eingebaut wird, starten Rhodan und Fulgen mit der ODIN zu Gladors Stern.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2


Kommentar / Computer

Der unwirkliche Zellaktivator

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)